Fandom

Pfotenballenklub

Das Innere des Rockgagong

1.621Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Das Innere des Rockgagong ist ein Dungeon in Tales of Graces f. Obwohl es sich dabei tatsächlich um das Innere eines Monsters handelt, kann das Dungeon nach dem ersten Besuch jederzeit wieder aufgesucht werden.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Das Innere des Rockgagong ist, wie sein Name vermuten lässt, der Magen des Rockgagong. Man gelangt also über seinen Mund hinein und, wenn man Glück hat, auch wieder hinaus. Wie es bei Mägen üblich ist, ist auch dieser hier von Säure geflutet, die nahezu alles zerfressen kann. Da der Rockgagong riesig ist und bei seinen Futter-Eskapaden vielleicht nicht immer mitbekommt, was er da tatsächlich frisst, befindet sich auch einige menschliche Güter darin, wie beispielsweise ein Haus oder der Kopf einer gigantischen Statue.

Tales of Graces fBearbeiten

Die Helden "betreten" dieses Dungeon ungewollt - da sie in Eile sind, wollen sie trotz aller Warnungen die Strahta-Wüste durchqueren. Hierbei begegnen sie dem Rockgagong, der laut den Forschern aus Strahta momentan aus einem unbekannten Grund Tobsuchtsanfällen erliegt, und werden von ihm mit Haut und Haaren verschluckt.

Ihr erstes Ziel, als sie erwachen, ist selbstverständlich, dass Innere wieder zu verlassen - und das möglichst durch das Maul, nicht durch den Hintern. Vor allem Cheria Barnes hat ein eindeutiges Problem mit dem Gedanken, sich im Inneren eines Monsters zu befinden und es auch noch durch den Hintern wieder verlassen zu müssen.

Im Haus, das im Inneren des Rockgagong von einem Forscher aus Fendel errichtet wurde, entdecken die Helden eben dessen Notizen sowie die Rockgagong-Flöte, mit der der Rockgagong gerufen werden kann. Außerdem werden die Helden mit Parasiten konfrontiert, die den Rockgagong befallen haben. Es heißt, wenn die Königin getötet wird, sterben alle anderen Parasiten mit ihr.

Beim Ausgang, den sie für das Maul halten, begegnen die Helden schließlich der Parasitenkönigin, bezwingen sie und befreien den Rockgagong damit von seinem Leiden. Mithilfe vom Amulett, das Hubert Oswell seinem Bruder Asbel Lhant geschenkt hat und das mit Pfeffer gefüllt ist, bringen sie den Rockgagong schließlich zum Niesen und gelangen damit tatsächlich durch das Maul wieder hinaus. Durch die Entfernung der Parasiten ist der Rockgagong nun wieder friedlich wie eh und je.

Das Dungeon kann wieder betreten werden, indem man den Rockgagong am Strahta-Wüstenfelsen mithilfe der Flöte ruft. Dort hat man die Entscheidung, in sein Inneres zurückzukehren oder ihn zu bekämpfen.

TriviaBearbeiten

  • In diesem Dungeon wird von Pascal das erste Mal eine Andeutung darauf gemacht, dass die Helden an und für sich wie eine große Familie sind, und schon hier bezeichnet sie Asbel und Cheria als die Eltern, sich und Sophie als Schwestern und Malik Caesar als den Opa.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki