FANDOM


Marcia ist ein Nebencharakter aus Tales of Xillia 2.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Zu Marcias Hintergrundgeschichte ist nicht sonderlich viel bekannt. Sie ist die Kanzlerin von Elympios, was zum einen darauf hinweist, dass Elympios eine demokratische Republik ist und zum anderen bestätigt, dass Marcia vom Volk gewählt worden ist. Sie ist Anhängerin des elympionischen Philisophen "Bradbury". Von der Arbeit abgesehen, bei der sie viel mit ihm zu tun hatte, wird sie auch außerhalb eine gute Freundin von Rowen Ilbert.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Marcia tritt sowohl im Hauptkapitel als auch in diversen Nebenkapiteln auf.

Im Hauptkapitel hat sie nur einen größeren Auftritt bei der E.S.S. Pelune, von der es heißt, dass sie von Exodus überfallen worden ist und Marcia damit eine Geisel ist. Die Helden stürmen die E.S.S. Pelune, um die Geiseln zu befreien, und werden danach von Marcia angesichts ihres Mutes gelobt. Marcia war zur Geisel genommen worden, damit sie das Friedensabkommen zwischen Elympios und Rieze-Maxia nicht unterzeichnen konnte.

Außerhalb des Hauptkapitels tritt sie mitunter auch in Splitterdimensionen auf. In Rowens Nebenkapiteln tritt sie als erstes in einer Splitterdimension auf, wo sie sich in Marksburg einer Gruppe von Elympionen stellen muss, die sich als Feinde von Rieze-Maxia offenbaren. Marcia versucht sie zu beruhigen. Rowen gelingt es, ihre Aufmerksamkeit mit einem Zitat von Bradbury zu gewinnen. Daraufhin begibt Marcia sich in einen Zug und wird von den Helden versucht, die auf der Suche nach Streukatalysatoren sind. Im Zug belauschen die Helden ein Gespräch von Marcia und einem Unbekannten, in dem Marcia ihre Sorgen erklärt. Nachdem sie fortgeht, suchen die Helden die andere Person auf, und entdecken dabei Marcias Kater Sonny. Er kann nicht nur reden, sondern ist auch der Streukatalysator. Er weiß, dass er vernichtet werden muss, und bittet Rowen, auf Marcia achtzugeben.

Abermals in einer Nebenaufgabe von Rowen erscheint Marcia zwar nicht direkt, wird jedoch erwähnt, weil sie Rowen eine SMS schreibt, nachdem sie gehört hatte, dass er attackiert worden war. Er erklärt, dass sie ihm Hilfe im Kampf gegen die Extremisten angeboten hat, er dies jedoch abgelehnt hat.

Auch in einer Nebenaufgabe von Elize Lutus erscheint Marcia. Hier befindet sie sich gerade in Leronde, um den Adel von Rieze-Maxia zu besuchen, wird jedoch von Terroristen in die Alte Vicalle-Mine entführt, weil diese die Freilassung ihrer Kameraden vom Vorfall auf der E.S.S. Pelune fordern wollen. Als sie Marcia finden, wird diese von Gaius angerufen, um sich nach ihrem Wohlergehen zu erkunden, wobei der Klingelton von "Luna" erklingt: der Schreibfreundin von Elize. Weil noch Marcias Leibwächter gefangen sind, befreien die Helden diese, doch Elize erkennt hierbei, dass die Soldaten der Terroristen Jugendliche sind, die lediglich die Freilassung ihrer Freunde fordern wollten und die nun vermutlich die Todesstrafe ereilen wird. Elize versucht, Marcia davon zu überzeugen, die Jugendlichen zu begnadigen, doch Marcia verweigert dies, weil sie nicht für Ausnahmen die Regel brechen können, da ansonsten alles im Chaos versinkt. Elize versteht den Grund nicht und ist tief enttäuscht von Marcia. Sie vermeidet den weiteren Kontakt mit ihrer Schreibfreundin "Luna", nimmt ihn jedoch bald wieder auf, als sie in einer weiteren Splitterdimension lernt, dass alle Oberhäupter mit der Problematik konfrontiert werden, dass sie keine Regeln für Freunde brechen können.

TriviaBearbeiten

  • Marcia und Elize sind dadurch Schreibfreundinnen geworden, dass Elize aus Versehen einmal eine SMS an eine falsche Nummer geschickt hat. Marcia hat sich ihr als "Luna" vorgestellt und ihr unter diesem Pseudonym viele Ratschläge gegeben, wodurch Elize sie als große Schwester betrachtete.
  • Das Pseudonym, für das Marcia sich entschieden hat, ist eine Anspielung auf den Elementargeist Luna.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki