FANDOM


Volts Höhle ist ein Dungeon in Tales of Phantasia.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Volts Höhle ist die Heimat vom Elementargeist Volt, wie ihr Name bereits vermuten lässt. Sie ist im Süden von Euclid erst in der Zukunft betretbar, da sie weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart zu existieren scheint. Wo Volt zuvor gehaust hatte, ist nicht bekannt. Sie befindet sich in der Nähe vom Zugang zu den Katakomben von Euclid, in denen Dhaos bis in die Gegenwartsperiode hinweg versiegelt gewesen war.

Die Höhle ist ein größerer Tunnelkomplex, versehen mit einigen Geräten, die an die Türen angeschlossen sind und sie öffnen und schließen. Auch Außenbereiche sind existent, die dann grün und reich bewachsen sind. Die Höhle führt bis zu einem hohen Plateau hinauf, wo Volt lebt.

Tales of PhantasiaBearbeiten

ZukunftBearbeiten

Volts Höhle gehört zu den ersten Dungeons, das die Helden in der Zukunft betreten. Hierzu sind sie gezwungen, weil sie einen Pakt mit Volt benötigen, um die Ornitechs anzutreiben, die in Euclid erbaut worden sind. Da die Schiffswege nach Alvanista und Freyland aufgrund von Dhaos' Armeen zu gefährlich worden sind, müssen sie den Himmelsweg benutzen und dafür mit Volt paktieren.

Schon kurz nach Betreten von Volts Höhle begegnen die Helden drei Ninja; einer davon ist ein kleines Mädchen, das die anderen beiden davon zu überzeugen versucht, nach Hause zurückzukehren. Als diese sich weigern und glauben, dass sie es ist, die den Plan von Dhaos nicht verstanden hat, bereiten sie sich auf einen Kampf vor, werden von dem Mädchen aber innerhalb eines Zuges getötet. Als die Helden das Mädchen ansprechen wollen, flüchtet es nervös vor ihnen.

Sie folgen dem Kind, bis sie es in einem Tunnel wiederfinden. Dort geriet das Mädchen in einen der vielen Apparate und setzte es unter Strom, sodass es nicht mehr flüchten kann. Die anderen Helden überzeugen dann Cress Albia davon, dem Mädchen zu helfen, was er tut - wobei auch er einen Stromschlag bekommt. Doch die beiden kommen heil wieder heraus, das Mädchen bedankt sich und verschwindet daraufhin.

Später finden sie das Kind ein weiteres Mal vor, wo es von einem Ninja in Begleitung einiger Dämonen bedroht wird. Da sie sich in Gefahr befindet, wollen die Helden ihr helfen, aber auch hier zwingen die anderen Cress dazu, dem Mädchen allein zu helfen. Nachdem dies erledigt ist, stellt es sich als Suzu vor und lehnt ab, den Helden beizutreten, als Cress danach fragt.

Der Rest des Weges verläuft ohne Handlung, bis die Helden auf einem der höheren Plateaus ankommen, wo sie Volt begegnen. Nach einem Kampf paktiert Claus F. Lester mit dem Elementargeist und erhält damit die Kraft, die Ornitechs anzutreiben.

GalerieBearbeiten

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki