FANDOM


Die Felgana-Mine ist ein Dungeon in Tales of Xillia und Tales of Xillia 2.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Die Felgana-Mine befindet sich gemeinsam mit der Alten Vicalle-Mine, den Voltea-Wäldern und Leronde auf einer kleinen Insel zwischen Rashugal und Auj-Oule, gehört aber offiziell zum Hoheitsgebiet von Rashugal. Die Insel ist für ihre Minen bekannt, weshalb dort viele Bergarbeiter leben, die mitunter in der Felgana-Mine die seltenen Geisterfossilien abgebaut haben. Nachdem sich jedoch Monster in der Mine anhäuften, wurde sie nach und nach verlassen und schließlich komplett aufgegeben. Dennoch können sich in der Mine immer noch die Loren, Schienen und Werkzeuge der Bergarbeiter finden lassen.

Tales of XilliaBearbeiten

Die Felgana-Mine wird von Jyde Mathis und Leia Rolando aufgesucht, die Milla Maxwell in einem Rollstuhl mit sich führen. Diese hat die Gewalt über ihre Beine verloren und Jyde sucht nach einem Weg, sie wieder zu heilen. Dafür fand er die Aspyrixis, die sein Vater, Derrick Mathis, erfunden hat. Doch damit sie funktioniert, ist ein Geisterfossil von Nöten. Da diese ihr Mana aber rasch verlieren, muss Milla dabei sein, damit das Geisterfossil in die Aspyrixis eingesetzt werden kann, ehe dies geschieht.

GeisterfossilHammerzamm.png

Hammerzamm, auf seiner Stirn das große Geisterfossil

Jyde und Leia arbeiten sich mit Spitzhacken bis zum tiefsten Raum voran, wo sie einem Monster begegnen, Hammerzamm, dem ein gigantisches Geisterfossil aus der Stirn wächst. Leia versucht, an das Geisterfossil zu gelangen, und es gelingt ihr, ein kleines, handliches Stück herauszuschlagen. Dabei werden sie und Jyde jedoch von Hammerzamm angegriffen. Um die beiden zu schützen, wirft Milla sich aus ihrem Rollstuhl und zerrt sich bis zum rausgeschlagenen Stück des Geisterfossils hinüber, das sie sich in die Aspyrixis einsetzt. Wie erwartet werden ihre Nerven dadurch derartig stark stimuliert, dass sie unter schweren, kaum erträglichen Schmerzen leidet, doch sie ist wieder dazu imstande zu stehen und zu gehen, und greift Hammerzamm an, um Jyde und Leia zu helfen. Nach dem Kampf bricht Milla unter den Schmerzen zusammen, sodass Jyde und Leia sie wieder im Rollstuhl nach Hause schieben müssen.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Hier wird die Felgana-Mine nur bedingt in einer von Muzéts Nebenhandlungen wichtig. Hierbei werden die Helden gebeten, Monster aus der Mine zu beseitigen, und bekommen dafür Min und Lisa zur Seite gestellt; zwei Soldatinnen aus Elympios und Rieze-Maxia. Lisa ist dazu gewillt, die Verbindung mit Elympios zu verbessern und mit den dortigen Menschen zusammenzuarbeiten, während Min ihr eher kühl gegenübersteht.

Innerhalb der Mine entdecken sie die Fledermäuse, die sie vernichten sollen. Hierbei gibt Min Lisa Rückendeckung, sodass es ihnen gelingt, die Monster zu vernichten. Zurück in der Stadt angekommen, scheint es, dass Lisa und Min sich besser vertragen als zuvor. Dies lässt Muzét erkennen, dass ein gemeinsamer Feind zusammenschweißt, wodurch sie einen weiteren Schritt in ihrem Plan schmiedet, sich mit Millas Freunden ebenfalls besser anzufreunden.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki