Fandom

Pfotenballenklub

Zhonenkäfig

1.604Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Der Zhonenkäfig ist ein Zusatzdungeon in Tales of Graces f. In der nicht in Europa erschienenen Ursprungsversion für die Nintendo Wii existierte das Dungeon noch nicht.

FreischaltenBearbeiten

Um den Zhonenkäfig freizuschalten, muss das Spiel bereits einmal durchgespielt worden sein. Wurde ein neuer Spielstand im Zukunftskapitel begonnen, muss dieses erst durchgespielt werden.

Nachdem man das Spiel beendet und gespeichert hat, kann man den durchgespielten Spielstand neu laden. Man beginnt in der untersten Ebene des Ghardia-Schachtes. Am dortigen Speicherpunkt aktiviert sich die Plauderei Botenjungen, in der Pascal eine Nachricht von Fourier erhält.

Fourier berichtet, dass Frederic Barnes bereits seit einiger Zeit ihren Lapcomp geliehen hat und sie ihn zurück haben möchte. Sie hätte zu viel im Labor zu tun und die Helden wären mit dem Shuttle viel schneller in Lhant.

Daraufhin reisen die Helden nach Lhant, zum dortigen Anwesen, und werden von Humanoiden angegriffen, die aus dem Himmel gestürzt sind. Kurz darauf werden sie Zeugen davon, wie Frederic in den Himmel entführt wird. Pascal erkennt daraufhin, dass die Humanoiden nicht von Fodra hergestürzt sein können und meint dann herauszufinden, dass Frederic nach Foselos gehoben wurde, woraufhin sie zu Ephineas Ring aufbrechen, um Frederic zu retten. Damit wird der Zhonenkäfig freigeschaltet.

NutzungBearbeiten

Als sie den Zhonenkäfig das erste Mal betreten, versucht Pascal daran herumzubasteln. Dabei gelingt es Frederic, sich mithilfe des Lapcomps in Pascals Kommunikator zu hacken, sodass Frederic "durch sie" mit den anderen sprechen kann und alles zum Zhonenkäfig erklärt. Dank Frederics Anweisungen können sie mithilfe eines Apfelgummis den Zugang zur ersten Etage des Zhonenkäfigs öffnen und ihn betreten.

Jede Etage benötigt einen speziellen Gegenstand, der als Opfergabe dem Altar dargebracht werden und einen gewissen Wert übersteigen müssen. Diese Opfergabe verschwindet, wenn man auf der Etage des Zhonenkäfigs besiegt wird. Gewinnt man, erhält man sie dementsprechend wieder zurück.

Die Etagen müssen nicht alle und auch nicht in der richtigen Reihenfolge betreten werden. Mit dem entsprechenden Gegenstand kann nach der ersten Etage also bereits die neunte betreten werde.

Die Feindesstärke beginnt auf jeder Ebene mit 125 Prozent. Sie steigt kontinuierlich, egal ob man sich bewegt oder nicht. Durch rasche Kämpfe oder diverse Säulen kann sie wieder gesenkt werden. Die Feindesstärke kann höchstens 200 Prozent betragen.

Die zehnte Etage kann erst betreten werden, wenn die drei Chroma-Drachen bezwungen wurden. Mithilfe der drei Cryas, die sie hinterlassen, gelangt man dann auf die zehnte Etage, um Solomus zu bekämpfen.

GeschichteBearbeiten

"Vor zweihundert Jahren sah sich die Welt mit einer Krise von noch nie dagewesenem Ausmaß konfrontiert. Das Zhonenkäfig-Satellitenverteidigungssystem geriet außer Kontrolle. Als dies geschah, wurde das Wesen, das als Solomus bekannt ist, superaktiviert. Solomus rief neun Krieger von der Oberfläche herbei und stellte einen Kampftrupp zusammen, die Terma-Zehn, mit ihm als zehntem Mitglied. Während wir uns hier unterhalten, trachten sie danach, die Welt zu zerstören!" - Frederic Barnes


Wie Foselos wurde auch der Zhonenkäfig von den Amarcianern von Fodra erschaffen. Solomus, das Satellitenverteidigungssystem, herrscht über den Zhonenkäfig, er ist aber auch der Erschaffer der drei Chroma-Drachen, die die Valkines-Cryas binden, und kontrolliert damit das Eleth von Ephinea.

Tales of Graces fBearbeiten

Da Solomus in den Besitz des Lapcomp gelangt, den Pascal für Fourier zurückholen soll, sehen die Helden sich gezwungen, bis zu ihm durchzudringen und die Maschine zurückzuholen. Hierbei müssen sie die Terma-Zehn, den von Solomus zusammengestellten Kampftrupp besiegen. Darunter sind auch ihnen wertvolle Freunde, doch im Zhonenkäfig ist der Tod nicht endgültig.

Schließlich gelingt es den Helden, auch Solomus zu bezwingen, und sie erhalten von ihm den Lapcomp zurück. Pascal schafft es, mit der Hilfe des Gerätes das Satellitenverteidigungssystem neuzustarten, sodass alles Eleth befreit wird - daraufhin beginnt Solomus jedoch einfach vom Neuen, Eleth zu sammeln.

Pascal entdeckt zudem diverse Bildchen (über 600) mit halbnackten Damen darauf, die, wie sie herausfindet, von Frederic angesehen wurden. Dieser erhält daraufhin von seiner Enkeltochter Cheria Barnes eine Standpauke und das Verbot, den Lapcomp noch einmal zu berühren.

Eleth-RauschBearbeiten

Vor allem Malik Caesar, später aber auch Cheria, zeigen Anzeichen eines Eleth-Rausches. Dies geschieht, wenn der Körper zu viel Eleth ausgesetzt ist, was gerade im Zhonenkäfig geschieht - denn Solomus sammelt möglichst viel Eleth von Ephinea, um es davor zu bewahren, von Lambda absorbiert zu werden. Im Eleth-Rausch benehmen die Betroffenen sich leicht anders, vielleicht sogar unsinnig, und handeln auf eigenartige Weise.

TriviaBearbeiten

  • Das eine Bildchen, das man nach dem Kampf gegen Solomus sieht, welches von Frederic betrachtet wurde, stellt Judith aus Tales of Vesperia dar.
  • Im Zhonenkäfig allein finden zwei Cameo-Auftritte aus anderen Tales of-Teilen statt.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki