FANDOM


Der Zhonenkäfig ist ein Zusatzdungeon in Tales of Graces f.

AllgemeinesBearbeiten

Der Zhonenkäfig befindet sich auf Foselos, dem Ring Ephineas, der die "Aquasphäre" erschafft und als Satellitenverteidigungssystem gilt, also als Schutz für Ephinea, das ein natürlicher Satellit von Fodra ist. Der Zhonenkäfig ist die Heimat von Solomus, dem Bewusstsein des Satellitenverteidigungssystems. Solomus steuert von hier aus die Valkines-Cryas, die das Eleth der Welt kontrollieren. Als Teil von Foselos wurden auch der Zhonenkäfig und Solomus von den Amarcianern von Fodra erschaffen, für die die Besiedelung Ephineas ein Teil eines Landgewinnungsprozesses gewesen ist.

Solomus war ursprünglich ein schlafendes System, bis er durch eine Katastrophe zweihundert Jahre vor der Hauptgeschichte aktiviert wurde und seither danach trachtet, die Welt zu zerstören, weshalb er sich einen Kampftrupp namens Terma-Zehn zusammenstellt, mit sich selbst als zehntem Mitglied. Es ist anzunehmen, dass diese Katastrophe mit Lambda und Protos Heis zusammenhängt, da Solomus sich selbst darauf programmiert hat, Lambda um jeden Preis aufzuhalten.

Massenweise Eleth fließt durch den Zhonenkäfig, sodass ein Zustand hervorgerufen werden kann, der "Eleth-Rausch" heißt. Hierbei verhalten sich die Betroffenen leicht anders, oft sogar unsinnig oder handeln auf eigenartige Weise, aber tödlich ist der Zustand nicht. Selbst nach einem verlorenen Kampf stirbt im Zhonenkäfig nichts, da das Eleth alles am Leben erhält.

Tales of Graces fBearbeiten

FreischaltenBearbeiten

Die Hauptgeschichte des Spiels muss einmal durchgespielt werden, um den Zhonenkäfig freizuschalten. Sofern ein neuer Spielstand im Zukunftskapitel begonnen wurde, muss dieses erst durchgespielt werden, um Zugang zum Zhonenkäfig zu erhalten. Nachdem der erste Spieldurchlauf beendet ist und gespeichert hat, kann diese Datei erneut geladen werden. Die Helden beginnen in der untersten Ebene des Ghardia-Schachts, kurz vor dem Endgegner. Am dortigen Speicherpunkt lässt sich die Plauderei "Botenjungen" aktivieren, in der Pascal von ihrer Schwester Fourier eine Nachricht bekommt und für sie Frederic Barnes in Lhant aufsuchen soll, um Fouriers Lapcomp zurückzuholen.

Daraufhin reisen die Helden nach Lhant zum Anwesen und werden von Humanoiden angegriffen, die aus dem Himmel gestürzt sind, die Landung aber nahezu unbeschadet überstanden haben, was die Helden als Zeichen dafür sehen, dass die Humanoiden nicht von Fodra kommen, sondern aus näherer Nähe stammen müssen. Nach dem Kampf werden die Helden Zeugen davon, wie Frederic in den Himmel entführt wird, und Pascal schlussfolgert, dass er nach Foselos gehoben wurde, woraufhin die Helden zu Ephineas Ring aufbrechen, um Frederic zu retten und den Lapcomp zurückzuholen. Nach einer längeren Szene am Eingangsbereich darüber, wie der Zhonenkäfig funktioniert, ist er daraufhin freigeschaltet und kann betreten werden.

NutzungBearbeiten

Beim ersten Betreten des Eingangsbereichs des Zhonenkäfigs versucht Pascal, mehr darüber herauszufinden, wobei es Frederic gelingt, sich mithilfe des Lapcomps in Pascals Kommunikator zu hacken, sodass Frederic "durch sie" mit den anderen sprechen kann und Erklärungen zum Zhonenkäfig bietet. Dank Frederics Anweisungen können die Helden mithilfe eines Apfelgummis den Zugang zur ersten Etage des Zhonenkäfigs öffnen und ihn betreten.

Jede Etage benötigt einen beliebigen Gegenstand, der als Opfergabe am Altar dargebracht wird. Dieser Gegenstand muss lediglich einen bestimmten Wert übersteigen, der steigt, je höher die aufgesuchte Ebene ist. Die Opfergabe verschwindet, wenn man auf der freigeschalteten Etage des Zhonenkäfigs besiegt wird. Gewinnt man, erhält man sie dementsprechend wieder zurück. Für die späteren Etagen, für die Gegenstände effektiv synthetisiert werden müssen, um den benötigten Wert zu erreichen, ist es daher zu empfehlen, abzuspeichern, um die Datei im Notfall erneut laden zu können.

Die Ebenen müssen nicht alle betreten werden. Auch die Reihenfolge ist unerheblich. Ausschließlich die erste Ebene muss einmal betreten werden, was bei der Freischaltung des Zhonenkäfigs geschieht. Mit einem entsprechend wertvollen Gegenstand kann nach der ersten Etage also bereits die neunte betreten werden. Die zehnte Etage kann erst betreten werden, wenn die drei Chroma-Drachen bezwungen wurden. Mithilfe der drei Cryas, die sie hinterlassen, gelangt man dann auf die zehnte Etage, um Solomus zu bekämpfen.

Die Feindesstärke beginnt auf jeder Ebene mit 125 Prozent. Sie steigt kontinuierlich, egal ob man sich bewegt oder nicht. Durch rasche Kämpfe oder diverse Säulen mit auffälligen Flüssigkeiten darin kann sie wieder gesenkt werden. Die Feindesstärke kann höchstens 200 Prozent betragen.

AblaufBearbeiten

Da Solomus bereits in den Besitz des Lapcomps gelangt ist, den er Frederic abgenommen hat, muss Pascal diesen zurückholen, um ihn Fourier zurückgeben zu können. Zunächst ist dies tatsächlich der einzige Grund der Helden, bis zu Solomus vordringen zu wollen. Hierfür müssen sie die Terma-Zehn bekämpfen, unter denen sich Freunde und Familie von ihnen befinden, doch im Zhonenkäfig ist der Tod dank der Unmengen Eleth, die Solomus gesammelt hat, nicht endgültig.

Sobald die Helden Solomus erreichen, wird dieser ihnen erklären, dass er das viele Eleth gesammelt hat, um Lambda daran zu hindern, an es zu kommen und sich zu stärken. Dafür hat er Tiere, Monster und Menschen abgeschlachtet, um an ihr Eleth heranzukommen. Sobald es den Helden gelingt, Solomus zu bezwingen, erhalten sie von ihm den Lapcomp zurück, mit dem es Pascal gelingt, das Satellitenverteidigungssystem einem Neustart zu unterziehen, sodass das gesamte Eleth befreit wird. Obwohl Solomus dadurch ebenfalls zurückgesetzt wird, beginnt er daraufhin jedoch von Neuem, Eleth zu sammeln.

Pascal entdeckt zudem diverse Bildchen (über 600) mit halbnackten Damen darauf, die, wie sie herausfindet, von Frederic angesehen wurden. Dieser erhält daraufhin von seiner Enkeltochter Cheria Barnes eine Standpauke und das Verbot, den Lapcomp noch einmal zu berühren. Da sich grundlegend nichts geändert hat und sowohl die Terma-Zehn als auch Solomus noch aktiv sind, kann der Zhonenkäfig auch nach dem Sieg über Solomus weiterhin normal betreten werden.

TriviaBearbeiten

  • Das eine Bildchen, das man nach dem Kampf gegen Solomus sieht, welches von Frederic betrachtet wurde, stellt Judith aus Tales of Vesperia dar.
  • Im Zhonenkäfig allein finden zwei Cameo-Auftritte aus anderen Tales of-Teilen statt.
  • Sowohl Malik Caesar als auch Cheria verfallen im Verlauf der zehn Ebenen dem Eleth-Rausch.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.