Fandom

Pfotenballenklub

Hima

1.586Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Hima ist eine Stadt aus Tales of Symphonia und Tales of Symphonia: Dawn of the New World.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Hima liegt in Sylvarant auf dem zentralen Kontinent und ist die nächstgelegene Stadt zu den Kharlan-Ebenen und dem Turm des Heils. Nach der Wiedervereinigung der Welten befindet es sich im Norden des südlichen Sylvarant-Kontinents, also im Osten Aserias.

Hima ist ein kleiner Weiler auf dem Plateau eines Gebirges. Es ist vorrangig ein Ruheort für Abenteurer, denen das Gasthaus "Ruf der Berge" eine Unterkunft gibt. Hima war zudem Heimat eines Waisenhauses, das jedoch sechs Jahre vor Beginn von Tales of Symphonia einem Massaker zum Opfer fiel, das von Dämonen verursacht worden war. Grund hierfür war der Streit des Waisenjungen Decus, der angeblich einen Diebstahl begangen hatte und gelyncht werden sollte, obwohl die Söhne des Waisenhausbesitzers die Täter gewesen waren. Parallel hatte Alice einen Pakt mit Dämonen geschlossen, um Stärke zu erlangen, und tötete den Waisenhausbesitzer und dessen Söhne, ehe Decus etwas geschehen konnte. Sie selbst hatte ebenfalls in dem Waisenhaus gelebt und es angeblich aus reiner Rachlust heraus zerstört, weil sie angesichts ihrer Rasse oft gemobbt worden war.

Zur Zeit der Reise der Welterneuerung will ein Drachenzüchter in Hima einziehen, da er ein gutes Geschäft darin sieht, Interessierten Drachenflüge zum Turm des Heils zu ermöglichen.

Tales of SymphoniaBearbeiten

Die Helden begegnen Pietro, einem Flüchtling der Asgard-Farm, der das Geheimnis darum kannte, aus der Farm zu entkommen. Sie müssen ihm helfen, weil er einem Fluch des Exspheres unterliegt. Nachdem Pietro gerettet wurde, kehrt er nach Luin zurück, sodass die Luin-Nebenaufgabe eingeleitet wird, in der Luin wieder neu errichtet werden kann.

Mithilfe der Drachen des Drachenzüchters gelangen die Helden zum Turm des Heils und brechen damit zum letzten verbliebenen Siegel der Welterneuerung auf. Bevor sie dies tun, wird Kratos Aurion in der Nacht zuvor von Yuan Ka-Fai angegriffen und sollte getötet werden. Dabei verlor Letzterer seinen Verlobungsring und wurde von Kratos schwer verwundet.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

Die Helden reisen nach Hima, um einen Drachen zu finden, der ihnen dabei helfen kann, das Siegel in Asgard zu brechen. Hima ist jedoch von Monstern besetzt, die durch einen Dämonenknochen auf dem Friedhof angelockt werden. Indem sie den Anführer der Monster töten, retten die Helden das Leben eines jungen Drachenweibchens, das ihnen dankt, weil die Monster seinen Vater getötet hatten. Der Drache, obwohl jung, kann ihnen helfen und schließt sich ihnen daher kurzzeitig an.

Im letzten Kapitel können die Helden Decus antreffen, der ihnen erzählt, dass er und Alice ursprünglich von hier stammen. Er erzählt ihnen die Geschichte vom Waisenhaus und erwähnt zudem den Dämonenknochen, der die Monster anlockt. Bei diesem Gespräch zerstört er den entsprechenden Knochen und wirft ihn weg. Daraufhin werden keine Monster mehr in Hima erscheinen.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki