FANDOM


Rasheans ist eine Stadt in Tales of Eternia.

AllgemeinesBearbeiten

Die Einwohner von Rasheans sind hauptsächlich Bauern und Jäger. Hier werden vor allem Orlocks gezüchtet: große Kühe, deren Milch sehr genüsslich sein soll. Rasheans ist ein kleines, friedliches Dorf, das in der Nähe des nach ihm benannten Fluss steht. Es liegt am Rande des Rasheans-Waldes, in dem sich mindestens ein Weiher sowie ein Aussichtspunkt befinden. An einer Statue von Regulus, dem Schützer des Landes, legte der aktuelle Meister des Regulus Dojos, Franco Medeus, einen Schwur zur Weitergabe von Regulus' Lehren ab. Rasheans wird von einem Ältesten geführt, der jedoch nicht zwingend die älteste Person im Dorf ist. Der Älteste hat die Aufgabe, das Siegel am Regulus Knoll zu überwachen und Unbefugte davor zu bewahren, dorthin aufzubrechen.

GeschichteBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

Zehn Jahre vor Tales of Eternia stahl die Tochter des damaligen Ältesten, Farah Oersted, den Schlüssel zum Regulus Knoll. Nur wenig später wurde Rasheans von einem Monster angegriffen und tötete viele Einwohner, ehe es selbst bezwungen wurde. Bei dem Monster handelte es sich um Nereid, das Farahs Vater Norris Oersted besessen hat.

Tales of EterniaBearbeiten

Im Rasheans-Wald beginnt das Abenteuer, denn Farah beobachtet vom Aussichtpunkt aus, wie sich die Orbus Barrier verfärbt. Daraufhin wird sie gemeinsam mit Reid Hershel Zeuge davon, wie ein ungewöhnliches Flugobjekt abstürzt. Die beiden eilen zur Absturzstelle und finden dort Meredy vor, die sie nicht verstehen kann, und andersrum gilt es genauso.

Rasheans2

Hyades greift an

Sie bringen Meredy zum Ältesten, Khamran, und bitten ihn um Rat. Um den Frieden im Dorf zu bewahren, will Khamran Meredy fortschicken, weil sie fremd erscheint. Ehe dies geschehen kann, wird eine seiner Hauswände jedoch von einem unbekannten Mann, Hyades, eingerissen, der auf der Suche nach Meredy ist. Die Helden können ihn vorerst vertrieben, woraufhin Farah sich dazu entscheidet, Meredy zu begleiten, um erst einmal jemanden zu finden, der sie verstehen kann. Reid schließt sich ihnen eher widerwillig an, weil Meredy augenscheinlich bei ihm bleiben möchte.

Im späteren Spielverlauf, nachdem die Helden das Regulus Knoll besucht haben, um dort Ribavius-Erz zu suchen, finden sie Zuflucht in Rasheans, damit Meredy sich in Farahs Haus von einer vorrübergehenden Besessenheit durch Nereid erholen kann. Keele Zeibel erklärt Farah und Reid hierbei, dass Meredy das Fibrill vom Gott der Zerstörung innewohnt und dass all jene, die etwas davon besitzen, für Nereid anfällig sind. Zudem erzählt er ihnen von den traumatisierenden Experimenten, die Meredys Mutter Shizel an ihr vollzogen hat, um mehr über die Dark Aurora Artes zu erfahren. Farah kommt hierbei auf die Idee, ob Shizel nicht nur so ist, weil Nereid sie kontrolliert, aber Meredy ist entschlossen, selbst wenn dies stimmen sollte: sie will den Grand Fall stoppen, auch wenn es einen Kampf gegen ihre Mutter bedeuten würde.

OrtslisteBearbeiten