FANDOM


Profil | Galerie | Artes

Dhaos ist der Hauptantagonist aus Tales of Phantasia.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Dhaos stammt von Derris-Kharlan, dessen Weltenbaum aus einem unbekannten Grund vertrocknete, wodurch die Welt zu sterben drohte. Dhaos kam daher nach Aseria, um einen Keim vom dortigen Weltenbaum, Yggdrasill, zu erhalten. Doch um einen Keim zu produzieren, benötigt ein Weltenbaum Unmengen an Mana, die Yggdrasill nicht aufbringen konnte: denn die Menschheit hatte die Magitechnologie erneut entdeckt und verbrauchte Mana damit in ungeheuren Mengen, sodass der Weltenbaum mit der Produktion nicht hinterherkam und drohte zu sterben; mit ihm würde auch Dhaos' Wunsch nach einem Mana-Keim untergehen.

Dhaos suchte daraufhin Midgards auf, wo Magitechnologie am meisten erforscht und hergestellt wird, und warnt die Einwohner, dass sie die Magitechnologie reduzieren sollen. Er wurde jedoch nicht angehört, woraufhin er zu drastischeren Mitteln griff: Dhaos begann damit, eine Armee aus Dämonen aus dem Dämonium zusammenzustellen. Da sein Plan lediglich das Stoppen der Magitechnologie beinhaltete, griff er ausschließlich Städte und Menschen an, die etwas mit der Entwicklung von Magitechnologie zu tun hatten, wie beispielsweise Midgards oder die Familie "Scarlet".

Dhaos wird von vier Kriegern bezwungen, unter ihnen Edward D. Morrison, der ihn durch den mächtigen Zauber Indignation zur Flucht treibt. Durch seine Kraft zur Zeitreise begibt Dhaos sich achtzig Jahre in die Zukunft, nur um dort von den Nachfahren der Krieger versiegelt zu werden. Zwei Jahrzehnte in der Versiegelung verderben seinen Verstand.

Tales of PhantasiaBearbeiten

GegenwartBearbeiten

Um sich zu befreien, taucht Dhaos in den Verstand des Ritters Mars Uldole ein und verspricht ihm große Macht, wenn er ihm hilft, die beiden "Medaillons des Gewahrsams" zu besorgen, die ihn versiegeln. Mars lässt sich darauf ein und vernichtet für dieses Vorhaben sogar eine ganze Stadt, Toltus. Es gelingt ihm, mit den beiden Medaillons zu Dhaos' Ort der Versiegelung zu gelangen, die Katakomben von Euclid, und befreit Dhaos dort.

DhaosSprite

Dhaos im Spiel

Doch Dhaos denkt nicht daran, Mars zu dienen. Stattdessen tötet er ihn und will dies auch mit den anwesenden Helden tun. Trinicus D. Morrison jedoch gelingt es, zwei der Helden in der Zeit zurückzuschicken, damit sie dort einen Weg finden können, Dhaos zu bezwingen. In dieser Gegenwart schafft Dhaos es vermutlich, Morrison und Chester Burklight zu töten und seinen Amoklauf zu beginnen.

VergangenheitBearbeiten

Die Helden treffen hier auf einen Dhaos, der ganz anders wirkt als jener, den sie in der Gegenwart kennengelernt haben. Obwohl Dhaos auch hier Städte angreift, wie Midgards und Hamel, wo eine Forscherin der Magitechnologie lebt, wirkt er bei klarem Verstand und hat eigentlich nicht vor, die Helden zu bekämpfen, als sie sich ihm schließlich stellen. Da sie ihn jedoch angreifen, wehrt er sich und wird bezwungen. Er stirbt jedoch nicht, sondern flüchtet 150 Jahre in die Zukunft.

GegenwartBearbeiten

Die Helden kehren nun in eine andere Gegenwart zurück, wo Dhaos nach jahrzehntelanger Versiegelung kurz davor ist, Morrison und Chester zu ermorden. Die Helden bezwingen Dhaos mithilfe von Magie, die in dieser Gegenwart möglich ist, weil der Weltenbaum am Leben ist und Mana produziert. Dieser Dhaos stirbt, begraben von den Trümmern der Katakomben, in denen er versiegelt gewesen war.

ZukunftBearbeiten

Der Dhaos aus der Vergangenheit, der nicht die Qual der Versiegelung durchgehen musste und deshalb kein amoklaufendes Monster ist, flüchtete jedoch in die Zukunft dieser Zeitlinie. Auch hier muss er sich dem Problem stellen, dass die Menschen, nachdem der Weltenbaum doch nicht vertrocknet ist, die Magitechnologie weit entwickelt haben. Die Helden stellen ihn schließlich in seinem Schloss, das in einem Versteck in Zeit und Raum liegt, und töten ihn dort endgültig.

Doch sein Wunsch wird erfüllt, weil Mint Adenade ihn und seine Handlungen letztendlich verstehen konnte. Sie sucht Yggdrasil auf und beendet für eine kurze Zeit die Mana-Zufuhr der Welt, indem sie mit ihrer Göttlichen Kraft eine Barriere um Yggdrasils Wurzeln herum erschafft. Dadurch produziert der Weltenbaum einen Mana-Keim. Martel schickt diesen daraufhin mit Dhaos' Körper zurück nach Derris-Kharlan.

PersönlichkeitBearbeiten

Was für eine Persönlichkeit Dhaos hat, hängt stark von der Zeitperiode ab, in der er sich befindet. Nach seiner Versiegelung ist Dhaos verbittert und gewalttätig. Es lässt sich nicht mit ihm reden und er schreckt vor nichts zurück, um sich zu rächen.

Wurde Dhaos jedoch nicht versiegelt, ist er ein Mann bei klarem Verstand, der für ihn unnötige Kämpfe sogar vermeiden möchte. Dennoch schreckt er nicht davor zurück, aufgrund einer einzelnen Person eine ganze Stadt ausschlachten zu lassen. Um die Magitechnologie aufzuhalten, hat er jedoch den friedlichen Weg ausprobiert und mit Reison in Midgards gesprochen, dem er alles zu dem Mana-Verbrauch erklärt hat und ihn gebeten hat, die Forschung an Magitechnologie zu beenden. Reison hat nicht auf ihn gehört, wodurch der Valhalla-Krieg ausgebrochen ist.

KampfstilBearbeiten

Dhaos wird in verschiedenen Stufen bekämpft: seine normale Form, Dhaos' Kopf und Dhaos' Arm sowie Feder-Dhaos. Als Halbelf ist er vorrangig Magier und beherrscht mächtige, gefährliche Zauber, die allen Helden zugleich viel Schaden zufügen und sie sogar besiegen können. Er kann sich außerdem mit seinen Fäusten zur Wehr setzen.

Andere AuftritteBearbeiten

Tales of VesperiaBearbeiten

In Tales of Vesperia ist Dhaos ein Gegner in der 200-Mann-Herausforderung des Kolosseums in Nordopolica. Dort wird er als Zeitreisender bezeichnet und beherrscht neben Nahkampftechniken wie Tetra-Attacke auch starke Zauber wie Meteoritensturm oder Springflut. Während der Herausforderung ist er der erste eingeleitete Bossgegner, der nicht aus Tales of Vesperia selbst stammt.

TriviaBearbeiten

  • Der Tag von Dhaos' Befreiung durch Mars Uldole war der 21. Mai 4304.
  • Dhaos' dritte Form, Feder-Dhaos, wird durch ihn erlangt, wenn er die Kraft der Götter seiner Heimat (Derris-Kharlan) erfleht. Diese Form ähnelt den Engeln aus Tales of Symphonia, zu denen Dhaos als Halbelf von Derris-Kharlan in der Tat gehören kann. Bestätigt wird dies mitunter durch die Tatsache, dass er in den nicht in Europa erschienenen Spin-Offs "Tales of the World: Radiant Mythology 2" und "Tales of the World: Radiant Mythology 3" sowie "Tales of VS." die Engelsfertigkeit Judgment beherrscht.
  • Der Endgegner aus Tales of Symphonia, Mithos Yggdrasill, weist in seiner Yggdrasill-Form Ähnlichkeiten mit Dhaos' dritter Form im Endkampf auf.
  • In Tales of Eternia tritt Dhaos nicht direkt auf, doch das Greater Craymel der Zeit, Sekundes, ist an ihn angelehnt. Als Herrscher der Zeit ist Sekundes' Element an Dhaos' Fähigkeit zur Zeitreise angelehnt. Wird Sekundes zudem mit Indignation angegriffen, spricht er dieselben Worte wie Dhaos im Intro von Tales of Phantasia. Dieser Angriff ist dann ein 1-Hit-K.O.
  • In Tales of Xillia 2 ist Dhaos ein Auftraggeber in der Auftragsbörse und bittet dort um einen Erdumhang, da sein Markenzeichen kaputt ist. Als Gegenleistung gibt er den Helden das Ausrüstungsobjekt "Versiegeltes Phantasia".
  • Dhaos' japanische Synchronstimme ist identisch mit der von Yuan Ka-Fai aus Tales of Symphonia sowie mit der von Eizen aus Tales of Berseria.
  • In Tales of Link bezeichnet einer von Dhaos' Titeln ihn als König von Elysium.
    • Dies widerspricht sich allerdings mit japanischen Medien, wo Dhaos als Prinz bezeichnet wird.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.