FANDOM


Der Orda-Palast ist ein Dungeon in Tales of Xillia und Tales of Xillia 2.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Der Orda-Palast befindet sich nicht nur im Hoheitsgebiet von Rashugal, sondern ist zugleich auch der Sitz der Königsfamilie. Der Palast befindet sich in der Hauptstadt Fennmont. Er ist ein gigantisches Anwesen, das über die "Orda-Brücke" vom Zentrum von Fennmont aus erreichbar ist. Aktuell bewohnt der König Nachtigal den Palast.

Der Orda-Palast besteht aus mehreren Etagen, die über sogenannte "Lotusringe" miteinander verbunden sind. Diese Lotusringe dienen als Transportmittel innerhalb des Palastes und sind, einfach gesagt, Teleporter. Innerhalb des Spiels lügt Alvin Elize Lutus an, dass der Palast angeblich aus einem einzigen "Lumenbaum" errichtet wurde, indem die Bauarbeiter Geister beschworen haben, die den Baum innerhalb von fünf Jahren zu dieser Größe heranwachsen ließen. Die Türen können in Notfällen von Wächtermonstern bewacht werden.

Tales of XilliaBearbeiten

Die Helden suchen den Orda-Palast auf, nachdem sie Agria wegen der Lanze von Kresnik ausgequetscht haben, die angeblich aus dem Laforte-Forschungszentrum zum Palast gebracht wurde. Während sie den Orda-Palast erklimmen, sind die Türen mit Wächtermonstern versiegelt, die sie bezwingen müssen, ehe sie eine Etage betreten können.

Im königlichen Saal angekommen, stellen sie sich Nachtigal, der von Gilland begleitet wird. Nachtigal schickt Gilland jedoch zur Lanze von Kresnik und lässt sich nicht auf ein klärendes Gespräch mit den Helden ein. Er absorbiert das gesamte Mana der Lanze von Kresnik und verwickelt die Helden in einen Kampf, den sie gewinnen. Rowen Ilbert will Nachtigal daraufhin noch einmal überzeugen, die Vergangenheit zu vergessen und einen Neustart zu wagen. Nachtigal will sich nun darauf einlassen, weil er erkennt, dass Rowen trotz allem sein Freund und er nicht allein ist.

Ehe Nachtigal jedoch auf Rowens Angebot eingehen kann, wird er von einem Eiszapfhagel in seinem Thron ermordet. Diese Eiszapfen stammten von Celsius, die zu der Zeit von Gilland kontrolliert wurde. Dies wissen die Helden jedoch noch nicht. Nachdem die Helden den Orda-Palast verlassen, berichtet ein Rashugal-Soldat, dass sich eine Armee von Auj-Oule im Fezebel-Moor versammelt hat, die fünfzigtausend Mann stark ist.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Der Orda-Palast erscheint hier in einer Splitterdimension von Rowens Nebenhandlung, in der die Helden ihn abermals erklimmen müssen und sich schließlich Nachtigal stellen. Dieser ist jedoch ein guter König, der seinem Volk zuhört und es beschützt. Dafür verantwortlich ist lediglich eine einzelne Brosche, die ihm von seiner Schwester geblieben ist, die sie ihm zum fünfzehnten Jahrestag seiner Krönung geschenkt hatte.

Als Rowen bedauert, dass dies in seiner Dimension nicht so war, erkennt Nachtigal, dass es sich bei ihm nicht um seinen Freund handelt und attackiert die Helden. Schließlich ist Ludger Kresnik dazu gezwungen, die Brosche, den Streukatalysator, zu zerstören und damit auch die Splitterdimension.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki