FANDOM


Profil | Galerie | Artes | Titel | Fähigkeiten

Raine Sage, in Japan als Refill Sage bekannt, ist ein spielbarer Hauptcharakter aus Tales of Symphonia und Tales of Symphonia: Dawn of the New World.

GeschichteBearbeiten

KindheitBearbeiten

Raine wurde als erstes Kind des Menschen Kloitz und der Elfe Virginia Sage in Tethe'alla geboren. Ihr Geburtsort war Heimdall, das Dorf der Elfen. Doch eine Halbelfe aus dem Dorf wollte Raines Vater Kloitz an die königliche Armee verraten, zu der er einst gehört hatte, woraus ein großer Vorfall im Dorf wurde, bei dem es Tote gab. Alle Halbelfen sowie die Familien der Verursacher, also auch Raine mit ihren Eltern, wurden aus Heimdall verbannt, und Halbelfen galten fortan als verboten.

Schnell bekam das Königliche Institut Wind von der kleinen Familie, die nun durch Tethe'alla reiste. Die Soldaten versuchten, an Raine zu gelangen, die schon in frühen Jahren außergewöhnliche Intelligenz präsentiert hatte, um sie in einem Labor zu Forschungen zu zwingen. Deshalb lebte sie mit ihren Eltern auf der Flucht vor den königlichen Soldaten und der Diskriminierung der Halbelfen. Raine erinnert sich daran, dass sie nie lange irgendwo bleiben konnten. Auf ihrer Flucht sind sie mindestens einmal nach Ozette gekommen, an das Raine sich erinnern kann.

Als Raine elf war, wurde ihr kleiner Bruder Genis Sage geboren. Kurz darauf entschieden Virginia und Kloitz sich, die beiden durch das Tor der Welten in das legendäre Land von Sylvarant zu schicken, um sie vor Diskriminierung zu schützen. Während Kloitz und Virginia die königlichen Soldaten zurückhalten, wird Raine mit ihrem neugeborenen Bruder bei Vollmond nach Sylvarant gebracht.

Ohne Eltern in einer vollkommen fremden Welt, die Halbelfen gegenüber nur bedingt besser eingestellt war als Tethe'alla, bemühte Raine sich die nächsten Jahre, sich selbst und Genis durch das Leben zu bringen. Sieben Jahre reisten sie durch Sylvarant, in denen es Raine gelang, diverse Zertifikate und Diplome zu erhalten, sodass sie als Lehrerin unterrichten durfte.

Als sie achtzehn Jahre alt war, erfuhr sie von einer Lehrstelle in Iselia. Sie mahnte Genis, niemandem zu erzählen, dass er ein Halbelf war, und hielt ihn dazu an, sich als Elf vorzustellen. Daraufhin bewarb sie sich für die Stelle als Lehrerin in der kleinen Schule in Iselia und bekam sie. Vermutlich übernahm sie den Posten jedoch nicht sofort, sondern wurde erst von ihrem Vorgänger eingearbeitet. Der junge Lloyd Irving verzweifelte nämlich an Hausaufgaben, die ihm von Raines Vorgänger aufgegeben worden waren, bei denen Genis ihm dann geholfen hatte. Zu ihren Schülern zählte neben ihrem eigenen Bruder und Lloyd auch die Auserwählte, Colette Brunel.

Tales of SymphoniaBearbeiten

Als sich das Orakel ankündigt, verlässt Raine gemeinsam mit Colette und dem angeheuerten Söldner Kratos Aurion Iselia, um die Auserwählte auf der Reise der Welterneuerung zu begleiten. Sie gelangen gemeinsam nach Triet, wo sie das erste Siegel brechen, nachdem sich Lloyd und Genis ihnen über mehrere Umstände hinweg wieder angeschlossen haben.

Während der Reise, in der sie auch nach Tethe'alla reisen, erinnert Raine sich Stück für Stück an ihre fast vergessene Vergangenheit. Ihre Manie, alle Ruinen untersuchen zu müssen, entstammt daher, dass sie das Tor der Welten sucht, um ihre Eltern wiederzufinden. Da das Tor der Welten in Sylvarant jedoch nicht gekennzeichnet ist, hat sie die gewünschte Ruine nie gefunden.

Schließlich begegnet Raine ihrer Mutter wieder, die auf Exire lebt, dem Rückzugsort der Halbelfen. Sie wurde dort aufgenommen, nachdem sie mit ihrem halbtoten Ehemann entdeckt wurde. Kloitz überlebte nicht lange, und sein Tod führte dazu, dass Virginia vollends in ihrer eigenen Welt verfiel.

RaineStatus.png

Raines Statusbild

Nachdem sie das System der beiden Welten aufdecken und diese wieder vereinen, entscheiden Raine und Genis sich, von Lloyds Idealen angetrieben, auf eine Reise zu gehen, um das Ansehen von Halbelfen in der vereinten Welt zu verbessern und ihnen ein Leben frei von Diskriminierung zu ermöglichen.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

Genis und Raine haben sich hier für einige Tage getrennt und treffen erst in den Ruinen von Triet wieder aufeinander. Raine gelangt zu Emil Castagnier und Marta Lualdi, als diese den kleinen Paul in der Iselia-Farm suchen. Da er ein Schüler Raines ist, hat auch sie sich für sein Wohlergehen verantwortlich gefühlt. Marta vermutet, dass sie alleine unterwegs ist, weil sie eine Halbelfe ist und die Menschen ihres Heimatdorfes sie gewiss nicht mögen. Dies ist vermutlich nicht der Fall, da dieser Umstand bereits in Tales of Symphonia aufgeklärt wurde, wo deutlich geworden war, dass Raine viele Anhänger im Dorf hat.

Raine gehört zu den ersten, die Emils zwiegespaltene Persönlichkeit erkennt und zu verstehen versucht, und bittet Regal Bryant darum, dies ebenfalls zu tun, ehe sie sich von den anderen Helden gemeinsam mit Genis verabschiedet. Ihrem Bruder scheint sie sich mit diesem Gedanken nicht anzuvertrauen, da er ebenso überrascht ist wie die anderen, als sie erfahren, dass in Emil tatsächlich zwei Persönlichkeiten existieren.

PersönlichkeitBearbeiten

Raine war schon von klein auf äußerst klug und hat jede Möglichkeit genutzt, ihr Wissen auszubauen. Deshalb ist sie sehr wissbegierig und bemüht sich, auch Genis zu unterrichten und ihn in seiner Intelligenz zu fördern.

Obwohl sie oft zu gewalttätigen Mitteln greift, um die Jüngeren zurechtzuweisen, ist Raine sehr mütterlich und kümmert sich liebevoll um die Gruppe. Dies rührt daher, dass sie bereits früh dazu gezwungen wurde, erwachsen zu werden, um sich um Genis zu kümmern.

Raine liebt kochen, kann es aber nicht. Sie verändert jedes Rezept insofern, dass etwas komplett Neues, aber Ungenießbares dabei rauskommt. Zudem reagiert sie nahezu manisch auf jede Art von Ruinen, auch nachdem aufgedeckt wurde, woher dieser Tick stammt.

Raine fürchtet sich vor dem Meer und vor größeren Gewässern im Allgemeinen, da sie nicht schwimmen kann, was sie zu Beginn der Reise zu verbergen versucht. Die Angst vor Wasser rührt daher, dass sie auf ihrer Flucht vor den königlichen Soldaten in Tethe'alla einmal ins eiskalte Meer fiel und beinahe starb, hätten ihre Eltern sie nicht gerettet.

KampfstilBearbeiten

Obwohl auch Zelos Wilder und Regal Bryant dazu imstande sind, zumindest die Energie ihrer Gefährten zu heilen, ist Raine die spezialisierte Heilerin der Gruppe und kann auch magische und physische Beschwerden heilen und zudem kampfunfähige Gefährten wiederbeleben. Da Genis sich auf elementare Magie fixiert hat, beschränkt sie sich selbst nur auf Heil- und Lichtmagie. Im Nahkampf ist sie eher unbeholfen.

Andere AuftritteBearbeiten

Tales of the World: Radiant MythologyBearbeiten

In Tales of the World: Radiant Mythology erscheint Raine als spielbarer Charakter und fungiert gleichzeitig auch als Assistentin des Filialleiters in der Ad Libitum-Filiale in Ailily.

TriviaBearbeiten

  • Mit ihren 25 Jahren ist Raine von den Charakteren, die (zumindest zu Beginn ihres Lebens) normal altern, der älteste spielbare, weibliche Charakter der Tales of-Reihe. Von den in Europa erhältlichen Titeln sind einzig Presea Combatir und Sophie chronologisch älter als sie.
  • Raine kann seit frühester Kindheit nicht mehr schwimmen oder hat es nie gelernt. Als Kind fiel sie während einer Flucht von einem Schiff ins Meer und musste von ihren Eltern gerettet werden. Seitdem fürchtet sie sich vor der See und größeren Gewässern. Ironischerweise ist ihr Element in Tales of Symphonia: Dawn of the New World das Element des Wassers.
  • Im Anime wird nicht gezeigt, wie sie und Genis ihre Exspheres erhalten, und es sind auch keine dargestellt. Genis bemerkt allerdings, als sie sich entscheiden, einige Zeit lang keine Exspheres zu nutzen, wie anstrengend das Kämpfen ohne sie ist.
  • In den Spielen ist Raine während der Kämpfe im Nahkampf eher unbeholfen. In Tales of the World: Radiant Mythology wird sogar erklärt, wie sie versucht, einige Nahkampftechniken zu lernen, um sich im Falle eines Falles wehren zu können. Im Vorspann zu Tales of Symphonia wird jedoch dargestellt, dass sie sich mit ihrem Stab sehr wohl äußert geschickt am Kampf beteiligen kann.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki