FANDOM


Profil | Artes

Jyde Mathis, außerhalb des deutschen Sprachraums auch als Jude Mathis bekannt, ist ein spielbarer Hauptcharakter aus Tales of Xillia und Tales of Xillia 2.

GeschichteBearbeiten

KindheitBearbeiten

Jyde wuchs unter der Obhut seiner Eltern Ellen und Derrick Mathis in Leronde auf. Seine Eltern sind beide anerkannte Ärzte und haben in ihrer Klinik oft viel zu tun, sodass sie in seiner Kindheit nur wenig Zeit für ihn aufbringen konnten. Stattdessen verbrachte er seine Zeit mit seiner Kindheitsfreundin Leia Rolando. Die Beziehung zwischen den beiden war von vielen spielerischen Kämpfen geprägt, die Jyde zwar immer verloren hat, durch die er aber gelernt hat, sich zu wehren. Allerdings ist er sich später nicht mehr sicher, ob Leia und auch andere Kinder ihn nicht auch gemobbt haben könnten, da sie seine freundliche Ader ausgenutzt hatten. Außerdem erhielt er von Leias Mutter, Sonia Rolando, Unterricht im Kampfsport.

Bereits in jungem Alter zog Jyde nach Fennmont, um dort Medizin zu studieren. Er ist ein ausgezeichneter Schüler, der hin und wieder sogar die Doktoren in der hiesigen Klinik vertritt. Er lernt unter der Leitung von Professor Haus.

Tales of XilliaBearbeiten

Diverse Umstände führen dazu, dass Jyde vor dem Forschungslabor von Fennmont auf Milla Maxwell trifft, die sich hineinschleicht. Obwohl sie ihm bedeutet, ihr nicht zu folgen, tut er es, und findet innerhalb des Forschungslabor Professor Haus auf, dessen Manalappen soeben derart angezapft wurde, dass er daran stirbt. Die gesamte Situation eskaliert: Die Großen Vier in Millas Begleitung werden von der Lanze von Kresnik absorbiert und die beiden werden zur gemeinsamen Flucht gezwungen. Jyde muss Milla mitunter aus dem Fluss zerren, da sie noch nicht weiß, wie sie schwimmen muss. Als Milla daraufhin von Soldaten gestellt wird, kann Jyde nicht anders als ihr beizustehen, und begibt sich damit in die Schusslinie von Rashugal. Eines führt zum anderen und letztendlich begleitet Jyde Milla auf ihrer Reise.

Jyde MathisStatus

Jydes Statusbild (Xillia)

Als Milla in Fort Gandala die Gewalt über ihre Beine verliert und nicht länger laufen kann, entscheidet Jyde sich dazu, sie zu seinem Vater zu bringen, der schon einmal jemandem helfen konnte, der nicht mehr dazu imstande war, gehen zu können. Jyde und Leia gelingt es gemeinsam, mithilfe der Aspyrixis Millas Beine zu heilen.

Nachdem Milla auf der E.S.S. Zenethra scheinbar stirbt, verfällt Jyde einer tiefen Depression, in der er alle seine Freunde abweist und sich sogar Leia gegenüber, die sich um ihn kümmert, aggressiv verhält. Als Alvin ihn schließlich töten will, weil ihm daraufhin versprochen wurde, dass er nach Hause zurückkehren kann, eskaliert die Situation in jene Richtung, dass Leia von Alvin angeschossen wird. Jyde findet daraufhin zu sich selbst zurück und entscheidet sich schließlich dazu, den echten Maxwell aufzusuchen, von dem er von Muzét erfahren hat. Er eilt mit seinen Freunden zur Weltenkreuzung. In einem drohenden Kampf gegen Maxwell greift Milla ein, die mithilfe der Großen Vier aus der Geisterwelt von den Toten ins Leben zurückkam. Letztendlich gelingt es den Helden nicht nur, Maxwell zu bezwingen und ihn von ihren Idealen zu überzeugen, sondern auch Gaius und Muzét zu stoppen, denen sie ebenfalls das Versprechen abgewinnen können, genug Zeit zu erhalten, um Rieze-Maxia und Elympios zu vereinen und die gefährlichen Spyrixe zu ersetzen.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Jyde ist ein Jahr später ein anerkannter Forscher in der Spyrit-Technologie. Während Spyrixe Geister töten, tun Spyriten dies nicht, doch sie müssen von Menschen kontrolliert werden, da sie ansonsten außer Kontrolle geraten und Amok laufen können. Hierbei belebt Jydes Assistentin Mary versehentlich den Großen Geist Celsius als Spyrit wieder, der jedoch entkommt. Celsius ist ein wichtiger Teil von Jydes Nebenhandlungen und erklärt zudem vieles zum Ursprung der Geister-Artes von Rieze-Maxia.

Ähnlich wie die anderen Helden des ersten Teils ist Jyde zwar fester Bestandteil der Gruppe, aber kein essenzieller Teil des Plots mehr. Er begleitet Ludger Kresnik, nachdem die beiden sich früh im 10.00 Uhr-Zug von Trigleph zur Oscore-Anlage angefreundet haben, und scheint auch ebenfalls auf der Suche nach Milla zu sein, als er von Muzét erfahren hat, dass sie einfach verschwunden ist.

Andere AuftritteBearbeiten

Tales of BerseriaBearbeiten

Zusammen mit Milla hat Jyde in Tales of Berseria einen Gastauftritt als optionaler Bossgegner. Jyde kann hierbei in Yseult angetroffen werden, wo er aus unerfindlichen Gründen die Form eines Pengions angenommen hat. Im Falle eines Kampfes nimmt er jedoch seine menschliche Form an. Die Helden helfen ihm dabei, Milla zu finden, die sich an den Figahl-Eisspitzen befindet, allerdings kein Pengion ist, was die Helden zunächst vermutet haben. Letztendlich können beide gemeinsam auf der Normininsel bekämpft werden, wo sie schließlich zurück nach Rieze-Maxia gelangen.

PersönlichkeitBearbeiten

Jyde ist ein äußerst ruhiger Geselle, der nur selten zeigt, dass er eigentlich noch ein Kind ist. Er ist äußerst respektvoll und zeigt ehrliches Interesse an den Geschichten und Problemen seiner Mitmenschen. Er wird aber oft als "Weltverbesserer" bezeichnet, der nicht wegsehen kann, wenn irgendwer Probleme hat, auch wenn er sich selbst durch seine Aktionen in eigene Probleme befördert. Er begleitet Milla vorrangig deswegen, weil er ihr helfen möchte, und durch sie lernt er, stark zu sein und seinem eigenen Pfad zu folgen.

KampfstilBearbeiten

Jyde ist ein Kampfsportler, der sich mit Armschienen ausrüstet. Neben Schlägen attackiert er seine Gegner aber auch mit Tritten und oft mit wilden Kombinationen aus beidem. Er besitzt auch Fähigkeiten zur Heilung.
Jydes Fähigkeit im Kampf ist die Flinke Umrundung: Weicht er einem feindlichen Angriff mit einem Rückwärtsschritt aus, begibt er sich rasch hinter ihn und ist dort dazu imstande, die Chance zu nutzen, um dessen Verteidigung zu durchbrechen.
Jydes Partnerfertigkeit ist das Wiederherstellen: Wird der Spieler niedergeschlagen, heilt Jyde ihn. Hierbei kann es sogar möglich sein, dass er ihn wiederbelebt.

TriviaBearbeiten

  • Jyde hat eine sehr saubere Handschrift und erachtet es als sexistisch von Leia, dass sie ihn deshalb verspottet.
  • Sein Standardoutfit hatte Jyde sich gekauft, kurz bevor er nach Fennmont gezogen war, um in der neuen städtischen Umgebung nicht aufzufallen.
  • Jyde ist ein halber Elympione, da sein Vater ursprünglich aus Elympios stammt. Auf die Wirkung seines Manalappens hat sich dieser Umstand offenbar nicht negativ ausgewirkt.
  • Jyde ist allergisch gegen Katzen.

GalerieBearbeiten

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki