FANDOM


Profil | Artes
Nereid ist eine Gottheit aus Tales of Eternia und, zusammen mit Shizel, der Hauptgegner aus selbigem Spiel.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Bevor Eternia existierte, gab es an jener Stelle die Geisterwelt Vatenkeist, die ohne Substanz war und demnach nicht materiell. Nereid war die Gottheit und der Schöpfer von Vatenkeist. Zu einer unbestimmten Zeit kam jedoch Seyfert, bekannt als Gottheit der Schöpfung, und versiegelte Vatenkeist innerhalb seiner eigenen Schöpfung Eternia, in dem Seyfert-Ring, der Celestia und Inferia stützt. Zweitausend Jahre vor Beginn der Handlung versiegelte Seyfert Nereid selbst im Regulus Knoll in Inferia.

In Inferia ist Nereid als Gottheit der Zerstörung bekannt, in Celestia hingegen als tapferer Krieger, der gegen die Unterdrückung kämpfte. Woher diese unterschiedlichen Ansichten kommen, wird nicht deutlich, offenbart allerdings, dass Nereid nicht als reines Böses und Seyfert als reines Gutes angesehen werden kann.

Zehn Jahre vor Beginn der Handlung gelang es Nereid aus unerklärlichen Gründen, das Siegel im Regulus Knoll zu brechen. Das zu dem Zeitpunkt anwesende Oberhaupt von Rasheans, Norris Oersted, wurde sein erster Wirt: Nereid mutierte ihn in eine Art Monster und verfolgte die drei Kinder, die zuvor am Regulus Knoll gespielt hatten, nach Rasheans. Er legte das Dorf in Schutt und Asche und tötete unzählige Menschen, ehe sein Wirt ermordet wurde und er gezwungen war, ihn zu verlassen.

Schließlich ging Nereid nach Celestia über und fand dort eine Frau, Shizel, die er mit seinem Fibrill segnete und zugleich auch ihre Blutsverwandten, ihren Bruder Hyades und ihre Tochter Meredy. Dies verlief eher einfach für ihn, weil Shizel in eben jenem Augenblick schwer gebrochen war, da ihr Mann, Balir, in ihren Armen gestorben war und sich ihr Hass auf seine Mörder zu einem Hass auf die gesamte materielle Welt entwickelte. Dies deckte sich gut mit Nereids Wunsch, Vatenkeist wieder zu befreien.

Vielleicht durch Nereid dazu veranlasst, damit sie erlernt, die Dark Aurora Artes richtig zu nutzen, vollzog Shizel, die nun sein Wirt war, grausame Experimente an Meredy und Hyades. Eventuell hat Nereid den beiden genau deshalb ebenfalls sein Fibrill verliehen.

Tales of EterniaBearbeiten

Nereid sammelte die Jahre über nun genug Kraft und es gelang ihm, die dunkle Materie zu vergrößern, die in der Orbus-Barriere seine Heimat, Vatenkeist, umschließt. Durch die dunkle Materie wird die Gravitationskraft zwischen den beiden Welten größer, wodurch der Grand Fall eingeleitet wurde. Sowohl Nereid als auch Shizel wünschen sich, dass der Grand Fall Eternia vernichtet und Vatenkeist wieder aus seinem Siegel befreit wird.

In seinem Siegel im Regulus Knoll scheint noch seine Aura oder vielleicht sein Zorn zu verweilen, obwohl er längst nicht mehr dort ist: Als Meredy bei seinem Siegel ankommt, brüllt sie Worte, die nicht von ihr stammen, sondern von Nereid selbst, der Seyfert verdammt.

Persönlich in Erscheinung tritt Nereid jedoch erst in Shizels letzter Form im finalen Kampf. Zu diesem Zeitpunkt beginnt seine Kraft damit, auch Shizel zu einem Monster zu mutieren, wie sie es zuvor schon mit Hyades getan hatte. Doch als sie bezwungen werden, verlässt Nereid ihren Körper, nicht aber sein Fibrill. Dadurch ist Shizel weiterhin dazu imstande, Dark Aurora Artes einzusetzen, und hilft den Helden mit ihrer letzten Kraft dabei, den Kern des Seyfert-Rings zu zerstören und Eternia damit zu trennen. Mit ihrer letzten Tat zerreißt Nereids Kraft sie endgültig. Was nach der Zerstörung der Orbus-Barriere mit Vatenkeist und Nereid geschehen ist, ist nicht bekannt.

TriviaBearbeiten

  • In der griechischen Mythologie sind die Nereiden Nymphen des Meeres, die Schiffsbrüchige beschützen und Seeleute mit Spielen unterhalten.
  • Gemeinsam mit Shizel tritt Nereid im Kolosseum in Tales of Vesperia in Erscheinung, wird aber immer nur kurz von ihr beschworen, wenn sie im Nahkampf angreift.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.