FANDOM


Vharley ist ein Antagonist aus Tales of Symphonia.

GeschichteBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Vharley ist ein Exsphere-Händler, der als Bindeglied zwischen dem Patriarchen und Rodyle fungiert. Er verkauft nicht erwachte Exsphere teuer an all jene, die sie besitzen wollen oder brauchen. Da Exspheres ausschließlich aus der Exsphere-Mine in der Toize-Mine geborgen werden können, ist seine Vergangenheit mit der von Regal Bryant verflochten, der der Besitzer der Toize-Mine ist. Vharley ist mitunter Grundversorger von Cruxis, da seine Exspheres auch bis nach Sylvarant verkauft werden.

Vharley gelangte etwa acht Jahre vor "Tales of Symphonia" an Alicia Combatir, die er für das Angelus-Projekt von Rodyle weiterverkaufte, da in ihr aufgrund ihrer biologischen Ähnlichkeit zu Presea Combatir die Hoffnung steckte, dass das Angelus-Projekt auch bei ihr anschlagen würde. Das Projekt schlug bei Alicia jedoch fehl, sodass sie sich in ein Exbelua verwandelte. Vharley ließ sich darauf ein, Alicia an Regal zurückzugeben, der ihm im Austausch dafür den Zugang zu der Toize-Mine gewährt hat. An diesem Tag sollte Alicia durch Regals Hand sterben, nachdem sie in Altamira zahlreiche Menschen getötet und gedroht hatte, auch Regal umzubringen.

VharleyTod

Vharley stirbt durch Preseas Hand

Tales of SymphoniaBearbeiten

Vharley taucht erstmals in der Toize-Mine auf, als die Helden diese gerade verlassen, nachdem sie dort das "Hemm-Erz" für die Schutzfassung von Presea gefunden haben. Hierbei bemerkt Regal, dass der Patriarch Vharley nicht hatte einsperren ließ, wie er mit ihm ausgemacht hat. Vharley spottet daraufhin über ihn, dass der Patriarch kein Versprechen einem Mörder gegenüber halten würde, und erinnert Regal daran, dass er sich ebenfalls nicht an seinen Teil der Abmachung gehalten hatte, weil er ihnen Colette Brunel nicht gebracht, sondern sich stattdessen mit ihr verbündet hatte. Vharley flüchtet schließlich, als Regal damit droht, ihn selbst zu bestrafen, wenn der Patriarch es nicht tut.

Erneut erscheint Vharley, als Regal die anderen Helden darum bittet, ihn zum Azurgarten des Hauptquartiers der Lezareno-Gesellschaft zu bringen, nachdem er gehört hatte, dass den Helden dort die Seele von Alicia erschienen ist. Vor dem Grab Alicias bedroht Vharley George, da er Zugang zu den tieferen Ebenen der Toize-Mine benötigt. Regal mischt sich ein und meint zu ihm, dass der Zugang nur durch seinen Netzhautscan und seine Stimme geöffnet werden kann. Vharley entkommt daraufhin mithilfe von Kuchinawa Azumi.

Der letzte Auftritt Vharleys findet in der Meltokio-Kanalisation statt. Hier belauschen die Helden ein Gespräch zwischen Vharley und einem Untergebenen des Patriarchen, wodurch sie erfahren, dass Vharley den Patriarchen mit Gift versorgt, das dieser dem König über mehrere Monate hinweg verabreicht, sodass es so erscheint, als ob der König an einer langwierigen Krankheit sterben würde. Als die Helden sich offenbaren und Vharley erklären, dass Rodyle tot ist, lässt Vharley sie wissen, dass er Rodyle nicht braucht, weil er den Patriarchen selbst auf seiner Seite hätte und es zahlreiche andere Leute gibt, die Exspheres erstehen wollen. Presea und Regal nehmen Rache an Vharley, den sie in der Meltokio-Kanalisation umbringen.

TriviaBearbeiten

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.