FANDOM


Der Lastalia-Schacht ist das finale Dungeon in Tales of Graces f, das im Zusatzkapitel "Familie und Vermächtnisse" betreten werden kann.

GeschichteBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

Der Lastalia-Schacht befindet sich auf Fodra und ist das fodranische Äquivalent zum Ghardia-Schacht auf Ephinea. Er führt dementsprechend zu Fodras Lastalia und damit tief in Fodras Kern hinein. Der erste Abschnitt des Lastalia-Schachts weist starke Gemeinsamkeiten zu dem Ghardia-Schacht auf, da auch er von Menschenhand errichtet worden war. Eleth-Erosionen führten jedoch dazu, dass der Lastalia-Schacht teilweise zerfiel und zerstört wurde.

Die Tiefen des Lastalia-Schachtes sind natürlich und bestehen aus mehreren Inseln und Landabschnitten, die deutlich dank ihrer Nähe zu Fodras Bewusstsein von Leben überwuchert sind. Unter Umständen als eine Art Abwehrmechanismus wird in den unterschiedlichen Abschnitten das Eleth von einem Kristall verschmutzt, sodass die Menschen, nicht aber die Monster von Krankheiten befallen werden. Die erste Ebene des natürlichen Lastalia-Schachts ist davon noch nicht betroffen.

Auf der zweiten Ebene herrscht die Krankheit "Verbrennung", bis der Eleth-Kern gereinigt wird. Auf der dritten Ebene ist es der Effekt "Paralyse", auf der vierten "Langsam", auf der fünften "Schweres Gift" und auf der sechsten "Schwäche". Um die dritte Ebene zu erreichen, muss man zunächst auf der zweiten Ebene einen Kristall zum Stürzen bringen und das auf Ebene Fünf ebenfalls machen. Von der sechsten Ebene aus muss man dann einen anderen Aufzug nehmen, der wieder nach oben fährt.

Lastalia-Schacht Verunreinigtes Eleth

Ein Eleth-Kristall, der die Kranheit "Verbrennung" verursacht

Tales of Graces fBearbeiten

Um Fodras Kern auszuschalten und dadurch die Mutationen der Monster auf Ephinea zu beenden und den Plan der Kleinen Königin zu verhindern, die Menschheit auszurotten, sind die Helden dazu gezwungen, den Lastalia-Schacht zu betreten. Um dieses Vorhaben durchzusetzen, planen die Helden, dass Lambda im Inneren von Asbel Lhant das Eleth von Fodras Lastalia verschlingt und in sich verschließt. In den natürlichen Tiefen des Lastalia-Schachts fällt den Helden auf, dass die Menschen fehlen, und sie begreifen, dass Fodra ein sicheres Stück Natur erschaffen hat, das nur deshalb existieren kann, weil die Menschen es nicht tun. Die Helden werden auf der ersten Ebene der Tiefen von der Kleinen Königin angegriffen, die sie jedoch bezwingen können.

Während die Helden weiter vordringen, bricht Asbel zusammen und wird von Lambda gewarnt, dass Fodras Bewusstsein in seinen Geist eindringen könnte, wenn sie weitergehen. Die Helden erkennen dadurch endgültig, dass die Kleinen Königinnen das Abwehrsystem von Fodra sind und lediglich eine friedliche Natur wie jene erhalten wollen, in der sie sich momentan befinden. Obwohl sie hierbei den Mut verlieren, weil es sich falsch anfühlt, die Kleinen Königinnen jetzt noch zu bekämpfen, erinnert Asbel die anderen Helden daran, dass er Fodra zeigen möchte, dass Menschen sich ändern können.

TriviaBearbeiten

  • Im Lastalia-Schacht sind Monster anzutreffen, die den Namen "Sigma" tragen. Ihr Aussehen und ihre Herkunft (aus der Lastalia von Fodra geboren) stimmen mit Lambda überein.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.