FANDOM


Profil | Artes

Undine ist der Geist des Wassers. Wie die meisten anderen Geister erscheint auch sie in mehreren Titeln der Tales of-Reihe, wobei es sich jedoch niemals um denselben Geist handelt. Davon ausgenommen sind Titel, die zusammenhängen.

Tales of SymphoniaBearbeiten

In Tales of Symphonia ist Undine der erste Elementargeist, mit dem Sheena Fujibayashi paktiert. Undine scheint eine ruhige Persönlichkeit zu haben. Auffindbar ist sie am Thoda-Geysir. Bei einem Sieg schenkt sie ihrer Paktierenden den "Aquamarin". Undine ist das Gegenstück von Volt, dem Elementargeist des Blitzes, und teilt sich mit ihm einen Mana-Konnex.

Tales of EterniaBearbeiten

In Tales of Eternia ist Undine das erste Greater Craymel, dem die Helden begegnen. Sie untersteht Rem, der Herrscherin der inferianischen Craymel. Sie hat hier eine mütterlich fordernde Persönlichkeit und zwingt damit beispielsweise Efreet in den Craymel Cage, nachdem dieser sich zunächst weigert, sich den Helden auch nach einer Niederlage gegen sie anzuschließen.

Tales of PhantasiaBearbeiten

In Tales of Phantasia wird Undine in der Sandsteinhöhle angetroffen werden. Sie tritt ihren Gegnern mit einem Schwert entgegen und ist erzürnt, dass sie in ihr Domizil eingedrungen sind und ihre Ruhe stören. Danach paktiert sie mit Claus F. Lester, der hierfür den "Aquamarin"-Paktring benötigt. Im Verlauf der Handlung hilft sie den Helden dabei, zum versunkenen Kontinent Thor zu gelangen, indem sie sie von einem Schiff aus auf den Grund des Meeres bringt. Hierbei handelt es sich um dieselbe Undine wie aus Tales of Symphonia.

Tales of VesperiaBearbeiten

In Tales of Vesperia entsteht Undine aus dem Apatheia von Belius, dem Entelexeia, das die Herrscherin von Nordopolica war. Undine ist der erste Elementargeist, der durch die Konvertierung von Aer zu Mana entsteht.

Tales of the AbyssBearbeiten

In Tales of the Abyss erscheint Undine nicht persönlich. Sie ist der "Aggregate Sentience" des vierten Fonons, Wasser. Ihr Name repräsentiert den vierten Tag der Woche und den dritten sowie zehnten Monat eines Jahres. Es wird angenommen, dass sie als Aggregate Sentience in der Ortion Cavern aufzufinden ist.

Tales of XilliaBearbeiten

In Tales of Xillia gehört Undine den Großen Vier an und ist eine Begleiterin von Milla Maxwell. Sie unterstand ursprünglich Maxwell, der sie mit den anderen drei der Vier Großen Geister zu Milla sandte, um sie in dem Glauben großzuziehen, dass sie Maxwell sei. Zu Beginn von Tales of Xillia wird Undine wie die anderen drei Großen Geister auch in der Lanze von Kresnik gefangen, weshalb sie kaum auftritt. In der Milla-Seite des Spiels hat sie mit den anderen dreien einen größeren Auftritt, nachdem Milla starb und die Großen Vier ihr Bewusstsein vor der Reinigung bewahrten. Die Großen Vier entscheiden sich schließlich gemeinsam dazu, nicht mehr Maxwell zu unterstehen, sondern sich Milla anzuschließen.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Hierbei handelt es sich um dieselbe Undine wie aus Tales of Xillia. Sie begleitet weiterhin Milla, die jedoch die erste Hälfte der Handlung von Chronos in eine Zwischendimension gestört wurde, wo sie und die Großen Vier nur überlebten, weil sie Geister sind. Die Milla der Splitterdimension ist nicht im Besitz der Großen Vier, seit sie im Alter von sechs Jahren Exodus vernichtet hatte. Muzét ist in der Splitterdimension Nr. F423D, die in Millas Nebenhandlungen besucht wird, dazu imstande, die Großen Vier im Kampf herbeizubeschwören. Dort ist Muzét der Streukatalysator und als "Muzét (Sklaven-Katalysator)" bekannt.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki