FANDOM


Fodras Kern ist ein Dungeon in Tales of Graces f.

AllgemeinesBearbeiten

Fodras Kern wird ausschließlich in Familie und Vermächtnisse betreten und dient damit als das letzte Dungeon von Tales of Graces f. Es handelt sich hierbei um die Lastalia von Fodra, die über den Lastalia-Schacht zu erreichen ist. Hier befinden sich surreal wirkende Pfade, die mit Eleth überflutet zu sein scheinen. Von dem Eleth, das Fodras Kern erzeugt, werden alle daraus entstandenen Wesen beeinflusst, was nicht nur Lambda einschließt, sondern eventuell auch Protos Heis, welches mit Aspekten der Kleinen Königin erschaffen wurde. Auch die Monster auf Ephinea mutieren wegen des Eleth und werden wesentlich stärker und eine Gefahr für die dortigen Menschen. Hierdurch wird Fodras Wunsch erfüllt, die Menschheit auszurotten, denn Fodra ist ein Lebewesen und der Kern sein Bewusstsein.

Auf diversen Videoaufzeichnungen ist erkennbar, dass die Fodraner Fodras Kern abschalten wollten, um einen Genozid durch die Kleinen Königinnen zu vermeiden. Zwar wird dargestellt, wie die Kleine Königin dies zu verhindern wusste, doch tatsächlich war Fodras Kern über viele Jahrhunderte hinweg inaktiv, was bedeutet, dass es den Forschern eines Tages tatsächlich gelungen sein musste, ihn abzuschalten. Die Ausrottung der Menschen von Fodra hatte dies jedoch nicht verhindert, da eventuell die Fusionsgeister weiterhin Kokons erschaffen hatten, deren Monster weiterhin die Menschen heimsuchten.

GeschichteBearbeiten

Um die Mutationen der Tiere auf Ephinea zu verhindern, suchen die Helden nach dem Erhalt aller benötigten Informationen über die Geschichte Fodras dessen Kern auf, um ihn abzuschalten. Sophie hingegen wünscht sich, mit Fodra zu reden und eine Einigung zu erzielen, wie es den Helden zuvor auch mit Lambda gelungen ist. Der endgültige Plan der Helden ist es, Lambda das Eleth von Fodras Kern absorbieren zu lassen, damit er es in seinem Bewusstsein versiegeln kann. Für diesen Plan muss er den Körper seines Trägers, Asbel Lhant, vollständig übernehmen, damit dieser nicht stirbt. Trotz der Warnungen seiner Freunde erlaubt Asbel ihm dies.

Nach einem Kampf gegen die Fodra-Königin, die es als ihr Ziel sieht, die Menschheit auszulöschen und ihnen deshalb verbittert Gegenwehr lieferte, gelingt Lambda sein Vorhaben. Doch auch Lambda ist nicht mächtig genug, das gesamte Eleth auszusaugen, und so blieb ein Teil zurück, der eines Tages in seinen Normalzustand zurückkehren und Fodra vielleicht wieder lebendig machen wird. Die verbliebene Kleine Königin stirbt in den Armen von Sophie und überreicht ihr zuletzt ihre Gefühle und ihren Wunsch, dass Fodra wieder grün wird. Sophie erhält dadurch einen Teil Menschlichkeit, kann Tränen weinen und wächst auf einen Schlag von einer Jugendlichen zu einer jungen Erwachsenen heran.

OrtslisteBearbeiten