FANDOM


SplitterdimensionAnreise.png

Die Koordinaten einer Splitterdimension

Splitterdimensionen sind parasitäre Welten aus Tales of Xillia 2. Ihnen gegenüber steht die Hauptdimension, in der die Handlung hauptsächlich stattfindet. Sie sind ein essenzieller Teil von Origins Prüfung.

Die Koordinaten einer Splitterdimension werden in Tiefe und Abweichung abgegeben. Die Tiefe bezeichnet die Entfernung von der Hauptdimension: Nur besonders starke Chromatus-Träger erreichen weit entfernte Splitterdimensionen. Die Abweichung bezeichnet, wie sehr sich die Splitterdimension von der Hauptdimension unterscheidet. Ist die Abweichung besonders hoch, lässt sich der Kern der Dimensionen entsprechend schnell finden. Jede Splitterdimension erhält zudem eine Nummer und besitzt einen Zugangspunkt.

Entstehung und EinflussBearbeiten

Splitterdimensionen werden von Bisley Bakur wie die Sprösslinge einer Pflanze erklärt: Auch wenn es eine große Blüte gibt (die Hauptdimension) existieren viele weitere Sprösslinge. Splitterdimensionen sind jedoch parasitär. Jede Splitterdimension ernährt sich von der Hauptdimension und zerstreut die dortige Seelenenergie. Aus diesem Grund funktionieren Spyrixe und Spyrite kaum noch und Elympios droht zu verfallen.

Splitterdimension.png

Die Farben einer Splitterdimension sind weniger intensiv

Splitterdimensionen entstehen durch die übermäßige Nutzung des Chromatus. Solche, die den Chromatus nutzen, erliegen früher oder später dessen Fluch, der zu einer Entwicklung zu einem Streukatalysator voranschreitet. Ist diese Entwicklung abgeschlossen, entsteht eine neue Splitterdimension. Diese besteht ganz nach den Wünschen des Streukatalysators. In einer solchen Welt ist er jedoch nicht zwingend der Streukatalysator und kann sogar als er selbst wiedergeboren werden.

Entstehen eine Millionen Splitterdimensionen, ist Origins Prüfung für die Menschheit verloren. Um die Prüfung zu beenden und die weiteren Enstehungen von Splitterdimensionen zu verhindern, gründete Milla Kresnik vor etwa zweitausend Jahren die Spirius AG, die auch heute noch von ihren Nachkommen geleitet wird.

StreukatalysatorenBearbeiten

Streukatalysatoren sind die Kerne von Splitterdimensionen.

Ein Streukatalysator kann sowohl eine Person als auch ein Tier als auch ein Gegenstand sein. Allen gemein ist, dass sie sich stets am meisten von ihrem originalen Gegenstück in der Hauptdimension unterscheiden.

Üblicherweise verwandeln sich Mitglieder des Kresnik-Clans langsam in einen Streukatalysator, wenn sie ihre Kraft des Chromatus ausreizen. Haben sie sich vollständig verwandelt, verschwinden sie aus ihrer Welt und erschaffen eine neue Splitterdimension, ganz nach ihren Wünschen. In dieser werden sie nach ihren eigenen Vorstellungen wiedergeboren, aber ohne ihr Gedächtnis. Sie sind allerdings nicht zwingend der Streukatalysator ihrer Welt. Sobald die Welt entstanden ist, funktioniert sie nach dem Prinzip: Das, was sich am ehesten von seinem Original unterscheidet, ist der Streukatalysator.

Wird ein Streukatalysator zerstört, ohne dabei von einem Chromatus-Träger vernichtet zu werden, wird die Sache, die sich am zweitmeisten von ihrem Original unterscheidet, zum Streukatalysator.

ZwischendimensionBearbeiten

Inmitten aller Splitterdimensionen und der Hauptdimension existiert eine Zwischendimension, eine Kluft, die als eine Art "Zwischenlager" dient. Da keine zwei gleichen Dinge zur selben Zeit in der Hauptdimension existieren können, wird eines davon in der Zwischendimension gelagert.

Beispiel im Spiel: Chronos verbannte Milla Maxwell in die Zwischendimension. In der Zwischenzeit holte Elle Mel Marta aus einer Splitterdimension eine andere Milla herbei. Aufgrund derer Anwesenheit war es Milla Maxwell nicht möglich, in die Hauptdimension zurückkehren, also verweilte sie in der Zwischendimension, bis die andere Milla geopfert wurde, um sie (als Maxwell) zu beschwören. Die Milla der Splitterdimension starb dort noch nicht, sondern tauschte den Platz mit Milla Maxwell.

Als Geist überlebte Milla das Dasein in der Zwischendimension, aber in der Praxis würden Lebewesen dort verhungern oder verdursten. Gegenstände hingegen können dort ohne solche Gefahren verweilen: Gemeinsam mit Milla befand sich beispielsweise Elles Uhr beinahe die gesamte Handlung über in der Zwischendimension. Elles Uhr war die von Victor. Als Ludger Kresniks Uhr am Ende dann zerstört wurde, erschien sie wieder, weil ihr Original in der Hauptdimension nicht mehr existierte.

In Splitterdimensionen sind Ko-Existenzen möglich.

TriviaBearbeiten

  • Milla Kresnik beanspruchte ihren Chromatus zu sehr und erschuf eine Splitterdimension, in der der Kresnik-Clan nie mit einem internen Kampf begonnen hatte. Die Splitterdimension wurde zwar entdeckt, aber nie vernichtet. Heute soll sie sich zu weit weg befinden, um noch aufgesucht zu werden, aber sie gilt als Chronos' Rückzugsort.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki