FANDOM


Die Kijara-Fälle sind ein Dungeon aus Tales of Xillia und Tales of Xillia 2. Sie schließen an das Dorf Nia-Khera an.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Die Kijara-Fälle sind ein felsiges Gebiet in feuchtem Klima. Allerlei Wasserfälle umrahmen die begehbaren Wege, die daraus entstandenen Becken sind mit klarem Wasser gefüllt. Die Kijara-Fälle sind vom Galia-Pfad von Hamil aus erreichbar und münden nach Westen nach Nia-Khera. Damit verbinden sie Hamil mit dem eigentlich eher unbekannten Nia-Khera.

Tales of XilliaBearbeiten

Die Kijara-Fälle werden von den Helden recht früh im Spiel durchquert, weil sie nach Nia-Khera, zu Millas Schrein reisen wollen. Dort will Milla Maxwell das Ritual zur Beschwörung der Großen Vier vollziehen, die zuvor von der Lanze von Kresnik absorbiert worden waren. Als sie in den Kijara-Fällen pausieren, gerät Milla in die Gefangenschaft von Presa, die den Schlüssel für die Lanze von Kresnik sucht. Sie wird jedoch gezwungen, Milla freizulassen, als Alvin auf Jyde Mathis' Rat hin ein als Fels getarntes Monster vom Felsen schießt und dieses daraufhin Presa angreift. Als diese flüchtet, müssen die Helden sich gegen das Monster zur Wehr setzen. Schließlich setzen sie ihren Weg nach Nia-Khera fort.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Die Kijara-Fälle werden hier in der Haupthandlung betreten, nämlich in einer Splitterdimension. Hier begegnen die Helden Julius Kresnik, der seinen Bruder Ludger Kresnik über die "Hymne der Bezeugung" zu sich lockt. In einem Gespräch zwischen den beiden wird Elle Mel Marta mit einem tödlichen "Stigma-Arte" belegt, denn in der Splitterdimension existiert noch das gefährliche "Fälle-Phantom", das in der Hauptdimension bereits ausgestorben ist, obwohl es dem im ersten Teil bekämpften Größeren Dämon sehr ähnelt.

Den Helden gelingt es, das Fälle-Phantom zu töten und Elle zu retten. Hierbei zerstören sie mit dem Phantom auch den Streukatalysator und bringen zeitgleich einen Wegweiser, das "Auge des Fälle-Phantoms", in die Hauptdimension.

Außerdem erscheinen die Kijara-Fälle in Jydes Nebenhandlung, wo er Celsius an drei verschiedene Orte begleitet. Celsius gesteht ihm, dass es hier war, wo der liebeskranke Professor Howe ihr erzählt hat, dass Paare, die oben auf den Fällen stehen, eine besonders enge Bindung aufbauen. Howe hat hartnäckig versucht, sie einzuladen, doch sie hat stets abgelehnt, weil es sich dabei um eine menschliche Sitte handelt. Das war fünfhundert jahre her.

Jyde lädt Milla daraufhin ein, mit ihm die Fälle hinaufzusteigen, worauf sie eingeht. Dort ist etwas geschehen, was Jyde sichtlich peinlich war - da er Milla jedoch gebeten hat, niemandem etwas davon zu erzählen, ist nicht bekannt, was genau passiert ist.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki