FANDOM


Gilden sind Organisationen in unterschiedlichen Spielen der Tales of-Reihe. Je nach Spiel sind sie mehr oder weniger wichtig.

Tales of the World: Radiant MythologyBearbeiten

In Tales of the World: Radiant Mythology nimmt die Gilde Ad Libitum eine zentrale Rolle ein, denn sie ist der Arbeitgeber des Protagonisten und aller weiteren spielbaren Helden. Diese Gilde ist in drei Filialen in den Gebieten Terresias aufgeteilt, und jede Filiale besitzt einen Leiter und eine Assistentin, die sich um Organisatorisches kümmern. Die Gilde dient dem Schutz und der Versorgung des Volkes.

Tales of VesperiaBearbeiten

In Tales of Vesperia sind Gilden ein wertvoller Teil der Handlung, da neben dem Kaiserreich die Gildenunion die vorrangige Vorherrschaft der Welt innehält. Nicht alle Gilden sind Teil der Gildenunion, aber die meisten, und es gibt zahlreiche von ihnen, von denen jedoch nur recht wenige namentlich bekannt sind. Für mehr Informationen, siehe hier.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

In Tales of Symphonia: Dawn of the New World ist die Katz-Gilde eine optional zu nutzende, aber hilfreiche Unterstützung: Durch sie ist es möglich, die Monster in der Heldengruppe zu organisieren, zu kochen und damit die Monster zu füttern oder weiterzuentwickeln und Aufgaben anzunehmen, die zu verschiedenen Orten führen und wertvolle Belohnung geben können. Eine Filiale der Katz-Gilde befindet sich in Form einer gelben Katz in fast jeder Stadt und auch in vielen Dungeons.

Tales of Hearts RBearbeiten

In Tales of Hearts R treten Gilden in Erscheinung und tragen eine gewisse Wichtigkeit, sind aber keine tragenden Aspekte der Handlung. Die "Landtransport-Gilde" kümmert sich um alle Lieferungen an Land und transportiert alles außer Leichen. Es ist unbekannt, wer die Gilde leitet. Die Seetransport-Gilde steht unter der Führung von Ultra Marine und seiner Sekretärin Coral, welche die Gilde gegründet haben, als sich ihre "Marine AG" mit mehreren anderen Seetransport-Unternehmen zusammengetan hat. Die Gildenflotte besteht aus mehr als 150 Schiffen, von denen 100 der Marine AG gehören, und bietet neben dem Transport über Wasser auch Rettungsdienste und Eskorten zum Schutz vor Piraten an. Die beiden Gilden aus Hanselar kommen nicht sonderlich gut miteinander aus.
Außerdem gibt es in Löwenpark eine "Spielergilde", die illegale Wetten veranstaltet und selbst eigentlich auch illegal ist, doch da der Hauptsitz täglich wechselt, konnte sie bisher nicht gestoppt werden.

Tales of ZestiriaBearbeiten

In Tales of Zestiria existieren drei bekannte Gilden: die Windreiter, die jedoch nicht mehr existieren, sowie die Verstreuten Knochen, eine Assassinengilde, und die Sperlingsfedern, eine Händlergilde. Bei den Verstreuten Knochen und den Sperlingsfedern handelt es sich um dieselbe Gilde mit unterschiedlichem Zweck. Beide finden ihren Ursprung in den überlebenden Mitgliedern der Windreiter.

Tales of BerseriaBearbeiten

In Tales of Berseria existiert die Schattengilde "Blutschwingen-Schmetterlinge", die im Untergrund agieren. Ihr Hauptsitz befindet sich in Loegres, gekonnt angeführt wird sie von der Witwe des vorigen Anführers, Tabatha Baskerville. Mitglieder der Blutschwingen sind an ihren roten Halstüchern zu erkennen. Sie führen Geschäfte durch, die von legalen bis zu illegalen Angelegenheiten reichen. Sie sind die Geldgeber, wenn die Helden Alarmstufe-Rot-Dämonen töten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.