FANDOM


Rideaux ist ein Antagonist aus Tales of Xillia 2.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Rideaux wurde in eine arme Familie geboren, die sich, wie sich herausstellt, eine Zweigfamilie des Kresnik-Clans ist: Bei seiner Geburt führte er einen Chromatus mit sich.

Rideaux war ein schwächliches und krankes Kind und musste häufig operiert werden. Seither trägt er in seinem Körper allerlei Spyrixe und eine Aspyrixis. Diese teuren Operationen stürzten Rideauxs Familien in tiefe Schulden. Diese Schulden haben Rideauxs Familie zerstört, bis er sechs Jahre später eine Möglichkeit fand, sie selbst zu tilgen: Er begegnete Bisley Bakur, der ihn in die Spirius AG aufnehmen wollte, da er einen Chromatus besaß. So erhielt Rideaux eine Arbeit und traf auf Julius Kresnik.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Rideaux erscheint das erste Mal in einer Bar in Duval, wo die Helden nach einem schweren Zugunglück wieder erwachen. Sie sind schwer verletzt worden und Rideaux selbst hat ihre Behandlung durchgeführt. Die Kosten dafür beziehen sich, mitsamt der Tierarztkosten für Rollo, auf 20 Millionen Gald. Ludger nimmt einen Kredit an, damit er diese bezahlen kann, und muss das Geld fortan bei Nova zurückzahlen.

RideauxSpiel

Rideaux im Spiel

Rideaux nächster größerer Auftritt findet auf der E.S.S. Pelune, dem Schwesterschiff der E.S.S. Zenethra, statt. Dort offenbart er den Helden seinen Chromatus, nachdem er sie durch die Entführung von Kanzlerin Marcia auf das Schiff gelockt hat. Mithilfe einer menschlichen Opferung in Form von Milla versucht er, Maxwell zu beschwören. Milla Maxwell befindet sich zu der Zeit in einer Zwischendimension und kann nicht in die Hauptdimension zurückkehren, weil die Existenz der Milla der Splitterdimension dies nicht erlaubt. Daraufhin folgt ein Kampf, doch Rideaux gelingt es nach seiner Niederlage, den Helden zu entkommen.

Schließlich erwartet Rideaux die Helden, gemeinsam mit Ivar, im Agenten-Ausbildungszentrum der Spirius AG, um zu verhindern, dass die Helden aus Trigleph entkommen können. Sie werden jedoch bezwungen. Während Ivar jedoch weghumpeln kann, nachdem er von Jyde Mathis oder Milla ermutigt worden ist, wird Rideaux von zwei Agenten der Spirius AG abgeholt. Diese können seine medizinischen Spyrixe deaktivieren, damit er sich nicht wehren kann, und bringen ihn zu Bisley: Dort wird Rideaux an Canaan geopfert, damit eine Seelenbrücke entsteht.

RideauxChromatus

Rideaux in der Chromatus-Form

PersönlichkeitBearbeiten

Rideaux ist stark von seiner Kindheit geprägt. So erklärt er Elle, dass auch Kinder arbeiten können, um ihren Schulden zu entkommen, weil er selbst es, im Gegensatz ihr, tun musste. Außerdem scheint er es zu genießen, dass er nicht nur wie ein gesunder Mensch herumlaufen kann, sondern durch die medizinischen Spyrixe sogar stärker ist als gesunde. Dennoch ist er sich dessen bewusst ist, dass sein Körper die Kraft dieser Spyrixe nicht ewig aushalten kann. Sein Gemüt wirkt gleichgültig und hochnäsig.

KampfstilBearbeiten

Rideaux kämpft mit Messern, die er allerdings nicht wirft und auch nicht fest in der Hand hält, sondern zwischen seinen Fingern befestigt hat. Damit erhalten sie eher die Erscheinungen von Klauen. Er ist ein sehr schneller Nahkämpfer. Wahrscheinlich durch seine Spyrixe und die Aspyrixis ist er in der Lage, Magie anzuwenden, da Elympionen unter normalen Umständen nicht dazu in der Lage sind.

TriviaBearbeiten

  • Rideauxs vollständiger Name lautet Rideaux Zek Rugievit. In Tales of Xillia 2 wird er situativ nie erwähnt, sondern in den ausschließlich in Japan erschienenen Medien "Tales of Xillia 2: Perfect Guide" und "Tales of XIllia 2: Official World Guidance Book".

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.