FANDOM


Torbalan-Höhenstraße.png

Die Torbalan-Höhenstraße

Die Straßen von Elympios aus Tales of Xillia und Tales of Xillia 2 ziehen sich durch weite, meist tote und wüstenartige Gebiete. Da viele Orte von Elympios nicht bekannt und begehbar sind, gibt es allgemein weniger Straßen als in Rieze-Maxia. Trotz der vorschreitenden Verwüstung von Elympios besiedeln viele vor allem gefährliche Kreaturen die weitreichenden Pfade. Die Straßen verbinden die einzelnen Städte und Dungeons miteinander. Die meisten Pfade ziehen sich von Trigleph weg, nur eine von Drellin. Viele sind erst in Tales of Xillia 2 betretbar.

Wie in Rieze-Maxia befinden sich auf Straßen oft mindestens zwei, meistens aber mehr Speicherpunkte, weil nahezu jeder Aus- und Eingang mit welchen versehen ist.

TriglephBearbeiten

Alest-HöhenstraßeBearbeiten

Die Alest-Höhenstraße verbindet Trigleph mit Duval und ist demnach erst in Tales of Xillia 2 begehbar. Die wüstenartige Straße soll sich angeblich am Grund eines ausgetrockneten Ozeans befinden. Die Monster sind nach der Höhenstraße selbst benannt, so leben hier Alest-Quaker, Alest-Pflanzen, Alest-Pferde und Alest-Chirpees.

Torbalan-HöhenstraßeBearbeiten

Die Torbalan-Höhenstraße verbindet Trigleph mit der Helioborg-Festung und ist bereits in Tales of Xillia begehbar. Sie befindet sich in einem fortgeschrittenen Zustand der Versteppung. Obwohl dies betont wird, unterscheidet sie sich kaum von den anderen wüstenartigen Straßen von Elympios. Hier leben uralte Katzen, wilde Keiler, Erd-Mandragoras und Geier.

Rusalle-HöhenstraßeBearbeiten

Die Rusalle-Höhenstraße ist schon in Tales of Xillia betretbar und verbindet die Helioborg-Festung mit dem Dimensionsriss. Außerdem ist von hier aus die Tatalian-Kluft erreichbar. Die Straße ist mit viel Steppengras bedeckt, zudem stehen vereinzelt Bäume herum, die tatsächlich etwas Grün tragen. Die Fauna besteht aus Panzer-Tortullas, Höhlen-Chirpees, Höhlenpflanzen und Königskampfhähnen.

DimensionsrissBearbeiten

Keine Straße im eigentlichen Sinne, sondern eine Klippe am Ende der Rusalle-Höhenstraße. Hier landeten die Helden, als sie von Maxwell von der Weltenkreuzung nach Elympios gebracht werden. Balan fand sie hier. Der Dimensionsriss selbst ist mittlerweile nicht mehr erreichbar, weil das Schisma, durch das er führte, nicht mehr existiert. Von hier aus ist ein weiter Blick auf die Rusalle-Höhenstraße gegeben.

DrellinBearbeiten

Catamar-GipfelBearbeiten

Der Catamar-Gipfel liegt in der Region Drellin und führt von der Stadt Drellin zum Epsilla-See. Die hiesige Fauna besteht aus Moor-Powigel, Westwölfen, welken Treants und Schläger-Krabbenmännern. Das Terrain ist eine graue, felsige und besonders trockene Einöde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki