FANDOM


Yu Liberte ist eine Stadt in Tales of Graces f.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Yu Liberte ist eine heitere und die reichste Stadt Ephineas, die gesegnet ist von Duplemar, dem Valkines-Cryas von Strahta. Es ist der Sitz des vom Volk gewählten Präsidenten, der im Präsidentenpalast residiert und regiert. Viele Brunnen zieren die großen Märkte der Stadt, die die Luft in ihr feucht und kühl halten, während der Rest von Strahta von trockener Luft gezeichnet ist. Es ist durch die Strahta-Wüste mit Sable Izolle und der Strahta-Wüstenruine verbunden.

Tales of Graces fBearbeiten

Die Helden wollen im Verlauf der Handlung nach Yu Liberte, um dem Präsidenten von Hubert Oswell einen Brief überbringen, der die aktuelle Lage in Lhant behandelt. Sie treffen auf Dylan Paradine, dem sie zuvor schon in Sable Izolle und beim Rockgagong begegnet sind, und erfahren, dass er der Präsident ist.

Durch Paradines Einverständnis dürfen die Helden Duplemar aufsuchen, denn dieses ist kaputt und kann auch durch Wissenschaftler nicht repariert werden, weshalb Paradine seine letzte Hoffnung auf Pascal setzt. Durch Duplemars Versagen ist Strahta dazu gezwungen, die Cryas-Minen in Lhant zu besetzen, weshalb der ganze politische Zwist ert entstanden ist. Später erhalten die Helden hier den Auftrag von Paradine, politische Probleme zu vergessen und Richard nachzusetzen, der nach dem Eleth des letzten Valkines-Cryas jagt.

TriviaBearbeiten

  • Hubert ist enger mit Marian, der Juwelenschleiferin aus Yu Liberte, befreundet.
  • Aus unerfindlichen Gründen weist Sophie enorme Ähnlichkeiten zu Moira, der einzigen Tochter einer reichen Familie aus Yu Liberte, auf.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.