FANDOM


Profil | Artes

Creed Graphite, auch als der Teufel mit scharlachrotem Haar bekannt, ist der Hauptantagonist in Tales of Hearts R.

GeschichteBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

Creed lebte einst gemeinsam mit Lithia Spodumene und deren Schwester Fluora Spodumene in Cind'rella, einer Stadt Mineras und erschuf sich dort seinen persönlichen Mechanoiden Incarose. Doch auf Minera brach der Zauberkrieg aus und Creed war ebenso wie Lithia der Meinung, dass man nur den Hass aus der Spiria der Bewohner entfernen müsse, damit der Krieg ein Ende findet. Gemeinsam schufen die beiden, trotz der Warnungen von Fluora, das Monster Gardenia und wollen mit diesem die Spirias reinigen, doch konnte Lithia das Wesen nicht kontrollieren, sodass es unkontrolliert alle Spirias auf Minera fraß.
Fluora opferte sich schließlich, um Gardenia mithilfe ihrer jüngeren Schwester und eines mächtigen gemeinsamen Artes zu versiegeln, aber Creed wollte dies nicht zulassen und griff daraufhin Lithia an. Diese versiegelte ihren eigenen und Creeds Körper und trennte ihre jeweiligen Spirias vom Körper.

Zunächst nistete sich Creed in der Spiria von Kaiser Zirconia Tourmaline ein und begann den Krieg der Vereinigung auf Organica. In einem Kampf gegen Tekt Tourmaline, Labrodor Akerman, Sydan Meteor, der schwangeren Kardia Meteor und der schwangeren Iola Hearts unterlag er jedoch und musste den Körper von Zirconia aufgeben. Da es für ihn keine andere Möglichkeit gab, nutzte Creed das ungeborene Kind von Kardia und nistete sich in ihm ein. Kardia setzte dem jedoch einen starken Widerstand entgegen und er wurde in der Spiria des ungeborenen Kor versiegelt.

Tales of Hearts RBearbeiten

CreedAusbruch

Kor ist in seinem bisherigen Leben nicht einmal klar, dass Creed in seiner Spiria lebt, doch wurde er schon immer von seinem Großvater Sydan davor gewarnt, dass er nicht wütend werden dürfe. Als er dann auf Kohaku Hearts und die in ihrer Spiria lebende Lithia trifft, erkennt diese jedoch die fremde Spiria und lässt Kohakus Kern zersplittern.

Während der Geschichte wird Kor manchmal wütend, wobei ein rotes Licht ihn umgibt. In Lignatore schließlich bricht der Hass vollständig aus Kor heraus, sodass Creed die Gelegenheit nutzen und das Siegel brechen kann, um den Körper zu übernehmen. Er zwingt Kohaku dazu, das Tor nach Mysticete zu öffnen und dort angelangt, kommt es zu einem Kampf zwischen Creed und Lithia, wobei beide es schließlich schaffen, in ihre eigenen Körper zurückzukehren.
Nachdem die Gruppe geflohen ist, erweckt Creed die beiden Mechanoiden Corundum und Chlorseraph, damit diese ihm dienen. Er fasst den Plan, die Spirias von Organica zu nutzen, um Gardenia wiederzuerwecken und dabei alle Spirias von Minera wieder zu befreien, was er einige Zeit später auch in die Tat umsetzt.

FluoraCreed

Creed und Fluora am Ende

Es gelingt ihm schließlich, Gardenia zum Leben zu erwecken und trifft im Kern auf Fluora, die ihn abermals davor warnt, es vollständig zum Leben zu erwecken. Als sie versteinert, wechselt er mit ihr den Platz und verbindet sich dadurch mit dem Monstrum. Nachdem die Gruppe in bezwungen hat, erkennt er seinen Fehler jedoch noch immer nicht und greift sie erneut an. Erst nach seiner zweiten Niederlage bricht seine Verbindung zu Gardenia ab.
Als er zu kalzifizieren beginnt und Fluora bei ihm ist, erkennt er schließlich, was er getan hat und setzt seine letzte Hoffnung auf Kor – er solle Minera retten. In diesem Moment versteht er, was Freundschaft und Vertrauen bedeutet und er bleibt gemeinsam mit Fluora zurück, während Gardenia sich selbst aufsaugt, da er ohnehin bereits zuviel Energie aufgebraucht hat.

PersönlichkeitBearbeiten

CreedSpiel

Creed im Spiel

Er hat eine sehr kalte Persönlichkeit und macht sich gern über die Dummheit oder Schwäche anderer lustig. Ihm ist es gleich, was mit seinen Untergebenen geschieht und er nutzt sie ausschließlich für sein Ziel, Minera wieder zum Leben zu erwecken. Dabei ist er besessen davon, Fluora zu retten und scheint nicht zu verstehen, dass sie dies eigentlich gar nicht möchte und wie gefährlich Gardenia eigentlich ist.

KampfstilBearbeiten

Creed kämpft vorrangig mit Zaubern und schlägt mit seinen Händen im Nahkampf zu. Dabei agiert er sehr schnell und wechselt zwischen verschiedenen Elementen.
In den letzten beiden Kämpfen besitzt er eine andere Form, da er mit Gardenia fusioniert. In seiner zweiten Form verliert er an Geschwindigkeit und setzt vermehrt auf Artes, doch in der finalen Form erlangt er eine noch höhere Geschwindigkeit und nutzt wiederum mehr Nahkampfattacken.

TriviaBearbeiten

  • Auf Minera galt neben Fluora er als der mächtigste aller Magier. Er war es auch, der Lithia in ihren Artes unterrichtete.
  • Sein Name leitet sich von Creedit und Graphit ab.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki