FANDOM


Profil | Artes

Chronos ist ein Antagonist aus Tales of Xillia 2.

GeschichteBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

Chronos ist der Große Geist der Zeit und gehört zusammen mit Maxwell und Origin zu den ältesten Geistern von Elympios und Rieze-Maxia. Die drei wiesen unterschiedliche Gemüter gegenüber den Menschen auf: Während Origin ihnen gegenüber neutral war und für sie die Seelenreinigung durchführt, ist Maxwell den Menschen freundlich gesinnt und Chronos ihnen feindlich. Für ihn sollten Menschen lediglich leere Hüllen sein, die für ihn und andere Geister Mana produzieren, das sie zum Leben benötigen.

Zweitausend Jahre vor Tales of Xillia 2 entdeckten die Menschen schließlich die Spyrixe, die unabhängig der Manalappen der Menschen funktionieren und daher große Beliebheit bei denen fanden, deren Manalappen schwächer entwickelt waren. Gleichzeitig sind sie für Geister tödlich, da sie sie ihres Mana beraubt. Dennoch verbreiteten sich die Spyrixe trotz Maxwells Warnung durch seine menschliche Freundin Milla Kresnik rasend schnell.

Zu diesem Zeitpunkt entschied Chronos sich dazu, die Menschen vor eine Prüfung zu stellen, die schließlich ihren Untergang oder ihr Weiterleben bedeuten sollte. Er gab der Kresnik-Familie den Chromatus und erwählte sie als Repräsentanten in Origins Prüfung: Sollte es einem Mitglied der Familie gelingen, in Canaan vor den "Toren des Urteils" zu stehen, bevor eine Millionen Splitterdimensionen entstanden waren, würden die Menschen die Prüfung gewinnen und von Origin einen Wunsch erfüllt bekommen. Sollte es nicht gelingen, würde Origin die Seelenreinigung einstellen, die ihm großes Leid zufügt, und das Miasma würde die Seelen der Menschen zerfressen, sodass sie letztendlich das sind, was Chronos sich wünscht: seelenlose Hüllen, die Mana produzieren.

Der Chromatus ermöglicht es den Kresnik-Mitgliedern, in Splitterdimensionen zu gelangen, nach den benötigten Wegweisern zu suchen und sie in die Hauptdimension zu bringen. Dafür ist es jedoch nötig, eine Splitterdimension zu vernichten, wodurch jedes Kresnik-Mitglied ein ganzes Universum zerstören würde. Durch die übermäßige Nutzung des Chromatus würden die Mitglieder zudem selbst zu Streukatalysatoren werden und damit eines Tages eines eigene Splitterdimension erzeugen. Chronos selbst wartet während der Prüfung als Wächter von Canaan darauf, dass die Voraussetzungen erfüllt werden, um eine Seelenbrücke nach Canaan zu errichten.

Tales of Xillia 2Bearbeiten

Um der Gefahr durch Maxwell zu entgehen, hat Origin Milla Maxwell in die Zwischendimension gesperrt. Durch die Milla einer Splitterdimension, die von Elle Mel Marta versehentlich mitgenommen worden war, war es Milla daraufhin nicht mehr möglich, in die Hauptdimension zurückzukehren, sodass sie in der Zwischendimension verweilen musste, wo sie als Geist nicht verstarb.

ChronosAnime.png

Chronos in einer animierten Zwischensequenz

Chronos erscheint den Helden das erste Mal in einer Splitterdimension am Dimensionsriss. Dort erkennt er Ludger Kresnik als Nachkommen von Kresnik. Zudem bemerkt er, dass Canaan in Sicherheit sein muss, wenn alle Dimensionen wie diese Splitterdimension sind. Es kommt zu einem Kampf zwischen Chronos und den Helden, der jedoch von Julius Kresnik unterbrochen wird, der seinen Bruder und dessen Freunde rettet und ihnen die Flucht ermöglicht.

Chronos erscheint den Helden öfter, bis er schließlich von Bisley Bakur und Elle in Canaan gestellt wird. Bisley gelingt es, Chronos zu bezwingen und festzuketten, indem er Elles Kraft als Schlüssel von Kresnik gegen Chronos verwendet: Nur die Kraft von Origins Leere, die im Schlüssel des Kresnik existiert, kann gegen Chronos' Zeitfähigkeiten bestehen. Dennoch kommt es zuvor zu einem Kampf zwischen den Helden und Chronos. Nachdem Bisley tot ist und die Helden vor den Toren des Urteils stehen, heilt Origin Chronos' Wunden. Chronos bleibt schließlich bei Origin in Canaan und teilt mit ihm den Schmerz, der von dem Versiegeln des Miasmas und der Seelenreinigung verursacht wird.

PersönlichkeitBearbeiten

Chronos ist von einer Natur, die gerade auf Menschen kalt wirkt. Er macht keinen Hehl daraus, dass er Menschen verabscheut, und offenbart seinen Wunsch, dass sie nichts weiter sein sollen als Mana-Lieferanten. Doch Chronos besitzt eine Seite, die Origin als sehr menschlich bezeichnet: Er sorgt sich um Origin und will ihn nicht leiden sehen, weil er sein Freund ist, für den er nahezu alles tut.

KampfstilBearbeiten

Chronos kämpft viel im Nahkampf und beherrscht einige magischen Artes. Im Nahkampf nutzt er hauptsächlich die Klingen seiner Arme, um anzugreifen. Seine Magie wirkt wie elementarer Zauber. Ist er zu verwundet, ist Chronos dazu imstande, die Zeit zurückzukehren. Dabei versetzt er nicht nur sich in einen unverletzten Zustand zurück, denn auch die Helden erhalten dabei den Zustand zu Beginn des Kampfes.

TriviaBearbeiten

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki