FANDOM


Rideaux ist ein Antagonist aus Tales of Xillia 2.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Rideaux stammt aus einer ärmlichen Zweigfamilie des Kresnik-Clans, ist aber der Besitzer eines Chromatus, wodurch ihm für sein künftiges Leben große Chancen in der Spirius AG geboten wurden. Allerdings war er ein schwaches und krankes Kind, weshalb er häufig operiert werden musste, um sein Leben zu retten. Es war Derrick Mathis, dem er sein Leben zu verdanken hat. Viele seiner Organe mussten mit Spyrixen ersetzt werden, an denen er mit der Zeit selbst Verbesserungen vornahm, sodass er große Kraft durch sie gewann. Gleichzeitig ist er sich dessen bewusst, dass sein Körper solcher Kraft nicht standhalten kann. Die Operationen für Rideaux stürzten seine Familie in tiefe Schulden, wodurch sie zerstört wurde. Um die Schulden zu tilgen, schloss Rideaux sich als Agent der Spirius AG an.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Rideauxs erster Auftritt findet in der Bar in Duval statt, wo Ludger Kresnik, Elle Mel Marta und Jyde Mathis erwachen, nachdem der 10:00-Uhr-Zug aus Trigleph von Terroristen überfallen und in die Oscore-Anlage gesteuert wurde, wobei die Helden schwer verletzt wurden. Rideaux rettete ihnen das Leben, wodurch sich die Arztkosten für Ludger und Elle mitsamt der Tierarztkosten für Rollo auf 20 Millionen Gald beziehen. Ludger nimmt einen Kredit bei der mit der Spirius AG zusammenarbeitenden Verland-Bank an und soll fortan bei seiner Schuldeneintreiberin und früheren Mitschülerin Nova das Geld zurückzahlen.

Rideauxs nächster größerer Auftritt findet in Nia-Khera statt, nachdem die Helden aus einer Splitterdimension unterbewusst mithilfe von Elles Kraft Milla sowie den ersten Wegweiser in die Hauptdimensions gebracht haben.

Rideaux im Spiel

Rideaux im Spiel

Julius Kresnik nimmt hierbei den Wegweiser an sich, bevor Rideaux in Begleitung von Ivar auftaucht. Rideaux fordert Ludger als Abteilungsleiter dazu auf, Julius zu besiegen und den Wegweiser zu ihm zu bringen, nachdem Julius Ludger den Wegweiser abgenommen hatte.

Unabhängig von Ludgers Entscheidung (die vom Spieler getroffen wird) kommt es zu einem Kampf gegen Rideaux. Danach suchen die Helden automatisch das Hauptquartier der Spirius AG auf, um den Wegweiser dorthin zu bringen.

Rideaux wird schließlich auf der E.S.S. Pelune angetroffen, die das Schwesterschiff der mittlerweile zerstörten E.S.S. Zenethra ist. Dort offenbart er den Helden erstmals seinen Chromatus, nachdem er sie durch die Entführung von Kanzlerin Marcia und weiterer Politiker auf das Schiff gelockt hat. Rideaux vollzieht hierbei erfolgreich das Ritual zur Beschwörung des Großen Geistes Maxwell, wobei er als menschliches Opfer Milla nimmt und damit Milla Maxwell die Rückkehr aus der Zwischendimension in die Hauptdimension ermöglicht, was ihr zuvor durch die Existenz der Splitter-Milla nicht möglich gewesen ist. Daraufhin folgt ein Kampf gegen Rideaux, aus dem er zwar mit einer Niederlage hervorgeht, aber er kann erfolgreich entkommen.

Rideaux mit Chromatus

Rideaux in der Chromatus-Form

Schließlich erwartet Rideaux die Helden zusammen mit Ivar im Agenten-Ausbildungszentrum, nachdem Elle mit Bisley verschwunden und Ludger zum stellvertretenden Direktor der Spirius AG ernannt wurde. Die Helden versuchen, über das Agenten-Ausbildungszentrum aus Trigleph zu entkommen, was Rideaux zu verhindern versucht. Hierbei offenbart er, dass es Derrick Mathis gewesen ist, der ihm einst das Leben gerettet hat, und dass die Modifikationen, die er selbst an seinen Spyrix-Organen durchgeführt hat, ihn doppelt so schnell und stark wie einen normalen Menschen machen. Er weiß, dass sein Körper dies vielleicht nicht aushalten kann, aber er will nur lang genug durchhalten, um die Helden zu vernichten.
Rideaux und Ivar verlieren den Kampf gegen die Helden jedoch, woraufhin Ivar sich im Frieden entfernt, während Rideaux zusammenbricht. Rideaux wird von den Helden verschont, die Trigleph verlassen und ihn zurücklassen, aber er wird von einigen weiteren Agenten der Spirius AG aufgesucht. Er will sich gegen sie wehren, aber sie besitzen die Kontrollcodes für seine Spyrix-Organe und können ihn damit außer Gefecht setzen. Rideaux wird daraufhin von Bisley benutzt, um eine Seelenbrücke nach Canaan zu erschaffen, wofür ein hochrangiges Mitglied des Kresnik-Clans geopfert werden muss.

PersönlichkeitBearbeiten

Rideaux ist ein Mann von gleichgültiger und hochmütiger Natur. Er scheint stark von seiner Kindheit geprägt zu sein, da seine Familie durch seine Operationen in Schulden versank. Er erklärt Elle etwa, dass auch Kinder arbeiten können, um ihre Schulden abzuarbeiten, was darauf hinweisen könnte, dass er dies selbst ebenfalls tun musste. Rideaux scheint es zu genießen, dank seiner verstärkten Spyrix-Organe stärker zu sein als gesunde Menschen, auch wenn er sich dessen bewusst ist, dass

KampfstilBearbeiten

Rideaux kämpft mit Messern, die er allerdings nicht wirft und auch nicht fest in der Hand hält, sondern zwischen seinen Fingern befestigt hat. Damit erhalten sie eher die Erscheinungen von Klauen. Er ist ein sehr schneller Nahkämpfer. Wahrscheinlich durch seine Spyrixe ist er in der Lage, Magie anzuwenden, da Elympionen unter normalen Umständen nicht dazu in der Lage sind.

TriviaBearbeiten

  • Rideauxs vollständiger Name lautet eigentlich Rideaux Zek Rugievit, der in der lokalisierten Version von Tales of Xillia 2 jedoch entweder nie erwähnt oder sogar getilgt wurde. Offenbart wird der Name in den ausschließlich in Japan erschienenen Medien Tales of Xillia 2: Perfect Guide und Tales of Xillia 2: Official World Guidance Book.

CharakterlisteBearbeiten