FANDOM


Prinseur ist eine Stadt in Tales of Hearts R. Es ist die Hauptstadt der Valentin-Kirche und damit auch die der Kristallritter.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Prinseur liegt auf dem Kontinent Obus, nördlich der Schehera-Wüste, und wurde auf der Sacrarium-Wasserstraße gebaut. Die Stadt ist wie eine Festung gebaut und wird allgemein gut bewacht. Jeder, der die Stadt betreten will, wird kontrolliert.

Die Stadt ist auf drei Insel aufgeteilt, die über Brücken miteinander verbunden sind: Auf der südlichen das große Eingangstor und der Marktplatz misamt Wunschbrunnen, auf der westlichen die Prinseur-Sanctorum-Kathedrale und auf der nordöstlichen das Waisenhaus.

Als Creed Graphite zuletzt sein Unwesen trieb, befand er sich im Körper von Kaiser Zirconia. Auf der Wasserstraße, kurz vor Prinseur, kam es zum finalen Kampf zwischen ihm und den damaligen Helden Sydan Meteor, Kardia Meteor, Tekt Tourmaline, Iola Hearts und Labrodor Akerman, nach dem Zirconia spurlos verschwand.

Tales of Hearts RBearbeiten

Die Helden reisen zur Stadt, nachdem sie aus Straga fliehen mussten und Chalcedony Akerman und seine Untergebenen verfolgen. Am Eingang der Stadt stellen sie fest, dass der Eingang der Stadt stark bewacht wird. Kunzite muss sich aufgrund dessen in einer Kiste verstecken, da er sonst zu stark auffallen würde.

Sie gehen zum Waisenhaus, wo Beryl Benito von den Kindern so weit gereizt wird, dass sie das Gebäude betritt. Dort werden sie von Peridot Harmotome zu einem fairen Kampf in der Kathedrale herausgefordert, bei dessen Sieg die Helden eines der Fragmente von Kohaku Hearts zurückbekommen sollen.

Nach dem Kampf erfahren sie, dass die kaiserliche Armee vor den Toren der Stadt Stellung bezogen hat und die Stadt anzugreifen droht. Da den Helden bewusst ist, dass die Soldaten der Armee von Xeromen besessen sind, entschließen sie sich, bei der Verteidigung zu helfen und eilen mit den anderen drei zum Waisenhaus.
Die Armee schafft es, die Kathedrale zu stürmen und Labrodor Akerman gefangen zu nehmen. Daraufhin fordert deren Anführer, Grossular, dass sich alle Kristallritter stellen und ihre Somas abgeben sollen. Peridot und Pyrox Ferro wollen nicht zulassen, dass sich Chalcedony ergibt, sodass Pyrox ihn bewusstlos schlägt und ihn in die Hände der Helden übergibt. Während Peridot und Pyrox sich der Armee stellen und gefangen genommen werden, fliehen die Helden mit der Hilfe der Waisenkinder aus der Stadt.

OrtsliseBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki