FANDOM


Der Forest of Temptation ist ein Dungeon in Tales of Eternia. Er befindet sich in Inferia.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Der Forest of Temptation befinden sich im Südosten, über eine Brücke hinweg, vom Undine Stream.

Es heißt, in diesem Wald sammeln sich die verlorenen Seelen, die dann auf lebendes Fleisch warten, das sie aussaugen wollen. Tatsächlich schweben rastlose Seelen im Wald umher, die Grim Reaper, die auf der Karte zu sehen sind und all jenen Leben entziehen, die sie berühren. Der Wald ist von seichtem Nebel besetzt und dicht bewachsen, sodass auch die Pfade nur schwer zu bewandern sind. Er ist die einzige Möglichkeit für Reisende, nach Inferia City zu kommen, weil einfache Zivilisten nicht mit den königlichen Schiffen fahren dürfen.

Im Waldesinneren befinden sich Statuen von Gottheiten: diese sind sowohl in einem Teil alle vertreten als auch im gesamten Wald verteilt. Um den Pfad in die Waldtiefe zu öffnen, müssen die Statuen sich gegenseitig ansehen. Dies wird einem durch die Statue der großen Gottheit (Great Deity) erklärt.

Tales of EterniaBearbeiten

Weil die Helden auf keinem königlichen Schiff mitfahren dürfen, jedoch nach Inferia City wollen, sind sie dazu gezwungen, diesen Wald zu durchwandern. Schon bei dessen Betreten bezeichnen sie ihn als gruselig und finden, dass Gefahr in der Luft liegt.

Um den Pfad über den Fluss zu öffnen, der tiefer in den Wald führt, müssen sie die Statuen der Gottheiten so drehen, dass sie einander angucken. Daraufhin kampieren sie am Fluss und Meredy erzählt Keele Zeibel auf dessen Frage hin vom Craymel Craft, ihrem Flugschiff, mit dem sie nach Inferia gekommen ist.

Forest of Temptation Deity.png

Der tote Abenteurer bei den verfluchten Statuen

Tiefer im Wald finden die Helden einen toten Abenteurer vor, der in seiner letzten Nachricht berichtet, dass der Fluch vom Wald genommen werden kann, wenn die fünf Bestien getötet werden. Dabei handelt es sich um sogenannte Jungler, die in diversen Bereichen der Waldestiefe zu finden sind. Nachdem dies geschehen ist, verschwinden die Statuen, bei denen der tote Abenteurer liegt, und ein Pfad nach draußen wird freigegeben.

TriviaBearbeiten

  • Dreht man im ersten Teil des Waldes die vier Statuen der Gottheiten mit dem Gesicht nach unten, erscheinen dort, wo alle Statuen versammelt stehen, fünf Kisten. Darin sind zweitausend Gald sowie Waffen für alle Charaktere, die zu dem Zeitpunkt enorm stark sind und eigentlich erst später im Spiel erhältlich sind.
  • Um die Statuen richtig zu drehen, muss die Gottheit der Verwirrung (Confusion) von ihrer Ursprungsposition nach rechts gedreht werden, während die Gottheit der Ordnung (Order) nicht bewegt werden soll, sodass die beiden sich ansehen. Ebenso muss die Gottheit der Schöpfung (Creation) nicht bewegt werden, während die Gottheit der Zerstörung (Destruction) nach links gucken muss.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki