FANDOM


Abyssion ist ein optionaler Bossgegner aus Tales of Symphonia.

GeschichteBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Abyssion lässt die Helden einiges über die Vergangenheit seiner Familie wissen, es ist jedoch nicht bekannt, ob das, was er sagt, der Wahrheit entspricht. Seinen eigenen Worten nach ist Abyssion der Sprössling einer Familie von Dämonenjägern, die von den sogenannten Waffen der Finsternis verflucht sind. Dieser Fluch fand seinen Ursprung in einem Vorfahren von Abyssion, der vor langer Zeit einen Mann namens Nebilim bezwungen hatte, weil dieser gewaltsam versucht hatte, Tethe'alla zu erobern. Der Schwertkämpfer tötete Nebilim, doch dessen Hass war mit den neun Waffen von Abyssions Vorfahren verschmolzen und hatte damit einen Fluch auf ihn und seine Nachkommen gelegt.

Abyssion erachtet sich selbst als letzten Überlebenden aus seiner Familie. Jedes einzelne seiner Familienmitglieder hat sein Leben an den Fluch verloren. Um den Fluch zu brechen, machte Abyssion sich auf die Suche nach allen Waffen der Finsternis, um sie zu sammeln und zu versiegeln. Es ist anzunehmen, dass Abyssion empfänglich für das "Flüstern der Waffen" ist. Er ist bereits im Besitz der Waffe der Finsternis "Nebilim" und führt auch "Nebilims Schlüssel" mit sich. Letztendlich trifft der Fluch ihn jedoch bereits hart, bevor seine Suche überhaupt richtig losgehen kann. In Flanoir zwingt der Fluch ihn in die Knie.

Tales of SymphoniaBearbeiten

Vom Fluch geschwächt, finden die Helden Abyssion in Flanoir vor dem Heiligtum beim Stadteingang vor. Dort bemerkt Abyssion, dass die Helden bereits im Besitz einer Waffe der Finsternis sind, da die Nebenaufgabe erst eingeleitet werden kann, sofern sich das "Auge der Finsternis" aus der Toize-Mine oder der "Seelenfresser" aus dem Kampf gegen den riesigen Wüstenwurm "??????" im Besitz der Helden befinden. Die Helden werden sich Abyssion anbieten, seine Aufgabe fortzusetzen, sodass Abyssion ihnen dankbar das Schwert "Nebilim" und "Nebilims Schlüssel" überreicht, damit die Helden die Truhen öffnen können, in denen sich die Waffen der Finsternis befinden. Danach erkundigt Presea Combatir, ob der Fluch auch andere Leute betrifft als seine Familie, was Abyssion verneint. Die Helden begeben sich schließlich auf die Suche nach den übrigen Waffen der Finsternis.

Abyssion erweckt Nebilim

Abyssion erweckt Nebilim und dient ihm als Wirt

Abyssion wird den Helden auf ihrer Suche nach den Waffen der Finsternis drei Mal erscheinen: Das erste Mal sucht er sie auf, nachdem sie "Fafnir" im Gaoracchia-Wald gefunden haben. Dort erklärt er ihnen, dass er sich erholen konnte, weil er dank der Helden die Waffen der Finsternis nicht mehr mit sich führt und damit nicht Nebilims böser Energie ausgesetzt ist. Nun wollte er sich nach ihrem Wohlergehen erkunden. Presea macht schließlich auf sich aufmerksam, als schwere Schmerzen sie plagen, während sie in der Nähe einer Waffe der Finsternis ist. Sie besteht darauf, die Suche fortzusetzen, aber Abyssion bittet sie darum, auf sich selbst achtzugeben, ehe er sich wieder verabschiedet.
Erneut erscheint Abyssion, sobald die Helden "Desaster" in Altamira erstanden haben. Aus Sorge um Presea hat Abyssion Informationen eingeholt und die Helden gesucht, um sie darüber zu informieren. Er fand heraus, dass eine Legende besagt, dass die Waffen der Finsternis sich gelegentlich Personen aussuchen, die sie verslaven und zu dem magischen Krieger Nebilim selbst formen wollen. Er unterrichtet die Helden darüber, dass Presea sich nicht zu sorgen braucht, sofern sie kein Flüstern der Waffen hört. Trotz Preseas Verneinung, dass sie ein solches Flüstern nicht wahrnehmen kann, mahnt er die Helden zur Vorsicht.
Das letzte Mal suchen die Helden Abyssion in Flanoir auf, nachdem sie die vorletzte Waffe gefunden haben, aber noch nicht das "Herz des Chaos" in Sylvarant bei Koton. Abyssion berichtet ihnen dort, dass er im Tempel der Dunkelheit auf sie warten wird, wo er die Versiegelung durchführen will. Ehe er sich vollends verabschiedet, wendet er sich an Presea und berichtet ihr, dass er besonders auf sie warten wird.

Nachdem die Helden in den Besitz vom "Herz des Chaos" gekommen sind, suchen sie Abyssion in den Tiefen des Tempels der Dunkelheit auf, wo sie zuvor Shadow bekämpft hatten. Abyssion nimmt die Waffen an sich und holt schließlich das "Necronomicon" hervor, mit dem es möglich sein soll, Tote ins Leben zurückzuholen. Dies tut er mit der Seele von Nebilim, die von ihm Besitz ergreift und ihn im Grunde zu dem magischen Krieger selbst formt. Hieraus ist zu entnehmen, dass Abyssion unter Umständen nicht verflucht war, wie er geglaubt hatte, sondern wie Presea das Flüstern der Waffen vernommen hat und von diesen auserwählt wurde, zu Nebilim zu werden. Es folgt ein schwerer Kampf gegen den bösartigen Magier, den die Helden für sich entscheiden können.

Nebilims Seele wird Abyssions Körper danach verlassen, sodass Abyssion in seiner unverwandelten Form im Tempel der Dunkelheit stirbt. Nebilims Seele hingegen sucht sich einen neuen Wirt in Presea, deren innere Dunkelheit seinen Hass und ihn nähren soll. Es gelingt Colette Brunel schließlich mithilfe ihrer heiligen Engelsfertigkeiten, Nebilims Seele scheinbar aus Presea zu vertreiben und sie zu vernichten.

PersönlichkeitBearbeiten

Es ist nicht bekannt, wie viel von Abyssions gezeigter Persönlichkeit tatsächlich seiner wahren Persönlichkeit entspricht. Er erscheint wie ein zielstrebiger junger Mann, dessen Plan es ist, den Familienfluch zu brechen. Gleichzeitig ist er den Helden sehr dankbar, dass sie ihm helfen, den Fluch von sich zu nehmen, und scheint ernsthaft besorgt um Preseas Wohlergehen. Ob der Verrat der Helden kurz vor dem Kampf gegen Nebilim von Abyssion selbst gewünscht war oder ob das "Flüstern der Waffen" und damit Nebilim ihn dazu trieb, ist ebenfalls nicht bekannt.

KampfstilBearbeiten

Abyssion ist ein durchschnittlich schneller, aber angriffsstarker Gegner, der mithilfe von Nebilims Energie zu mächtigen Zaubern imstande ist, wie etwa Indignation oder Meteor Storm. Er schwingt im Kampf die neun Waffen der Finsternis, durch die er diverse Techniken beherrscht, die auch die Helden beherrschen.

TriviaBearbeiten

  • Während Presea sich mit Abyssion vergleicht und in ihm dieselbe Einsamkeit spürte wie in sich selbst, behaupten die anderen Helden nach Abyssions Verrat, dass alles, was er gesagt hatte, eine Lüge gewesen war. Ob dies der Wahrheit entspricht, ist nicht bekannt.
  • Durch den Sieg über Abyssion und Nebilim wird die wahre Kraft der Waffen der Finsternis entfaltet, die fortan mit jedem besiegten Gegner stärker werden, und Presea erhält ihren stärksten Titel "Einsame Seele".
  • In der originalen Nintendo GameCube-Fassung sind die Haare von Abyssion, wenn er von Nebilim besessen ist, blutrot. In der Chronicles-Fassung leuchten sie orange, wohingegen sie in der Einblendung zu seinen mystischen Artes erneut blutrot sind.
  • In Tales of Vesperia heißt die Teufelswaffe von Yuri Lowell "Blutschneide: Abyssion".
  • In Tales of Vesperia trägt die Todeswaffe von Raven den Namen "Höllenengel: Nebilim".
  • In Tales of the Abyss trägt die Catalyst Weapon von Luke fon Fabre den Namen "Nebilim".
  • In Tales of the Abyss ist der Nachname von Jade Curtiss' Lehrerin sowie der Name von deren Replica "Nebilim".

GalerieBearbeiten

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.