FANDOM


LloydsExsphere

Lloyds Exsphere in einer Schutzfassung

Exspheres sind ein wichtiger Teil des Plots von Tales of Symphonia und finden Erwähnung in Tales of Symphonia: Dawn of the New World.

GrundlegendesBearbeiten

Exspheres sind parasitäre Steine, im entfernten Sinne also Lebewesen. Sie ernähren sich von anderen Lebewesen, indem sie sich mit ihnen verbinden und schließlich wieder zu einem einzelnen Wesen werden können. Von Menschen und Halbelfen werden zur Verstärkung der persönlichen Stärke und zur Aufbesserung ihrer Reaktionen genutzt, da Exspheres dazu imstande sind, sofern sie erwacht sind. Auch Heilzauber sind effektiver, wenn sowohl der Heiler als auch der zu Heilende einen Exsphere tragen. Vor allem körperlich kranke Menschen sind durch Exspheres nicht nur dazu imstande, ein normales Leben zu führen, sondern solche Leute, die keine Exspheres tragen, an körperlicher Kraft und Geschicklichkeit zu übertreffen. Exspheres ermöglichen es zudem, dass sich das Bewusstsein einer Person durch einen starken energetischen Einfluss leichter von seinem Körper trennt und der Körper dann erscheint, als läge er im Koma.

Ein Exsphere erwacht jedoch erst, nachdem er sich genug von einem Opfer genährt hat. Ob das Opfer tatsächlich zwingend sterben muss, damit der Exsphere ganz erwacht, wird nie ganz deutlich, da alle Entfernungen im Handlungsverlauf mit einer nachgehenden Nutzung des Exspheres im Tod des Wirts enden: Auf den Menschenfarmen werden Menschen mit Exspheres, nicht aber mit Schutzfassungen ausgestattet und schließlich zu schwerer körperlicher Arbeit gezwungen, um ihren Stresslevel zu erhöhen. Davon ernährt sich der Exsphere, bis er schließlich erwacht. Wird er daraufhin gewaltsam entfernt, bringt er das körpereigene Mana des Wirts durcheinander, sodass sich dieser in ein Exbelua verwandelt. Aus diesem Zustand kann der Wirt durch eine Methode gerettet werden, die von Master Boltzman beschrieben wurde: Der Zauber Resurrection, verstärkt durch das “Horn des Einhorns“, kann solchen Menschen das Leben retten.

Exsphere

Ein Exsphere in Tales of Symphonia: The Animation

Nutzung in SylvarantBearbeiten

In Sylvarant, der untergehenden Welt, werden noch nicht erwachte Exspheres massenweise zu den Menschenfarmen verfrachtet, damit sie dort mithilfe menschlicher Gefangener erweckt werden können. Manche der Fünf Großfürsten vollziehen eine Reihe von Experimenten an den Gefangenen, andere folgen lediglich dem Befehl von obersten Ebenen von Cruxis und erzeugen erwachte Exspheres, wie Yggdrasill es wünscht.

Nachdem die Helden einige Gefangene von den Menschenfarmen befreit haben, befinden sich auf Sylvarant vermutlich mehrere Menschen, die Exspheres tragen. Die meisten davon sind zu Dirk geschickt worden, damit er sie ihnen abnehmen oder sie mit Schutzfassungen ausstatten kann. Ob dies bei allen gelungen ist, ist nicht bekannt. Überlebende Desians sind aller Wahrscheinlichkeit nach ebenfalls mit Exspheres ausgestattet. Ansonsten werden Exspheres in Sylvarant nicht genutzt.

Nutzung in Tethe'allaBearbeiten

In Tethe'alla, der aufgehenden Welt, werden Exspheres vorrangig an Maschinen genutzt, um diese zu betreiben. Es ist ungewöhnlich, sie Menschen anzulegen, und geschieht vermeintlich nur bei Zelos Wilder, der jedoch mit Cruxis im Bunde steht und ihn eventuell daher trägt, seiner Schwester Seles Wilder, die ihre Krankheit damit bezwingt, und den Einwohnern Mizuhos, wobei dies eventuell nur bei ausgewählten Mitgliedern der Fall ist, da Igaguri Fujibayashi zwar einen Exsphere trug, Sheena Fujibayashi ihren aber erst von den Abtrünnigen erhalten hatte.

Exspheres werden in Tethe'alla in der Toize-Mine abgebaut, die Mine ist jedoch acht Jahre vor Beginn der Handlung vom Präsidenten der Lezareno-Bergbaugesellschaft, Regal Bryant, geschlossen worden, um zu verhindern, dass Exsphere-Händler weiterhin an die Steine gelangen können. Tiefer im Inneren befinden sich noch viele Exspheres.

SchutzfassungenBearbeiten

Schutzfassungen entspringen der Schmiedekunst der Zwergentechnologie und werden aus speziellem Erz, dem “Hemm-Erz“, geschmiedet. Richtig angewandt unterdrücken sie die negativen Effekte des Exspheres und erlauben es dem Träger, lediglich die positiven Effekte wie die verstärkten körperlichen Fähigkeiten in Anspruch zu nehmen.

Der benötigte Spruch einer Schutzfassung, um die Kräfte des Exspheres zu zügeln, kann nicht nur von Zwergen, sondern auch von Menschen graviert werden. Das Erz selbst kann allerdings ausschließlich von Zwergen richtig verarbeitet werden. Hat sich ein Exsphere bereits mit dem Wirt verwurzelt, ist es möglich, einen Armreif aus Hemm-Erz zu schmieden, den Exsphere daraufhin zu entfernen und ihn, bei Bedarf, in eine normale Schutzfassung einzusetzen.

RunenfassungenBearbeiten

Eine Runenfassung wird aus "Manablatt-Kraut", dem "Horn des Einhorns" und "Zirkonium" geschmiedet. Sie ist eine stärkere Version der Schutzfassung und dient dazu, das "Chronische Angelus Crystallus Inofficium" zu unterdrücken. Dies wird nötig, als Colette an eben dieser Krankheit erkrankt.

Cruxis-KristalleBearbeiten

Cruxis-Kristalle sind eine hoch entwickelte Form der Exspheres und verbessern körperliche Stärken und Reaktionen des Trägers noch besser. Auf die Weise kann ein Mensch nicht nur sein körperliches Limit erreichen, sondern es überschreiten. Deutlich wird dies an der enormen Stärke, die Colette Brunel trotz ihrer zarten Erscheinungen aufbringen können.

Mit einem Cruxis-Kristall ist es möglich, sich zu einem Engel weiterzuentwickeln. Obwohl erwähnt wird, dass die Engel, wie sie in Cruxis bekannt sind, Halbelfen sind, die sich durch Cruxis-Kristalle entwickelten, sind auch Menschen dazu imstande, sich zu Engeln entwickeln. Die Verwandlung in einen Engel ist nicht endgültig, sondern kann rückgängig gemacht werden, indem der Cruxis-Kristall entfernt wird. Engel hören und sehen besser und müssen, wenn sie über eine funktionierende Schutzfassung verfügen und es nicht wollen, nichts essen oder spüren nichts. Zudem leben sie körperlich betrachtet ewig und altern nur, wenn sie es wünschen.

Cruxis-Kristalle werden von den Engeln von Cruxis getragen, nicht aber von den Desians oder den Abtrünnigen. Generell wird jede geborene Auserwählte mit einem Cruxis-Kristall in der Hand geboren, der sie als Auserwählte kennzeichnet.

Angelus-ProjekteBearbeiten

Preseas ExsphereBearbeiten

Presea Combatir weist bei ihrem ersten Auftritt vor ihrer Heilung einige Merkmale eines Engels auf, so zum Beispiel die fehlenden Gefühle sowie die übernatürliche Stärke. In Tales of Symphonia: Dawn of the New World wird zudem deutlich, dass sie unter dem negativen Einfluss ihres Exspheres wesentlich weniger gegessen hatte als ein normaler Mensch, was sich nach Erhalt der Schutzfassung jedoch langsam wieder legte. Sie besitzt zudem eine unnatürliche Stärke.

Da Cruxis-Kristalle selbst nur entwickelte Exspheres sind, wird an Presea deutlich, dass sie kurz davor stand, einen Cruxis-Kristall in ihrem Körper zu erschaffen. Sobald dies jedoch geschehen wäre, wäre sie selbst verstorben. Preseas Exsphere ist also noch kein Cruxis-Kristall, aber auch kein einfacher Exsphere mehr.

Lloyds ExsphereBearbeiten

Lloyd Irvings Exphere soll eine unübliche Farbe besitzen und die Fähigkeit haben, sich auch nach Entfernung des Wirts noch zu entwickeln, um schließlich den Zustand eines Cruxis-Kristalls zu erreichen. Der Wirt des Exspheres war nicht Lloyd, sondern seine Mutter Anna Irving. Es ist nicht bekannt, ob der Exsphere eine altersunterdrückende Wirkung auf Anna gehabt hatte oder ihre Stärke gefördert worden war. Lloyd selbst wird durch seine funktionierende Schutzfassung von keinen negativen Effekten getroffen. Die Besonderheit seines Exspheres soll ihm dabei geholfen haben, die Weltenvereinigung mit dem Ewigen Schwert zu vollziehen. Wie genau sein Exsphere ihm dabei geholfen hatte, wird nicht erklärt.

Chronisches Angelus Crystallus InofficiumBearbeiten

ColetteKrankheit

Colettes Körper kristallisiert

Äußerst selten führt ein Cruxis-Kristall selbst mit einer funktionierenden Schutzfassung zum Chronischen Angelus Crystallus Inofficium, das den gesamten Körper erstarren lässt, bis schließlich die inneren Organe versagen und der Träger stirbt. Es heißt, der Erkrankte verwandele sich selbst in einen Cruxis-Kristall: erst äußerlich, dann innerlich.

Die beiden einzigen bekannten Fälle sind Colette Brunel und Martel Yggdrasill. Die Krankheit kann durch eine Runenfassung geheilt beziehungsweise unterdrückt werden. Colette würde also vermutlich wieder an der Krankheit erkranken, sobald sie ihre Runenfassung ablegt. Es ist anzunehmen, dass der Cruxis-Kristall auf die Mana-Signatur des Trägers reagiert. Die Mana-Signatur von Martel und Colette ist durch die erfolgreiche Züchtung der Kirche von Martel fast identisch, sodass die beide auf selbe Weise auf den Cruxis-Kristall reagieren.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

Groß thematisiert werden Exspheres nicht mehr. Alice und Decus sind jedoch mit Exspheres ausgestattet und vermutlich auch ein Teil der einfachen Soldaten des Vanguards, da die Organisation in die Toize-Mine eindrang, um nach Exspheres zu graben. Alice betreibt zudem ihre Maschinen mit Exspheres, mit denen sie ihre Monster kontrolliert.

Tales of Symphonia: The AnimationBearbeiten

Der Ursprung der Exspheres in Tales of Symphonia: The Animation unterscheidet sich stark von dem aus den Spielen, da Exspheres hier explizit aus menschlichen Körpern hergestellt werden und nicht nur durch sie erweckt werden: Am deutlichsten wird dies in Kvars Menschenfarm, wo Lloyd Irving Zeuge davon wird, wie gerade ein Exsphere in der Brust eines Wirts heranwächst, der in einer mit Flüssigkeit gefüllten Röhre eingesperrt ist. Der Wirt scheint dabei nicht bei Bewusstsein, verspürt aber bei der Erzeugung des Exspheres große Schmerzen.

TriviaBearbeiten

  • Der deutsche Artikel für "Exsphere" war in Tales of Symphonia ursprünglich "der". In Tales of Symphonia: Dawn of the New World lautet er allerdings "die", angepasst an das Wort "-sphere" (eng.: Sphäre, die). Im Manga lautet er stellenweise, aber nicht durchgängig, "das".
  • In Tales of Phantasia existiert der "Rubin des Einlasses" in den Katakomben, in denen Dhaos in der Gegenwart befreit wird. Die Beschreibung des Rubins besagt, dass er ein Edelstein ist, der den Geist eines toten Mannes enthält, ähnlich wie es bei Exspheres möglich ist.
  • In Tales of Symphonia: The Animation werden Schutzfassung nach ihrem englischen Begriff als "Key Crests" bezeichnet.
  • Wie in der Nachtszene in Triet deutlich wird, bestehen die Gravuren der Zwergensprüche aus Symbolen der Engel. Zwerge haben also eventuell denselben sprachlichen Hintergrund wie Elfen.
  • Dhaos, der Endgegner aus Tales of Phantasia ist eventuell Träger eines Cruxis-Kristalls, da seine letzte Form nahezu identisch mit der eines Engels ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki