FANDOM


Verius ist der Geist des Herzens.

Tales of SymphoniaBearbeiten

In Tales of Symphonia wurde Verius als Corrine geboren. Somit ist er künstlich erschaffen worden, nämlich im Institut für elementare Kräfte in Meltokio. Als Corrine verbrachte er lange Zeit an der Seite von Sheena Fujibayashi. Die beiden bedeuteten einander sehr viel. Corrine wurde von Sheena aus den Experimenten des Instituts befreit und war ihr dafür zutiefst dankbar, sodass er ihr fortan nicht mehr von der Seite wich.

Als Corrine gibt er letztlich auch sein Leben für Sheena, als sie dazu gezwungen ist, einen Pakt mit Volt zu schließen. Zurück bleibt lediglich seine Glocke, die Sheena ihm, laut Anime, geschenkt hat, kurz nachdem sie ihn aus den Experimenten befreit hat.

In einer Nebenquest spürt Sheena, nahe von Iselia, schließlich Corrines Präsenz und bittet die anderen darum, den Ort mit höchster elementarer Kraft in der Nähe aufzusuchen. Dies ist der Tempel von Martel, das fünfte Siegel von Sylvarant, an dem sich kein Elementargeist befindet. Als die Helden das Siegel aufsuchen, begegnet ihnen Verius, der Corrines Glocke an sich nimmt. Er entsteht aus der bedingunglosen Liebe von Sheena für Corrines, und trägt fortan als vollwertiger Elementargeist den Titel des Elementargeistes des Herzens.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

In Tales of Symphonia: Dawn of the New World erhält Verius keinen großen, aber einen äußerst wichtigen Auftritt. Die Helden müssen ihn aufsuchen, um Emil Castagniers tiefsten Herzenswunsch zu erfüllen. Verius erscheint, nachdem Sheena nach ihm rief, und erkennt, dass Emils Herz verwirrt und unentschieden zu sein scheint. Er erklärt ihm, dass er ihm nicht helfen kann, solange er sich nicht entschieden hat.

Doch Emil fasst zuletzt eine Entscheidung, sodass sein Herz Verius herbeiruft. Verius hilft ihm dabei, Ratatosk in seinem Körper zu versiegeln, um den Einfluss des Baumgeistes auf Emils Körper zu stoppen.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

In Tales of Xillia 2 ist Verius nicht in einer festen Gestalt zu sehen und sein Erscheinen ist lediglich eine Vermutung, die auf den Symbolen basiert, die den Geistern zugeordnet sind. Verius' Symbol ist zu sehen, wenn die Helden erfolgreich das Zusatzdungeon Illusionäre Dunkelheit beenden: Shadow sowie ein bis dahin unbekannter Geist, vermutlich Verius, haben Vera und Nova übernommen, um die Helden zu beobachten und auf die Probe zu stellen, ob sie stark genug sind, um die Welt zu retten. Dass es sich hierbei um Verius handelt, wird dadurch bestärkt, dass man nach Bestehen der Illusionären Dunkelheit als Accessoire den Verius-Schwanz erhält.

TriviaBearbeiten

  • In Tales of Symphonia paktiert Verius nicht mit Sheena, sondern erscheint dann, wenn ein menschliches Herz nach ihm ruft, wodurch er nicht auf Sheena beschränkt ist wie die anderen Geister. Dennoch reagiert er auf ihre Anwesenheit am schnellsten.
  • Obwohl Verius in den Spielen als männlich bezeichnet wird, hat er in Tales of Symphonia: Dawn of the New World eine weibliche Stimme. In Tales of Symphonia: The Animation hingegen hat er eine männliche Stimme.
  • Bei dem Verius-Schwanz, der in Tales of Xillia 2 nach Bestehen des Zusatzdungeons erhalten wird, handelt es sich eigentlich um den Schweif Corrines.

GalerieBearbeiten

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki