FANDOM


Nia-Khera ist eine Stadt in Tales of Xillia und Tales of Xillia 2. Es befindet sich versteckt in Auj-Oule und wird von der Außenwelt kaum bis gar nicht gekannt.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Nia-Khera ist ein idyllisches Dorf, das im Osten über die Kijara-Fälle erreichbar ist. Südlich erstreckt sich der Nia-Khera-Geisterpfad bis hin zu Millas Schrein, die schließlich zur Nia-Khera-Heiligkuppe führt. Im Norden erstreckt sich die Xagut-Stromtalwiese nach Xian Du.

Der Boden von Nia-Khera ist mit auffälligen Mustern versehen, die die Einwohner jeden Morgen in der sandigen Erde erneuern. Die Häuser sind kuppelförmig errichtet und mit allerlei Ornamenten versehen.

Die Einwohner sind stark mit dem Glauben an Maxwell versehen und werden als Nachkommen von Kresnik betrachtet. Tatsächlich entstand Nia-Khera aus dem Teil des Clans von Milla Kresnik, der vor zweitausend Jahren nach Rieze-Maxia gegangen war.

Das Dorf steht unter Ivars Schutz. Er ist einer der wenigen Einwohner, die kämpfen können, und wurde von Milla Maxwell persönlich mit dem Schutz der Schwachen beauftragt.

Tales of XilliaBearbeiten

Nia-Khera wird von den Helden betreten, weil Milla versuchen will, die Großen Vier wieder zu sich zu rufen. Dafür sammeln sie die vier Weltensteine zusammen und bringen sie zu Millas Schrein, wo sie das Ritual vollführen, das jedoch misslingt. Die Einwohner von Nia-Khera zeigen sich Milla gegenüber als äußerst loyal und unterwürfig, sodass sich das Oberhaupt dazu verpflichtet fühlt, Alvin zu bezahlen, da Milla seine Hilfe als Söldner in Anspruch genommen hat.

Später, in einer Anime-Sequenz, befindet sich Jyde Mathis in Nia-Khera, als Muzét die Einwohner zuhauf tötet, da es ihre Aufgabe ist, alle zu beseitigen, die vom Schisma wissen. Sie glaubt, dass ganz Nia-Khera davon weiß.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Hier wird Nia-Khera in einer Splitterdimension wichtig. Die Helden begegnen einer anderen Milla hier, die schließlich, durch Elle Mel Martas Einsatz, mit ihnen in die Hauptdimension gelangt und sie lange Zeit begleitet.

TriviaBearbeiten

  • Obwohl die Einwohner von Nia-Khera treue Diener von Maxwell sind, haben nur die wenigsten Milla tatsächlich gesehen. Sie verneigen sich stets, wenn sie Milla begegnen. Der Älteste meinte jedoch, er habe höchstpersönlich mitangesehen, wie Milla vor zwanzig Jahren an ihrem Schrein erschienen war, und sah sie vermutlich öfter. Der einzige Mensch, der regelmäßig mit Milla Kontakt pflegt, ist Ivar.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki