FANDOM


Das Fezebel-Moor ist ein Dungeon in Tales of Xillia und Tales of Xillia 2. Es befindet sich mittig in Rieze-Maxia, also im Norden von Rashugal und im Süden von Auj-Oule.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Das Fezebel-Moor ist aufgrund seiner Lage Schauplatz von Kriegen zwischen den beiden Königreichen. Von Auj-Oule aus kann es über gebirgiges Gebiet erreicht werden, das im Spiel allerdings nicht betretbar ist. Die nächstliegenden Gebiete von Auj-Oule sind die Tundren Sillea und Tulea. Von Rashugal aus kann das Moor jedoch recht einfach von Fennmont über den Arklund-Sumpf erreicht werden.

Bis vor zwanzig Jahren war das Fezebel-Moor kein Moor. Hier fand die Schlacht von Fezebel statt, in der Rashugal und Auj-Oule aufeinandertrafen. Die Schlacht wurde, von den meisten unerwartet und mit zahlreichen Opfern, durch einen gewaltigen Tsunami beendet, der das Gebiet schließlich auch in ein Moor verwandelte. Bei diesem Tsunami starben nicht nur unzählige Soldaten, sondern mitunter auch angeblich die Schwester von Nachtigal, Carrie.

Tales of XilliaBearbeiten

Die Helden werden zum Fezebel-Moor gezwungen, nachdem sie aus dem Orda-Palast die Nachricht erhalten, dass Gaius, der König von Auj-Oule mit einer Truppe von fünfzigtausend Soldaten im Moor erschienen ist, um Rashugal anzugreifen. Selbstverständlich reagierte Rashugal mit eigener Kampfkraft darauf, woraus ein zweiter Fezebel-Krieg zu werden droht. Da es heißt, dass Gilland eine neuartige Waffe zum Fezebel-Moor bringen lässt, eilen die Helden dorthin, denn dabei handelt es sich um die Lanze von Kresnik, die sie dringend suchen.

Im Fezebel-Moor nehmen die Helden dank Rowen Ilbert an einer taktischen Besprechung teil. Sie kommen in den Besitz eines Verstärkers, der es ihnen bei Aktivierung ermöglichen soll, das Klima kurzzeitig zu ändern, damit sie das eigentlich undurchquerbare Moor hinter sich bringen können. Der Taktiker warnt Rowen allerdings, dass eine zu häufige Nutzung des Verstärkers gefährlich werden kann.

Die Helden müssen sich daraufhin durch mehrere Qellen Gegner schlagen, unter denen sich auch Rashugal-Soldaten befinden, weil Rowen von Gilland als Verräter und Feind gemeldet wurde.

Während der Schlacht treffen die Helden auf die Chimäriade, allerdings ohne Agria. Jiao, Presa und Wingul gelingt es ohne größere Probleme, einen ganzen Trupp von Rashugal zu töten. Daraufhin treten sie gegen die Helden an, weil sie an die Lanze von Kresnik kommen wollen, um Gaius' Macht zu vermehren. Als die Helden die drei bezwingen, erfahren sie hier, dass Wingul eine der ersten Testpersonen für Verstärker war und er seinen im Kopf trägt.

Als die Helden weiterziehen und schließlich auf Gaius treffen, der mithilfe der Lanze von Kresnik die Schwachen schützen will, erscheint Ivar mit dem Schlüssel, der ihm von Milla Maxwell anvertraut wurde. Aufgrund von Fehlinformationen glaubt er, dass Milla die Lanze von Kresnik aktivieren will, und tut dies für sie. Daraufhin stellt sich die Lanze von Kresnik gar nicht als Waffe heraus, sondern verschießt ihr gesamtes Mana in den Himmel, in den ein gigantisches Loch geschlagen wird. Daraufhin dringen dort unbekannte Luftschiffe und Soldaten ein, die das Fezebel-Moor überfallen. Auch Muzét erscheint nun im Himmel, dort, wo das Schisma zerstört wurde.

Im nachfolgenden Chaos werden die Helden voneinander getrennt. Die Chimäriade und Gaius schlagen die Exodus-Soldaten, die durch das Loch eingedrungen sind, zurück, damit Milla entkommen kann - denn Exodus ist genau hinter ihr her. Hierbei opfert Jiao sein Leben, nachdem er Elize Lutus gerettet hatte, damit auch der Rest der Chimäriade weiterziehen kann.

Zudem kann über das Fezebel-Moor das Zusatzdungeon Magnus Zero erreicht werden, nachdem die Helden an alle Teufelswaffen gelangt sind und im zweiten Spieldurchlauf den goldenen Schlüssel erhalten haben.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

In diesem Spiel ist das Fezebel-Moor nicht mehr allzu wichtig. Allerdings kann hier ein Elite-Monster aufgefunden werden.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki