FANDOM


Lambdas Kokon ist ein Dungeon in Tales of Graces f.

AllgemeinesBearbeiten

Lambdas Kokon entsteht erst im Verlauf der Haupthandlung, nachdem Richard und Lambda sich in das Weltenauge zurückgezogen haben. Lambda erzeugt den Kokon aus seinem Körper heraus, nachdem er Sophie schwer verletzt hatte, um sich selbst in dem Kokon zur Ruhe zu betten und auf seine Reise zur Lastalia vorzubereiten. Lambdas Kokon vereinnahmt bei seiner Entstehung das gesamte Weltenauge für sich und gebiert zahlreiche Nova-Monster, die über die Länder herfallen. Auch nachdem Lambda von den Helden beruhigt wird, werden diese Nova-Monster letzendlich noch immer eine Gefahr für Ephinea sein. Auffällig ist, dass innerhalb des Kokons eine große Fülle an Leben existiert, nicht aber für Ephinea normale Tiere, sondern Nova-Monster.

GeschichteBearbeiten

Als Lambdas Kokon entsteht, werden die Helden gezwungen, dass Weltenauge zu verlassen, da sie ansonsten vom Kokon zerquetscht worden wären. Schon kurz darauf entkommen allerlei Nova-Monster dem Kokon, die den Menschen von Ephinea das Leben schwer machen. Lambdas Kokon kann erst betreten werden, nachdem die Helden auf Fodra waren und das Shuttle mithilfe von Emeraude, die sie begleitet, mit der Derris-Spitze ausrüsten konnten. Sie durchdringen die Außenschale des Kokons mithilfe der Spitze und landen dann darin. Doch um Richard finden zu können, müssen sie sich nach unten arbeiten, denn er erholt sich dort, wo ehemals das Weltenauge war.

Die Helden treten Richard gegenüber, der so erscheint, als sei er nun endgültig von Lambda besessen, und besiegen ihn. Sophie will daraufhin die wechselseitige Zerstörung einleiten, die sowohl ihren Tod als auch jenen von Lambda bedeuten würde, der Richards Körper verlassen hat. Dies wird jedoch von Emeraude verhindert, die in Lambdas Kokon gesehen hat, zu welcher Macht er imstande ist, weil er Leben erschaffen kann. Sie bietet sich Lambda selbst als Wirt an und will seine Macht nutzen, um Fodra zu neuem Leben zu verhelfen und die Königin dieser Welt zu werden. Nach einem gewonnenen Kampf gegen Emeraude stößt Lambda Emeraude jedoch ab und zerreißt sie von ihnen her. Er setzt sich daraufhin erneut in Richard fest, reißt Löcher in den Boden des Weltenauges und bricht zur Lastalia auf.

TriviaBearbeiten

  • Kurz bevor man zur Lastalia aufbricht, kann man im Weltenauge eine Aufzeichnung von Professor Cornell und Emeraude finden, in der über Humanoide gesprochen wird, die dazu imstande sind, ihre Partikel selbst zu stabilisieren. Sophie war also nie als Kampf-Humanoide geplant, sondern als normale, von den Menschen unabhängige Humanoide.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.