FANDOM


Engeve ist eine Stadt in Tales of the Abyss.

AllgemeinesBearbeiten

Engeve ist eine kleine Stadt mit rund 20.000 Einwohnern, die auf den Rugnica Plains von Malkuth gelegen ist. Die nächstgelegenen Ortschaften sind St. Binah im Süden und die Cheagle Woods im Norden. Engeve liegt südlich vom Cygis River, bei dem die Einwohner ein Reservoir errichteten, um das Wasser dort zu stauen und nach Engeve umzuleiten. Dies ist für die vielen Felder von Engeve notwendig gewesen, denn die kleine Stadt lebt überwiegend vom Anbau von Gemüse, Früchten und Fleisch, ist aber auch für Produkte wie die Engeve-Nudeln bekannt. Die Waren werden erst nach Chesedonia und von dort aus in die gesamte Welt geliefert. Angeführt wird Engeve von einer Bürgermeisterin, die in Fällen von Verbrechen wie etwa Diebstahl konsultiert wird.

GeschichteBearbeiten

Engeve ist die erste Stadt aus Tales of the Abyss, die von den Helden betreten wird. Nachdem Luke fon Fabre und Tear Grants herausfanden, dass sie sich nach ihrer plötzlichen Hyperresonance nicht in Kimlasca, sondern in Malkuth befinden und die von ihnen in einer Kutsche angesteuerte Hauptstadt damit nicht Baticul ist, suchen sie vorerst Engeve auf, um neue Pläne zu schmieden. Da die Rotelro Bridge zerstört wurde, können sie nicht mehr umkehren, um nach Kimlasca zurückzukehren, weshalb sie den einzigen verfügbaren Kontrollpunkt nutzen müssen, was Tear auch plant, obwohl sie noch herausfinden muss, wie sie an Reisepässe gelangen kann.

In Engeve wird Luke erstmals mit den Regeln der echten Welt konfrontiert, als er sich von einem Stand einen Apfel nimmt, ohne ihn zu bezahlen, da in seinem Anwesen stets seine Eltern bezahlt haben. Luke bezahlt zwar im Nachhinein dafür, als der Verkäufer ihn darauf aufmerksam macht, wird aber von demselben Mann erneut angeklagt, als im Gasthaus zur Sprache kommt, dass dessen Besitzer Kelly ebenfalls bestohlen worden war. Luke wird daher der Bürgermeisterin Rose vorgesetzt, was Tear nicht verhindert, da sie glaubt, dass ihm eine solche Lehre guttun würde.

Rose hat gegenwärtig Besuch vom Malkuth-Militär in Form von Jade Curtiss, der begreift, dass Luke und Tear in der Kutsche saßen, die bei der Zerstörung der Rotelro Bridge zugegen gewesen ist. Er versichert Rose und den aufgebrauchten Männern, dass Luke nicht zu den Banditen Dark Wings gehört. Außerdem erscheint daraufhin der junge Fon Master Ion, der das Lagerhaus von Kelly untersucht und Fell von Cheagle gefunden hat. Luke wird daraufhin freigesprochen, und er und Tear dürfen kostenlos im Gasthaus übernachten. Luke ist jedoch gewillt, die Cheagle in den Cheagle Woods aufzusuchen und den wahren Dieb ausfindig zu machen, weil er es nicht auf sich sitzen lassen will, dass er als Dieb bezeichnet wurde. Tear gibt seinen Wünschen nach, obwohl sie dieses Vorhaben für sinnlos hält, da Luke bereits freigesprochen wurde.

Im späteren Verlauf, nachdem St. Binah in den Qliphoth herabgelassen wurde, droht auch Engeve mit den gesamten Rugnica Plains zu fallen. Die Helden wollen Engeve daher vorerst evakuieren. Hierfür tätigt Noelle unabhängig von den Helden mehrere Flüge zwischen Engeve und Chesedonia, wo die Flüchtlinge untergebracht werden sollen, um die Frauen, Alten und Kinder zu retten, während die Helden die Männer zu Fuß begleiten. Über den Passage Ring in den Zao Ruins gelingt es den Helden schließlich, Engeve, Chesedonia und die gesamten Rugnica Plains langsam in den Qliphoth zu senken und das Land auf dem flüssigen Miasma zu stabilisieren, sodass vorerst niemand zu Schaden kommt.

Nachdem Engeve erfolgreich in den Qliphoth gesenkt wurde, kann es besucht werden, um dort die Nebenaufgabe von Jozette Cecille und Aslan Frings einzuleiten. Cecille befindet sich als Kriegsgefangene in Engeve und beschützt gerade einen ihrer Verbündeten, der von einem Malkuth-Soldaten erniedrigt wird. Auch Cecille wurde Brot vor die Füße geworfen und es wurde von ihr gefordert, es vom Boden zu essen. Frings greift hier jedoch ein und lässt seinen Untergebenen für die Demütigungen bestrafen.
Im Verlauf dieser Nebenaufgabe muss Engeve besucht werden, um Frings aufzusuchen, da Cecille durch den Gefangenenaustausch später in Kaitzur oder Kaitzur Naval Port aufzufinden ist.

KurzgefasstBearbeiten

  • Engeve ist ein kleines Dorf, das vor allem Nahrungsmittel erzeugt und diese über Chesedonia in die gesamte Welt verschifft.
  • Engeve ist die erste Stadt, die im Verlauf von Tales of the Abyss besucht wird.
  • Engeve ist die Stadt, in der die Nebenaufgabe von Cecille und Frings beginnt, nachdem sie in den Qliphoth herabgelassen wurde.

OrtslisteBearbeiten