Fandom

Pfotenballenklub

Humanoide

1.624Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
SophieArtwork.png

Sophie ist eine Humanoide

Humanoide sind künstliche Wesen aus Tales of Graces f.

Tales of Graces fBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Humanoiden sind von den Fodranern, genauer gesagt von den Amarcianern künstlich erschaffene, biologisch organische Wesen, die nur in seltenen Fällen ein eigenes Bewusstsein besitzen. Der Grund hierfür liegt darin, weil sie von den Menschen als Diener erschaffen wurden, wobei ein Bewusstsein hinderlich gewesen wäre. Als erster aller Humanoiden hatte Protos Heis ein Bewusstsein entwickelt, weil es explizit als von Menschen unabhängiger Humanoide erschaffen worden war.

Humanoiden besitzen zwar meist ein äußerliches Geschlecht und können für Menschen ebenfalls menschlich erscheinen, sie sind aber weder zur Fortpflanzung noch zu anderen für Menschen normalen Dingen imstande. So können sie beispielsweise nicht weinen und entwickeln ohne Bewusstsein auch keinen Sinn für Gefühle oder Gelüste oder einen Überlebensinstinkt. Humanoide mit Bewusstsein entwickeln einen Überlebensinstinkt und die Angst vor dem Tod, der bei einfachen, von Menschen abhängigen Humanoiden durch eine überschrittene Frist, einem "Zerfallsdatum", erreicht wird.

Ein gesunder humanoider Körper kann als Körper einer menschlichen Seele dienen, wenn deren menschlicher Körper beispielsweise durch den Tod zerfallen ist oder eine Behinderung sie an einem barrierefreien Leben hindert. Zudem können Kreaturen wie Fusionsgeister durch einen humanoiden Körper menschliche Verhaltenszüge erlernen.

Protos HeisBearbeiten

Protos Heis ist ein besonderer Humanoide, der von fodranischen Wissenschaftlern mit dem Ziel erschaffen wurde, eine neue Art der Humanoiden in die Welt zu setzen: Mittels der Partikelkonservierung sollte Protos Heis dazu imstande sein, sich selbst zu heilen, wenn es zerstört wird. Hierbei spaltet Protos Heis sich in die Partikel, aus denen es besteht, und ruht eine Weile in einem unsichtbaren Zustand an einem Ort voller Eleth. Danach setzt es sich regeneriert wieder zusammen. Die Verteilungskonsverierung steht ebenfalls in Protos Heis' Macht, wird von ihm unter üblichen Umständen aber nicht genutzt: Es teilt seine Partikel in unterschiedliche Körper von Wirten auf, um diese von innen her zu heilen und sich in ihnen zu erholen. Diese Art der Selbstheilung soll von Protos Heis aufgrund fehlender Selbstlosigkeit eigentlich nicht verwendet werden, da es ihm hierbei schwieriger fällt, dass alle seine Partikel wieder zueinanderfinden.

Protos Heis' selbstheilende Fähigkeiten wurden genutzt und Protos Heis selbst wurde umgebaut, nachdem Lambda nach Ephinea geflüchtet war und Emeraude ihn als Feind deklarierte: Emeraude ließ Protos Heis Teile einer gefundenen Kleinen Königin einsetzen, um seine Kräfte weiter zu verstärken, und programmierte es so, dass Lambda fortan sein erklärtes Ziel war. Hierfür besitzt Protos Heis die Wechselseitige Zerstörungsfunktion, bei der es sich selbst, aber auch Lambda endgültig vernichten kann. Diese Fähigkeit ist vermutlich durch die Kleine Königin erlangt, weil diese als Bewusstsein Fodras eine Kreatur, die aus Fodras Kern geboren wurde, also Lambda, beeinflussen kann.

Bekannte HumanoidenBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Der Begriff Humanoid leitet sich vom Lateinischen "Humanus" = Menschlich sowie "-oid" = ähnlich ab, und bedeutet damit "menschenähnlich".
  • Tabatha aus Tales of Symphonia entspricht ebenfalls einer Humanoiden, wird allerdings nie als solche bezeichnet, sondern als Puppe.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki