FANDOM


Luishka ist eine Stadt in Tales of Eternia.

AllgemeinesBearbeiten

Luishka schien einst ein Ort von großer politischer Bedeutung auf Celestia gewesen zu sein, weil hier mindestens ein berühmter Politiker gelebt hatte und eventuell auch der frühere König von Celestia. Die Stadt ist mittlerweile nicht mehr als eine Geisterstadt und liegt in Trümmern, wird aber noch von Galenos bewohnt, der in dem einzigen noch halbwegs intakten Anwesen ein Obdach gefunden hat.

GeschichteBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

Zehn Jahre vor Tales of Eternia wurde der frühere König von Celestia ermordet. Der Mord wurde dem Inferianer Balir angehängt, damit er aus dem Weg geschafft werden konnte. Birial, ein hoch angesehener Politiker und Besitzer einer gesamten Kriegseinheit, wollte Balir den Garaus machen. Er schickte seine Männer in das Anwesen des Inferianers und wollte dessen Frau und Tochter als Geisel nehmen, doch Shizel verteidigte sich und ihr Kind mit allem, was sie hatte, und es gelang ihr die Flucht. Sie suchte ihren Bruder Hyades auf, um Hilfe zu erhalten, doch dieser verriet sie an Birial, weil auch er mit Balir nie einverstanden gewesen war.

Durch Shizel und Meredy wurde Balir aus seinem Versteck gelockt. Als Shizel sich gegen Birial wehrte, wollte dieser sie erschießen lassen, doch Balir sprang dazwischen und wurde stattdessen getötet. Shizel, entsetzt über diesen Verlust, gab sich Nereid hin, der zu dem Zeitpunkt aus seinem Siegel in Inferia hatte fliehen können, und vernichtete die gesamte Stadt mit ihren Dark Aurora Artes. Lediglich Meredy und Hyades überlebten diese Katastrophe, da auch sie, vermutlich aufgrund ihrer Blutsverwandtschaft zu Shizel, mit Nereids Fibrill gesegnet wurden.

Unmittelbar nach diesen Ereignissen nutzte Shizel die nun in Trümmern liegende Stadt für Experimente an ihrer Tochter und ihrem Bruder, um herauszufinden, wie genau das Fibrill von Nereid und die Dark Aurora Artes funktionieren.

Tales of EterniaBearbeiten

Die Helden suchen Galenos auf, nachdem sie von Inferia nach Celestia wechselten und Meredy ihnen Galenos vorstellen will, da er derjenige war, der sie auf die Idee gebracht hatte, nach Inferia zu gehen. Galenos bestätigt den Helden, dass der Grand Fall von Balir begonnen wurde, der dafür das Aurora Arte nutzte, die Kräfte der Götter. Als die Helden ihn auf den Begriff "Fibrill" ansprechen, erklärt er, dass es dafür keine Übersetzung gibt. Jene Übersetzung, die die Bedeutung am ehesten treffen würde, wäre einfach "Kraft". Als Galenos erfährt, dass die Inferianer Nereid als Gott der Zerstörung ansehen, meint er, dass das gar nicht so abwegig ist, weil Fibrill, egal welches, sowohl zur Vernichtung als auch zur Schöpfung genutzt werden kann.

MeredyShizelExperimente

Shizel vollzieht Experimente an Meredy

Galenos bittet Reid Hershel, dem viel Fibrill innewohnt, einige ungefährliche Experimente an ihm vollziehen zu dürfen und benötigt dafür die ganze Nacht. Nach dieser Nacht, in der Farah Oersted und Meredy sich über ihre Eltern unterhalten haben und alle Erinnerungen, die Meredy zu haben glaubt, lediglich Schlechte wären, schickt Galenos die Helden auf die Suche nach anderen Menschen, die sich gegen Balir verbünden wollen. Als erstes Ziel schlägt er ihnen Peruti vor.

Später kommen die Helden noch einmal nach Luishka, um Galenos auf Rassius Luines Rat hin aufzusuchen, damit Galenos ihnen mehr von den Aurora Artes erklärt. Galenos bestätigt, dass Ras die Prüfungen von Seyfert bestehen wollte, um die Divine Aurora Artes zu erlernen, jedoch frühzeitig aufhören musste, um rechtzeitig bei den Helden zu sein, weshalb er nicht gegen Shizel und ihre Dark Aurora Artes bestehen konnte. Die Helden nehmen Galenos schließlich mit nach Tinnsia, damit er der Shileska Freedom Army beim Kampf gegen Balir helfen kann.

TriviaBearbeiten

  • In dem Anwesen von Galenos können die Helden ein Gerät erkunden, durch das Shizel und Meredy vor zehn Jahren vor Birials Soldaten geflüchtet sind. Meredy reagiert wütend, als die Helden erfahren wollen, wofür das Gerät da ist, weil es ein Trauma von ihr begünstigte. Mit diesem Gerät tätigte Shizel nach dem Erhalt der Dark Aurora Artes an Meredy und Hyades schmerzvolle Experimente, um mehr über diese Kräfte zu erfahren.
  • Luishka gehört neben Imen zu der einzigen Stadt, in der sich ein Elara Phone befindet, das von Galenos persönlich erfunden wurde. Vermutlich befinden sich die wenigen Exemplare in seinem und Meredys Besitz, damit die beiden auch reden können, wenn Meredy in Imen ist.

GalerieBearbeiten

OrtslisteBearbeiten