FANDOM


Dylan Paradine ist ein Nebencharakter aus Tales of Graces f.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Über Paradines Familie und Vergangenheit ist nichts bekannt. Er ist wahrscheinlich verheiratet und hat eine namentlich nicht bekannte Tochter, vermutlich etwa in Hubert Oswells Alter.

Als Präsident von Strahta ist Paradine, wie Kanzler Eigen in Fendel auch, ein gewählter Staatsmann. Paradine ist im Volk äußerst beliebt, was mitunter wohl daher rührt, dass er sich nicht scheut, sich selbst unter die Menschen zu begeben. Er ist wohnhaft in Yu Liberte.

Tales of Graces fBearbeiten

Paradines erster Auftritt ist hier als würdevoller Mann in Sable Izolle, als die Helden auf dem Weg zum Präsidenten in Yu Liberte sind, jedoch vor dem Problem stehen, dass der Rockgagong den Weg versperrt. Er informiert die Helden, dass das Volk sehr zwiegespalten ist, was den Rockgagong angeht, denn seit er derart gefährlich geworden ist, sind viele Menschen dafür, dass er endgültig getötet wird, während andere ihn für eine nötige Kreatur Strahtas halten. Seinen nächsten, besonders kurzen Auftritt hat er noch immer als würdevoller Mann, nachdem die Helden vom Rockgagong verschluckt worden sind und sich befreien konnten.

Hiernach erscheint Paradine als der Präsident im Präsidentenpalast von Yu Liberte, der den Brief von Hubert, der ihm von Asbel Lhant gebracht wird, annimmt und Garrett Oswell zugleich seines militärischen Amtes enthebt, weil er sich gegen die Befehle des Präsidenten gestellt hat und gewaltsam in Nachbargebiete von Lhant einfallen wollte. Doch der Präsident muss Asbel gestehen, dass bei Huberts Regierung in Lhant der Cryas-Vorrat in Strahta knapp wird - und Asbel bietet an, dass Pascal sich das defekte Valkines-Cryas ansehen und reparieren kann.

Als die Helden nach den Geschehnissen an Duplemar zurückkehren, befiehlt Paradine dem eingetroffenen Hubert, die Helden zu begleiten und dafür zu sorgen, dass König Richard gefunden und zur Rechenschaft gezogen wird.

PersönlichkeitBearbeiten

Paradine ist sehr besonnen und geduldig. Er lässt mit sich reden und sieht zumeist von gewaltsamen Mitteln ab. Er scheut sich nicht davor, sich unters Fußvolk zu begeben, um sich nach Meinungen und Situationen umzuhören. Es scheint auch, als habe er eine eher hämischere Art von Humor, als er Hubert ein Objekt gibt, mit dem er sich fischförmige Schwerter dualisieren kann, von denen er will, dass er fortan mit ihnen kämpft, und dies offensichtlich ziemlich lustig findet.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki