FANDOM


Profil | Artes

Milla ist ein spielbarer Hauptcharakter aus Tales of Xillia 2. Es handelt sich bei ihr nicht um dieselbe Milla wie aus Tales of Xillia, sondern um eine Version aus einer Splitterdimension.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Milla wurde in Nia-Khera in ihrem Schrein großgezogen, in dem Glauben, dass sie Maxwell wäre. Milla hatte eine gute Beziehung mit ihrer großen Schwester Muzét. Gemeinsam vernichteten sie Exodus vollständig, als Milla gerade einmal sechs Jahre alt war.

Millas Aufgabe als Maxwell war damit vorüber. Sie verlor die vier Großen Geister und wurde, weil sie in einem menschlichen Körper verweilt, ein normaler Mensch. Sie und Muzét lebten gemeinsam in Nia-Khera. Muzét soll eine liebevolle Schwester gewesen sein, doch eines Tages war Millas Leben in Gefahr. Als Muzét sie rettete, erblindete sie - Milla gab sich fortan die Schuld daran und kümmerte sich um sie.

Als Muzét schließlich zu einem Streukatalysator wird, verändert sich ihre Persönlichkeit schlagartig. Sie wird besonders gewalttätig und schreckt nicht davor zurück, Milla mit Schlägen und sogar Geister-Artes zu bestrafen, wenn sie etwas tut, was ihr nicht gefällt. Milla kann dieser Veränderung nicht nachvollziehen, wirft sich Muzét jedoch unter, weil sie sich weiterhin die Schuld an ihrer Erblindung gibt.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Milla begegnet den Helden das erste Mal in ihrer Splitterdimension, als sie auf dem Nia-Khera-Geisterpfad in Gefahr geraten und nicht durch Ludger Kresniks Chromatus gerettet werden können. Sie beschützt die Helden und bezwingt die Monster rasch, ehe sie ihren Weg fortsetzt und von den anderen begleitet wird.

MillaSplitterversionStatus.png

Millas Statusbild

In Nia-Khera bietet Milla Elle Mel Marta und Rollo eine selbstgemachte Suppe an. Hierbei erscheint Muzét das erste Mal, die Milla für die Zubereitung von menschlichem Essen bestraft, dessen Geruch sie nicht leiden kann. Sie offenbart sich vor Ludger als Streukatalysator, ehe sie zur Nia-Khera-Heiligkuppe aufbricht. Milla folgte ihr.

Die Helden schaffen es, Milla an ihrem Schrein zu überzeugen, dass mit Muzét etwas nicht stimmt und sie ihr helfen können, sie wieder zu Sinnen zu bringen. Auf der Heiligkuppe attackiert Muzét Milla, nachdem sie sie in ihrem Gespräch mit "dem Himmel" gestört hat. Vermutlich sprach Muzét mit Maxwell.

Bei der Vernichtung von Muzét durch Ludger stirbt die gesamte Dimension - Milla jedoch gerät in die Hauptdimension, als Elle kurz vor der Zerstörung zu ihr eilt und nach ihr greift. Mithilfe von Elle wird also ihr Leben gerettet.

In der Hauptdimension erklären die Helden Milla alles, die versteht, dass Ludger unzählige weitere Welten zerstören will und wird. In einer Splitterdimension, die sie zum Epsilla-See und schließlich in die Epsilla-Ruinen führt, erkennt Milla, dass eine Splitterversion und das Original nicht gleichzeitig in der Hauptdimension existieren können. Sie versteht, dass sie es ist, die Milla Maxwell daran hindert, in die Hauptdimension zurückkehren, nachdem sie von Chronos weggesperrt worden ist.

Millas Leben findet ein Ende, als die Helden auf der E.S.S. Pelune einen Terroranschlag verhindern wollen. Dort vollführt Rideaux das Ritual zur Beschwörung von Maxwell, welches einen lebenden Kreislauf und ein menschliches Opfer erfordert. Während Jyde Mathis und Alvin gezwungen werden, den Kreislauf zu formen, gelingt es Rideaux, Milla in die Position der Opferung zu bringen. Während sie in den dimensionalen Riss stürzt, begegnet sie der Milla der Hauptdimension, die ihr dankbar zunickt, ehe sie sich voneinander abwenden. Rein theoretisch betrachtet lebt Milla im dimensionalen Riss, bis Origin alle Splitterdimensionen vernichtet.

PersönlichkeitBearbeiten

Milla ist als Mensch aufgewachsen, seit sie sechs Jahre alt war. Demnach kennt sie sich gut mit der menschlichen Kultur aus und es fällt ihr wesentlich leichter als der Milla der Hauptdimension, menschliche Gefühle nachzuvollziehen und selbst zu verspüren. Milla weist einen sehr kindlichen Sinn von Konkurrenzverhalten auf. Sie kocht sehr gern und auch sehr gut und will besser darin werden als Ludger. Innerhalb der Hauptdimension hat Milla stets das Gefühl, lediglich eine Fälschung zu sein - es liegt bei Ludgers Entscheidungen, ob Milla sich letztendlich als eigenständige Person betrachtet oder darin bestätigt wird, dass die Helden in ihr eine Fälschung sehen.

KampfstilBearbeiten

Da sie die Großen Geister nicht mehr besitzt, kann Milla sie auch nicht beschwören. Dennoch beherrscht sie mächtige Geister-Artes und kann mit dem Schwert umgehen. Sie beherrscht schnelle Techniken und kann rasch Magie heraufbeschwören, mit der sie elementaren Schaden anrichten kann.

Millas Fähigkeit im Kampf ist die Geisterverschiebung: wird die Kreistaste bei einem Zauber nicht gedrückt gehalten, sondern nur kurz gedrückt, vollzieht Milla eine Geisterverschiebung zu einem anderen Arte. Auf diese Weise wird zum Beispiel aus Donnerklinge das Geisterverschiebungs-Arte Aufflammen, das keine Ladezeit benötigt und daher eher an ein Schlag-Arte erinnert.

Millas Partnerfertigkeit ist das Binden: sie kesselt das Ziel von der anderen Seite ein und setzt es fest, sodass es angegriffen werden kann, ohne dass es sich verteidigen oder wehren kann.

TriviaBearbeiten

  • Wie die Milla der Hauptdimension ist auch diese Milla nach Maxwells erster menschlicher Freundin, Milla Kresnik, benannt.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki