FANDOM


Das Farlos Sanctuary ist ein Dungeon in Tales of Eternia.

AllgemeinesBearbeiten

Das Farlos Sanctuary gilt als die Geburtsstätte der Lehren von Seyfert auf Inferia. Hier wird zu dem Gott der Schöpfung gebetet und es wird geglaubt, dass der Seyfert Ring innerhalb der Orbus Barrier dafür dient, um Inferia vor Celestia zu schützen.

Das Heiligtum befindet sich am Fuße des Mt. Farlos, welcher der höchste Berg Inferias ist. Auf dessen Gipfel soll sich die Bridge of Light befinden. Das Heiligtum dient als Rastpunkt für Reisende. Zudem hat sie ein Kellergeschoss, dessen Zugang jedoch unter einer Statue von Seyfert versteckt ist und nur zu betreten ist, wenn der Seyfert Key in der Nähe ist und die Statue sich verschiebt. Tief im Kellergeschoss, das so wirkt, als sei es ebenfalls einst als Kirche genutzt worden, haust Maxwell, das Supreme Craymel der Materie, das jedoch behaupten, schon seit mehreren hundert Jahren nicht mehr gerufen worden zu sein. Dies lässt darauf schließen, dass das Kellergeschoss auch ebenso lange nicht mehr von Menschen betreten worden ist.

GeschichteBearbeiten

Das Farlos Sanctuary ist ein Rastpunkt am Fuße des Mt. Farlos, den die Helden besteigen müssen, um die Bridge of Light zu finden, von der Keele Zeibel weiß, dass sie sich auf dessen Gipfel befindet. Übernachten die Helden zu dem Zeitpunkt hier, wird eine Szene eingeleitet, in der Farah Oersted Meredy fragt, wie Celestia aussieht. Meredy entgegnet, dass es viel kälter ist als Inferia und kein Wind weht. Das Heiligtum kann später, nach Erhalt des Seyfert Keys durch Rassius Luine, noch einmal betreten werden, um das Kellergeschoss zu erkunden, in dem Maxwell haust. Dieser schließt sich, nach einem gewonnenen Kampf gegen ihn, den Helden an.

GalerieBearbeiten

OrtslisteBearbeiten