Fandom

Pfotenballenklub

Rheairds

1.604Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Rheaird.png

Ein Rheaird in Tales of Symphonia

Rheairds oder Ornitechs sind Fortbewegungsmittel aus Tales of Symphonia, Tales of Phantasia und Tales of Symphonia: Dawn of the New World.

Bau und FunktionBearbeiten

Rheairds ähneln kleinen, offenen Flugzeugen, auf denen die Piloten und ein eventueller Begleiter stehen. Mehr als zwei Personen passen größtentechnisch betrachtet vermutlich nicht auf sie. Die Rheairds haben unterschiedliche Farben und stoßen einen glitzernden Staub aus, der vermutlich Mana ist.

Ornitechs ähneln Rheairds stark, weisen statt "starrer Flügel" jedoch "federbesetzte" auf, die in allen Farben leuchten. Beide Gerätschaften funktionieren allerdings gleich: Mithilfe von Magitechnologie. Angetrieben werden sie durch Volts Mana. Bei der Erforschung der Elektrizität wurde der Magnetismus entdeckt. Dieser bildet unter den Rheairds ein Magnetfeld, das sie vom Boden abstößt. Laut einem Forscher funktionieren die Besen von Hexen nach demselben Prinzip.

In den SpielenBearbeiten

Tales of SymphoniaBearbeiten

In Tales of Symphonia wurden die Rheairds von Cruxis und den Abtrünnigen erfunden. Diese nutzen sie, um den dimensionalen Spalt zwischen Tethe'alla und Sylvarant zu überwinden. Dadurch werden Reisen zwischen den Welten stark vereinfacht, weil keine Wanderung durch den Turm des Heils nötig ist. Sheena Fujibayashi kam mithilfe der Abtrünnigen über einen Rheaird nach Sylvarant.

RheairdDotNW.png

Die Reise mit einem Rheaird in Dawn of the New World

Die Helden gelangen das erste Mal an die Rheairds, als sie nach Sheenas Bericht nach Tethe'alla reisen wollen, um Colette Brunel von ihrem Engelszustand zu befreien. Hierbei haben sie das Glück, dass die Rheairds voll geladen sind, die sie sie von den Abtrünnigen bei einem eher spontanen Plan stehlen. In Tethe'alla angekommen werden die Rheairds allerdings sofort zerstört, weil sie aufgrund des sinkenden Mana-Pegels eine Bruchlandung hinlegen müssen.

Später, nachdem sie einen Pakt mit Volt geschlossen haben, dringen die Helden in die tethe'allanische Basis der Abtrünnigen ein, um die Rheairds abermals an sich zu nehmen. Der Anzahl nach, die sie gestohlen haben, besitzen sie vier Rheairds, werden in einer Zwischensequenz allerdings mit mehreren gezeigt. Die Helden transportieren die Rheairds in der Flügeltasche.

Tales of PhantasiaBearbeiten

Hier Ornitechs genannt, sind diese Flugmaschinen aus den Forschungen der Menschen und Halbelfen in Euclid entstanden, die sie ohne jedwede Hilfe vergangener Tage erschufen. Sie entdeckten beim Erforschen der Elektrizität den Magnetismus und bauten mit diesem Effekt die Ornitechs.

OrnitechSprite.png

Das Ornitech

Die Helden erhalten die Ornitechs, nachdem sie einen Pakt mit Volt geschlossen haben. ierbei reichert Volt nicht nur die Ornitechs, sondern auch Amber Kleins Besen mit seinem Mana an, sodass dieser mit den Flugmaschinen mithalten kann. Zusammen mit den Ornitechs erhalten die Helden auch eine Flügeltasche, in der sie sie transportieren können. Sie besitzen insgesamt vier Ornitechs. Amber reist auf ihrem Besen. Befindet sich Suzu in der Gruppe, wird sie vermutlich bei einem der Älteren mitfliegen. Ist sie in der aktiven Gruppe und werden die Ornitechs aktiviert, reist sie allerdings alleine auf einem.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

Hier ist Lloyd Irving mit einem Rheaird unterwegs, weshalb er stets einen technischen Vorteil gegenüber den anderen hat, die die Rheairds zurückgaben. Er hat ihn von Yuan Ka-Fai erhalten, in dessen Auftrag er arbeitet. Später allerdings, als Lloyd zur Gruppe stößt, haben alle Helden Zugang zu Rheairds. Einen tatsächlichen Einfluss auf die Spielgeschwindigkeit hat dies nicht, da man nicht über die Weltkarte reist wie im Vorgänger.

TriviaBearbeiten

  • Die Forscher in Tales of Phantasia sind fest entschlossen, ein Ornitech zu erschaffen, das mehrere Leute transportieren kann.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki