FANDOM


Lanze von Kresnik.png

Die Lanze von Kresnik ist eine Spyrix

Spyrixe sind Gerätschaften aus Tales of Xillia, die einen großen Wert in der Handlung des Spieles besitzen.

GrundlegendesBearbeiten

Spyrixe ermöglichen das Wirken von Geister-Artes, ohne dass der menschliche Nutzer einen Manalappen besitzen muss. Erfunden wurden die Geräte vor knapp zweitausend Jahren zur Zeit der "vereinten" Welt Elympios, als Rieze-Maxia also noch nicht existierte. Da nicht alle Menschen Manalappen besaßen, hatten jene, die welche hatten, einen großen Vorteil - auch wenn sie Geister-Artes damals lediglich intuitiv einsetzten.

Spyrixe haben einen großen Nachteil: sie töten Geister. Maxwell konnte dies nicht länger zulassen, also nahm er sich jene Menschen, die Manalappen besaßen, und sperrte sie in die "Arche" Rieze-Maxia. Letztendlich waren es also die Spyrixe, die Maxwell dazu bewegt haben, die Arche zu erschaffen und Elympios sich selbst zu überlassen.

FunktionBearbeiten

Spyrixe sind die Gerätschaft selbst. Jede Spyrix benötigt ein Geisterfossil, damit sie funktioniert. Mithilfe des Mana, das sich im Geisterfossil befindet, werden niedere Geister angelockt, doch sie können das Mana des Geisterfossils nicht aufnehmen. Dennoch werden sie durch die Spyrix zu Geister-Artes gezwungen - wodurch sie Kraft verbrauchen, die nicht wieder aufgefüllt wird und sie letztendlich entkräftet sterben.

Rieze-MaxiaBearbeiten

Da die Einwohner von Rieze-Maxia alle Manalappen besitzen, sind Spyrixe nie erfunden worden. Vor etwa zwanzig Jahren vor der Handlung kamen sie jedoch nach Rieze-Maxia, weil die E.S.S. Zenethra aus Elympios in Rieze-Maxia strandete und die Überlebenden die Spyrixe weiter nutzten.

ElympiosBearbeiten

Auf Elympios gehören Spyrixe zum Alltag. Mitunter werden sie als medizinische Gerätschaften genutzt, um Menschen, die nicht lebensfähig wären oder nur ein eingeschränktes Leben führen könnten, ein normales Leben zu ermöglichen. Aber auch ihre Küchen, Mobiltelefone und jede andere Technik besteht aus Spyrixen - und töten damit unzählige Geister.

Auch nach der Wiedervereinigung von Elympios und Rieze-Maxia sind Spyrixe weit verbreitet und werden auch von Rieze-Maxianern, die sich in Elympios aufhalten, zu Genüge genutzt. Jyde Mathis bemüht sich allerdings darum, Spyrixe durch die geisterfreundlicheren Spyrite zu ersetzen.

TriviaBearbeiten

  • Nach der Wiedervereinigung der beiden Welten werden Spyrixe zwar weiter genutzt, aber es sterben keine Geister daran, da das Mana des aufgelösten Schismas sich über die Welt verteilt hat und die Geister stärkt. Dies wird allerdings nicht ewig andauern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki