FANDOM


Sheridan ist eine Stadt aus Tales of the Abyss.

AllgemeinesBearbeiten

Sheridan befindet sich auf dem Kontinent Radessia im Hoheitsgebiet von Kimlasca. Es ist vor allem für seine Arbeiten an Fontech bekannt und die Einwohner brüsten sich damit, dass in Sheridan richtig (handwerklich) gearbeitet wird, während etwa in Belkend lediglich geforscht wird. Sheridan weist eine große Versammlungshalle auf, in der der Repräsentant Iemon üblicherweise anzutreffen ist. Es ist über den Port Sheridan zu erreichen. Mit einer Einwohnerzahl von 80.000 ist Sheridan nach Kaitzur die zweitkleinste Stadt von Kimlasca. Sheridan ist der Ursprung zahlreicher Fon Machines wie etwa der Albiore-Reihe, den Katsbert Ferries oder den Kriegslandschiffen wie der Tartarus. Hierbei ist es unerheblich, ob Bestellungen von Malkuth oder Kimlasca eingehen, da in Sheridan aus beiden Ländern Forscher und Handwerker gemeinsam arbeiten. Sheridan ist der Sitz der berühmten Class M, deren Zwist mit der in Belkend ansässigen Class I in Fontech-Anhängern berühmt ist.

GeschichteBearbeiten

Erstmals wird Sheridan von den Helden aufgesucht, als sie St. Binah vor dessen Sturz in das Qliphoth evakuieren wollen. Einige Einwohner sind nicht rechtzeitig gerettet worden und drohen, mitsamt St. Binah unkontrolliert in das Qliphoth zu fallen, aber Guy Cecil erinnert sich daran, dass in Sheridan Forschungen für flugfähige Fortbewegungsmittel betrieben wurden und sie dort vielleicht eine Lösung für ihr Problem finden können. In Sheridan angekommen, erfahren die Helden jedoch, dass die flugfähige Albiore I bei ihrem Testflug über den Meggiora Highlands abgestürzt ist. An der Albiore I ist der Flightstone befestigt, der zum Fliegen benötigt wird. Iemon meint zu den Helden, dass sie den Flightstone auch an der Albiore II befestigen können, aber es sind zurzeit keine Soldaten verfügbar, um die Albiore I und den Piloten Ginji zu retten. Daher bieten die Helden sich an und dürfen sich danach die Albiore II ausleihen, die jedoch aufgrund fehlender Teile für das Triebwerk noch nicht fertig ist. Jade Curtiss bietet für diesen Zweck an, dass die Handwerker sich an der Tartarus bedienen dürfen.
Nachdem die Helden den Flightstone geborgen und Ginji gerettet haben[1], kehren sie nach Sheridan zurück und dürfen wie versprochen die Albiore II in Anspruch nehmen. In Sheridan werden sie jedoch von Soldaten als Soldaten aus Malkuth erkannt, was nie jemanden gestört hätte, wenn Malkuth und Kimlasca nicht am Rande eines Krieges stünden. Um den Helden die Flucht zu ermöglichen, hält die Class M die Soldaten auf.

Sheridan wird ein weiteres Mal aufgesucht, nachdem die Helden von Asch in Erfahrung gebracht haben, dass dieser Cathy und Hencken von der Class I dorthin gebracht hat. Die beiden sollten für die Helden eine Möglichkeit finden, die Vibrationen des Kerns von Auldrant zu stoppen, sollten aber von den God-Generals aufgehalten werden, was Asch verhindern konnte. Er brachte sie nach Sheridan in Sicherheit, wo die Helden das Vibrationsmessgerät abholen können. Hiermit sollen die Vibrationen an einem noch unberührten Passage Ring gemessen werden, damit die Handwerker und Forscher ein Gerät erschaffen können, das der Vibration des Kerns standhalten kann. Die Helden brechen danach daher zum Tataroo Valley auf.
Nachdem sie die Messungen vom Tataroo Valley besitzen, bringen sie sie nach Sheridan zurück und überreichen sie dort Class I und Class M. Tamara offenbart hierbei, dass sie zurzeit die Tartarus modifizeren, da selbst ein Sturz in das Qliphoth sie nicht zerstören konnte. Sie glauben daher, dass sie sich für eine Reise in den Kern von Auldrant eignen könnte. Da dies jedoch eine Weile in Anspruch nehmen wird, sollen die Helden sich ausruhen. Luke fon Fabre nutzt diese Zeit, um mit den anderen Helden zu besprechen, dass sie eine Konferenz der Oberhäupter aller Länder einberufen sollten, da sie nicht alleine über die Zukunft der Welt entscheiden sollten. Die Helden sind grundsätzlich damit einverstanden, aber Natalia Luzu Kimlasca-Lanvaldear braucht ein wenig Zeit für sich, da sie sich letztlich noch immer dessen bewusst ist, dass ihr Vater sie ablehnt. Natalia geht abends hinaus und wird von Luke verfolgt, der sich sorgt. Er wollte mit ihr reden, bemerkt aber die Ankunft von Asch und versteckt sich daher. Asch sucht stattdessen das Gespräch mit Natalia und wundert sich, dass sie nicht nach Baticul zurückkehrt, obwohl sie dort zehntausende Anhänger hat. Asch erinnert sie an das Versprechen, dass sie sich als Kinder gegeben haben, dass sie ihr Land zu einem besseren machen und jeden Krieg verhindern wollen. Er verabschiedet sich daraufhin wieder.
Luke kehrt danach zum Gasthaus zurück, wo er von Tear Grants empfangen wird, die ihn wegen des Lauschens tadelt. Luke gesteht ihr, dass er sich Vorwürfe macht, da seine Geburt die Umstände für Natalia und Asch geändert hat, aber Tear erinnert ihn daran, dass seine Geburt Asch das Leben gerettet hat, da er sonst in Akzeriuth gestorben wäre. Zudem meint sie, dass es nichts bringen wird, darüber nachzudenken was wäre, wenn man nicht geboren worden wäre.
Am nächsten Morgen entschuldigt Natalia sich bei den anderen Helden für ihren Zweifel und ihre Angst und hat beschlossen, alles für das Wohl von Kimlasca zu tun; nicht als Kimlascas Prinzessin, sondern als eine Einwohnerin. Jade offenbart daraufhin, dass er einen Brief an Ingobert geschrieben hat, in dem er alles erklärt hat, sodass die Helden ihn nur noch abgeben und eine Entscheidung des Königs abwarten müssen.

Nachdem die Helden schließlich eine Friedenskonferenz zwischen den Oberhäuptern organisieren konnten und sie den Flightstone für die Albiore zurückerhalten haben, suchen sie Sheridan erneut auf, da die Tartarus nun beendet ist und im Port Sheridan bei Cathy und Hencken vorliegt. Der Plan sieht vor, dass sie mit Tartarus zu dem Meer aufbrechen müssen, in dem Akzeriuth sank, und sie bis zum Kern vordringen müssen. Die Fonic-Barriere der Tartarus wird die Helden vor dem Miasma und dem Druck des Planeten beschützen, dauert aber nur etwa 130 Stunden an, beginnend mit der Abfahrt aus dem Hafen. Da die Reise von Sheridan nach Akzeriuth allein fünf Tage dauert, bleiben nur noch zehn Stunden übrig, um den Kern zu erreichen und wieder hinauszukommen. Iemon beruhigt die Helden jedoch, dass sie in der Albiore entkommen können, die in der Tartarus transportiert werden soll. Es ist eine Glyphe an Deck vorbereitet worden, die die Albiore mit einem Luftstoß nach oben befördert, aber der Luftstoß selbst kann nur drei Stunden andauern.
Die Helden wollen danach zum Hafen aufbrechen, aber mit einem Mal attackiert Legretta Sheridan, die von Spinoza erfahren hat, dass Class I hier Unterschlupf gefunden hat. Legretta weigert sich, den Helden den Aufbruch zum Kern zu ermöglichen, und offenbart, dass die Oracle Knights den Hafen gesichert haben und Widerstand damit zwecklos ist. Um den Helden die Flucht zum Hafen zu ermöglichen, greifen Iemon und Tamara die Oracle Knights an und bitten die Helden, zur Tartarus zu eilen, da ihre Arbeit ansonsten umsonst war. Die Helden werden jedoch umstellt und Jade kann die Zivilisten nicht als Verbündete markieren, da es zu viele sind, wodurch die Nutzung von Fonic Artes zu gefährlich wäre. Nun greifen auch sämtliche Einwohner von Sheridan ein und attackieren die Oracle Knights. Sie verweisen die Helden zudem auf den Eingang im Norden, der noch frei ist. Während die Helden fliehen, richtet die Oracle Knights ein Massaker in Sheridan an. Auf dem Weg hinaus begegnen die Helden königlichen Soldaten und Natalia befiehlt ihnen, das Volk zu beschützen, was die Soldaten tun. Legretta verfolgt die Helden allerdings unnachgiebig.

Nach dem einmonatigen Zeitsprung sucht Luke Sheridan alleine auf, weil er sich gerne die Albiore ausleihen wollte, um seine Freunde zu besuchen, wie seine Mutter es vorgeschlagen hat. Er erfährt dort von Aston, dass Asch sich die Albiore ebenfalls ausleihen wollte und die Albiore III bekommen hat. Dies war vor etwa einem Monat, als die Outer Lands abgesenkt wurden. Noelle, die vorbeikommt, berichtet, dass Asch nach Yulia City wollte. Sie ist einverstanden, mit Luke zu kommen und die Albiore zu fliegen. Aston macht Luke zuvor noch darauf aufmerksam, dass die Tartarus den Kernvibrationen vielleicht nicht mehr lange standhält, wenn der Planet Storm immer stärker wird. Luke verspricht daher, in Yulia City deswegen nachzufragen.

KurzgefasstBearbeiten

  • Sheridan befindet sich auf dem Kontinent Radessia im Hoheitsgebiet von Kimlasca, beschäftigt aber auch zahlreiche Handwerker aus Malkuth.
  • Sheridan ist bekannt als die Stadt der Fon Machines. Im Grunde sind sämtliche größere Fortbewegungsmittel in Sheridan entstanden.
  • In Sheridan kommen die Helden in den Besitz der Albiore II, die von der Pilotin Noelle gesteuert wird. Damit erhalten sie ihr flugfähiges Fortbewegungsmittel.
  • In Sheridan wird die Tartarus insoweit modifiziert, dass sie den Vibrationen von Auldrants Kern standhalten kann und sie schwächen soll, sodass die verflüssigte Fläche des Qliphoth sich wieder erhärten kann.
  • Zahlreiche Einwohner von Sheridan verlieren ihr Leben an die Oracle Knights, die verhindern wollen, dass die Helden mit Tartarus zum Kern aufbrechen können.

  1. Je nachdem, ob die Meggiora Highlands rechtzeitig innerhalb von 12 Minuten abgeschlossen wurden, hat Ginji diesen Vorfall überlebt oder nicht. Auf die weitere Handlung wirkt sich dieser Umstand nur bedingt aus.

OrtslisteBearbeiten