FANDOM


Solomus ist ein optionaler Bossgegner aus Tales of Graces f.

GeschichteBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

Solomus ist an sich kein Lebewesen, sondern ein Computerprogramm. Er ist das "Satellitenverteidigungssystem", das von den Forschern Amarcias programmiert wurde, um Ephinea zu schützen. Solomus' Aufgabe ist die Kontrolle über Foselos, den Ring, der Ephinea umgibt und das Leben darauf ermöglicht. Gleichzeitig ist Solomus der Meister und Architekt der Chroma-Drachen, die die Valkines-Cryas binden und Ephinea mit Eleth aus der Lastalia versorgen.

Über dieses Netzwerk ist Solomus derjenige, der den Eleth-Fluss von Ephinea kontrolliert. Ohne ihn würde das Eleth nicht strömen, sondern ruhen, und Leben auf Ephinea wäre nicht möglich. Da Foselos weit vor der Entdeckung von Lambda errichtet wurde, ist wohl auch Solomus selbst davor programmiert worden und hatte nie als endgültiges Ziel einprogrammiert bekommen, dass er Lambda vernichten soll, sondern dass er Ephinea beschützen soll. Vor zweihundert Jahren geriet das Zhonenkäfig-Satellitenverteidigungssystem außer Kontrolle, wodurch Solomus superaktiviert wurde. Hierbei trat ein Fehler bei Solomus auf: Anstatt über die Welt zu wachen, sammelte er neun Krieger von der Oberfläche und bildete mit diesen die Terma-Zehn. Er begann, das Eleth aus der Welt in Foselos zu speichern, und will das Leben zerstören, da ihm dies durch seinen Defekt wie die Rettung der Welt erschien. Bald darauf war es gelungen, Solomus zu deaktiveren.

Tales of Graces fBearbeiten

HauptkapitelBearbeiten

Die Nebenaufgabe von Solomus wird aktiviert, wenn der Spielstand der Hauptgeschichte von "Tales of Graces f" einmal durchgespielt und daraufhin erneut geladen wurde. Am letzten Speicherpunkt wird die Plauderei "Botenjungen" freigeschaltet, in der die Helden eine Nachricht von Fourier erhalten, die Pascal darum bitten, ihren "Lapcomp" von Frederic Barnes in Lhant abzuholen. In Lhant angekommen, werden die Helden Zeugen davon, wie Frederic von einer unbekannten Macht in den Zhonenkäfig entführt wird.

Hierdurch zeigt Solomus erste Aktivitäten, weil Lambda seine Ketten gespengt hat, und schlachtet Menschen, Tiere und Monster ab, um deren Eleth in Foselos zu sammeln und Lambda daran zu hindern, an die Energiequelle zu gelangen. Gleichzeitig würde Ephinea aber sterben, wenn alles Eleth in Foselos verbleibt. Daher wollen die Helden Solomus aufsuchen, der auch im Besitz von Fouriers Lapcomp ist. Solomus befindet sich auf der zehnten Ebene des Zhonenkäfigs, wo den Helden ohne weiteres den Lapcomp zurückgibt, aber von ihnen in einen Kampf verwickelt wird, da sie ihn aufhalten wollen. Nachdem sie über ihn siegen, nutzt Pascal den Lapcomp, um Solomus neuzustarten und in seinen Ursprungszustand zurückzuversetzen. Dadurch ist jedoch der Fehler nicht behoben, weshalb Solomus daraufhin erneut beginnt, Eleth zu sammeln, sodass auch die Terma-Zehn weiter existieren müssen, damit die Menschheit dauerhaft in Frieden leben kann.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.