Fandom

Pfotenballenklub

Tempel der Erde

1.603Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Der Tempel der Erde ist ein Dungeon in Tales of Symphonia und Tales of Symphonia: Dawn of the New World.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Der Tempel der Erde befindet sich am Westkap des Kontinents Fooji in Tethe'alla: die nächstgelegene Stadt ist daher Meltokio.

Der Tempel der Erde ist nicht nur ein Siegel aus Tethe'alla, wo sich der Altar von Gnome befindet, sondern auch die Heimat der Gnomlettes: Kleinen Männchen, die Gartenzwergen ähneln und offenbar eine Verbidung zu Gnome selbst aufweisen, die jedoch niemals vertieft wird. Der Mana-Ring kann hier die Fähigkeit des Erdbebens erhalten, wodurch diverse brüchige Steine und hölzerne Brücken zerstört werden können, um Wege freizulegen oder an Truhen zu gelangen.

Tales of SymphoniaBearbeiten

Die Helden besuchen den Tempel der Erde, um einen Pakt mit Gnome zu ersuchen, der dort lebt. Sie brauchen ihn sowie die sieben anderen Elementargeister, um die Mana-Konnexe zwischen Sylvarant und Tethe'alla zu kappen. Das Problem für die Helden ist nicht der Tempel der selbst, der leicht zu durchqueren ist, sondern die darin wohnhafte Gnomlettes, die sie nicht ohne erfüllte Wünsche weitergehen lassen: So müssen sie für einen Curry kochen, und der Koch wird nach der Wahl des Spielers entschieden. (Dies kann die Freundschaftspunkte einer Figur zu Lloyd Irving steigern.)

Sollten die Helden die Zutaten für Curry nicht dabei haben, wird Regal Bryant sich erinnern, dass es in Altessas Haus nach ebensolchen roch, und die Helden müssen den Tempel noch einmal verlassen und Tabatha aufsuchen, die ihnen dann die Zutaten sowie das Rezept gibt.

Einen weiteren Gnomlettes müssen die Helden sicher durch den Tempel bringen und ihm die Monster vom Leib halten, damit er ihnen den Weg zu Gnome zeigt. Er hilft ihnen dabei, die Brücke einstürzen zu lassen, die hinunter zu Gnomes Altar führt. Dort können die Helden Gnome antreffen und mit ihm paktieren. Erfolgte bereits ein Pakt mit Sylph, wird hierauf ein Erdbeben erfolgen.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

Als die Helden den Tempel der Erde das erste Mal aufsuchen, um an einen neuen Centurio-Kern zu gelangen, werden sie abgewiesen, weil ein Soldat ihnen den Zutritt aufgrund der vielen Erdbeben nicht erlaubt, durch die der Tempel Schäden erlitten hat.

Das zweite Mal besuchen die Helden den Tempel, weil sie Rilena Malory und Decus suchen, die durch ein dimensionales Tor aus dem Tempel des Blitzes gerissen wurden. Ein Soldat informiert sie, dass die Reparaturen vollendet sind und sie im Tempel eine Frau gefunden hätten. Die Helden dringen tiefer in den Tempel ein und entdecken Rilena dort, wo Gnoms Altar ist. Ihr wird gerade von einem Soldaten geholfen. Sie berichtet, dass Decus noch tiefer im Tempel wäre, und erkennt in Emil Aster Laker, mit dem sie eng befreundet war und dessen Forschungen sie übernommen hat, nachdem er nicht zurückgekehrt ist.

Die Helden verfolgen Decus und wollen zudem den Altar von Solum aufsuchen, von dem sie bereits vermuten, dass er leer sein würde. Sie finden sich in ihrer Vermutung bestätigt, können Decus jedoch nirgends ausfindig machen und kommen deshalb auf die Idee, dass es einen versteckten Ausgang geben muss. Als sie nach einem solchen suchen, finden sie einen Tunnel mit von Riesenraupen gezogenen Wagen, der bis zum benachbarten Kontinent Altamira in die Toize-Mine führt.

TriviaBearbeiten

  • In Altessas Haus ist der kleinste der Gnomlettes auffindbar, der nach dem Ansprechen zu seinen Brüdern in den Tempel der Erde zurückkehrt. Danach kann man Sheena Fujibayashis Waffe der Finsternis im Tempel auffinden.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki