FANDOM


Der Fendel-Turm ist ein Dungeon in Tales of Graces f.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Der Fendel-Turm befindet sich im Zentrum von Zavhert, der Hauptstadt Fendels. Ursprünglich hieß er Eisendorn. Im Fendel-Turm befinden sich alle Regierungsbehörden von Fendel, darunter auch die von Kurt Bessel, der Forschungen am Valkines-Cryas betreibt, und Kanzler Eigen, das gewählte Oberhaupt von Fendel. Er wird schwer bewacht und man benötigt unterschiedliche Erlaubnisse, die verschiedenen Ebenen des Turms betreten zu dürfen. Auffällig sind die vielen Amarcianer, die hier arbeiten.

Tales of Graces fBearbeiten

Die Helden wollen sich Zugang zum Fendel-Turm verschaffen, um an wertvolle Dokumente von Kurt zu gelangen, um mehr über die Forschungen am Valkines-Cryas Forbrannir herauszufinden, dessen Standort sie ebenfalls in Erfahrung bringen müssen. Noch vor Betreten des Fendel-Turms gesteht Malik Caesar, dass er gemeinsam mit Kurt eine Revolution starten wollte, weil es dem Land schlecht ging und auch das Valkines keine Hilfe war. Die Revolution wurde jedoch unterdrückt, ehe sie richtig greifen konnte, und Malik hatte um sein Leben gebangt, weshalb er aus Fendel nach Windor geflüchtet war. Kurt jedoch war geblieben und führte die Revolution unter anderen Umständen weiter.

Von einer Freundin Pascals, Fermat, erhalten die Helden einen Sicherheitsausweis für die erste Ebene. Von dort aus schleichen sie sich mit dem Wartungsaufzug in höhere Ebenen, bis sie sich im Büro von Kurt wiederfinden. Hier entdecken sie die gewünschten Dokumente und erfahren, dass sich das Valkines in einem Gletscher ganz in der Nähe von Zavhert befindet. Sie erkennen, dass es zu eine Katastrophe kommen würde, wenn das "wackelige" Valkines so sehr beansprucht wird, dass es explodiert, weil das besiedelte Gebiet in unmittelbarer Nähe ist und bei einer Detonation von den Flammen vereinnahmt werden würde.

Im Büro begegnen die Helden das erste Mal Kurt, der sich von ihnen nicht überzeugen lässt, das Projekt fallenzulassen, denn er würde seine Forschungen nicht auf eine Forschung allein stützen, sondern hatte selbst ebenfalls weitergeforscht. Deshalb ist er überzeugt, dass er alle Eventualitäten bedacht hat, und versichert, dass es zu keiner Explosion kommen wird. Kurt lässt ihnen daraufhin die Möglichkeit, den Turm jetzt zu verlassen, ohne dass er Wachen ruft.

TriviaBearbeiten

  • Der alte Name des Turms, Eisendorn, ist das Passwort für die Passwort-Kiste in Zavhert.
  • Vor etwa zwanzig Jahren hat Lorelia Eigen von hier diverse wertvolle Dokumente gestohlen, die die Position eines Cryas-Vorrats verraten und der Revolution ein Stück vorangeholfen haben.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki