FANDOM


Die Cheagle Woods sind ein Dungeon aus Tales of the Abyss.

AllgemeinesBearbeiten

Die Cheagle Woods sind auf dem Kontinent Rugnica im Hoheitsgebiet von Malkuth gelegen. Sie befinden sich nördlich von Engeve in der Nähe eines Flusses und sind von zahlreichen weiteren Waldgebieten umgeben. Die Cheagle Woods sind die Heimat der Cheagles, bei denen es sich um die heiligen Tiere der Yulia Jue und damit des von ihr begründeten Orders of Lorelei handelt. Inmitten der Cheagle Woods steht ein auffallend großer Baum, in dem die Cheagles leben. Dieser Baum stößt Pollen ab, die Monster in unmittelbarer Umgebung fernhalten, sodass der Baum ein sicherer Zufluchtsort für die Cheagles ist. Gras und Pilze, die Hauptnahrung der Cheagles, sind reichlich vorhanden.

GeschichteBearbeiten

Die Cheagle Woods sind das zweite Dungeon, das in Tales of the Abyss betreten wird, und erscheinen daher sehr früh. Nachdem Luke fon Fabre in Engeve fälschlicherweise des Diebstahls bezichtigt wird, beschließt er, die Cheagle Woods aufzusuchen, um die wahren Diebe ausfindig zu machen, obwohl er eigentlich bereits freigesprochen wurde und der Fund von Cheagle-Fell in den Vorratshäusern bestätigt, dass die Cheagles die Nahrung gestohlen haben. Als Luke zusammen mit seiner Begleiterin Tear Grants die Cheagle Woods betritt, begegnen sie Ion, der sich soeben mit einem Daathic Fonic Arte einiger Monster erwehrt. Ion bricht hierbei vor Erschöpfung zusammen, aber Luke und Tear kümmern sich um ihn, denn auch er möchte nach den Cheagles sehen. Er weiß, dass es sich bei Cheagles um außerordentlich friedliche Wesen handelt, die einen Grund bräuchten, um in menschliche Gebiete vorzudringen.

Die Helden finden die Cheagles bei ihrem Baum vor und können mit dem Cheagle-Ältesten reden, der im Besitz des Sorcerer's Ring ist, den Yulia den Cheagles vor langer Zeit als Teil eines Paktes gegeben haben soll. Dadurch wird seine Sprache in eine für die Menschen verständliche übersetzt. Der Cheagle-Älteste erzählt davon, dass einer der ihren einen Waldbrand ganz in der Nähe verursacht hat, wodurch eine Liger-Königin in ihrer Brut gestört wurde. Sie zog daher in die Cheagle Woods und frisst die Cheagles, sofern sie ihr kein Essen bringen können. Auch eine Reihe von Jungtieren begleitet sie, die Menschenfleisch lieben, weshalb Liger in Stadtnähe üblicherweise getötet werden. Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass die Liger-Königin irgendwann selbst bis nach Engeve vordringt, um dort für ihr frisch geschlüpftes Gelege Fleisch zu besorgen. Die Helden beschließen daher, dass die Liger-Königin wohl oder übel vertrieben oder getötet werden muss. Als Strafe für sein Handeln, wird das junge Cheagle, das den Waldbrand verursacht hat, dazu gezwungen, Luke ein Jahr lang zu dienen. Das Cheagle, Mieu, erhält hierfür den Sorcerer's Ring und begleitet die Helden fortan.
Die Helden dringen nun bis zur Liger-Königin vor, die in ihrem Nest ihr Gelege verteidigt. In dem Kampf drohen sie zu unterliegen, aber Jade Curtiss eilt herbei und unterstützt sie. Sie töten die Liger-Königin und zerstören auch die Eier, ehe sie schlüpfen können, obwohl Luke davon wenig angetan war. Als die Helden schließlich zum Ausgang der Cheagle Woods zurückkehren, lässt Jade sie hier gefangen nehmen und auf die Tartarus bringen.

Deutlich später in der Handlung sind die Cheagle Woods, genauer gesagt das ehemalige Nest der Liger-Königin, der Schauplatz des Duells zwischen Arietta und Anise Tatlin. Arietta hatte dieses Duell gefordert, nachdem Ion durch Anises Verrat, den sie aufgrund einer Erpressung begehen musste, gestorben ist. Arietta ist hier entschlossen, ihre Mutter (die Liger-Königin) und Ion zu rächen und für Van Grants zu gewinnen. Sie wird hierbei von einem Liger und einem vogelartigen Monster namens Hresvelgr unterstützt. Aber Arietta unterliegt und stirbt schließlich. Anise beginnt, über ihrer Leiche zu weinen, wird aber von Largo, der als Beobachter dabei war, aufgefordert, dies nicht zu tun, da sie auf diese Weise Ariettas Ziele und Wünsche, für die sie bis zum Tod gekämpft hat, ins Lächerliche zieht. Anise verkneift sich die Tränen daraufhin, und Largo meint, dass er es lediglich schade findet, dass Arietta den neuen Aufstieg ihrer alten Heimat, der Isle of Feres, nicht mehr erleben kann. Largo offenbart den Helden, dass Van Arietta niemals betrogen hat, als die Helden dies behaupten, sondern dass er ihr das Leben gerettet hat, weil sie sich damals, als der wahre Fon Master gestorben ist, selbst getötet hätte. Durch Vans Einsatz hat sie sich stattdessen den God-Generals angeschlossen.
Zu dieser Gelegentlich nennt Luke Largo erstmals Badaq, woraufhin Largo meint, dass dieser Name längst gestorben ist, im Meer bei Baticul, wo auch seine Frau schläft. Luke überreicht ihm den Anhänger, den er am Mt. Roneal gefunden hatte und der Natalia Luzu Kimlasca-Lanvaldear als Baby darstellt, und fragt ihn, ob er sich nicht vorstellen will, aber Largo verweigert dies, da ein Feind letztendlich immer ein Feind ist. Er verspricht den Helden, dass er sie das nächste Mal bis zum Tod bekämpfen wird, um Arietta zu rächen, und entfernt sich dann. Natalia möchte daraufhin wissen, was diese Situation zu bedeuten hatte, und bekommt von Luke versichert, dass er es ihr später erklärt. Hiernach beschließen die Helden, nach Yulia City aufzubrechen, um dort einen Gipfel zu veranstalten, bei dem besprochen werden soll, wie die Welt fortan ohne Score weitermachen soll.

KurzgefasstBearbeiten

  • Die Cheagle Woods sind die Heimat der Cheagles, die als heilige Bestien des Orders of Lorelei gelten.
  • In den Cheagle Woods schließt Mieu sich der Heldengruppe an und bringt zugleich den Sorcerer's Ring in den Besitz der Helden.
  • In den Cheagle Woods töten die Helden zu Beginn die Liger-Königin, die Arietta großgezogen hat, und weit später auch Arietta selbst, die hier ein Duell gegen Anise gefordert hat.

TriviaBearbeiten

OrtslisteBearbeiten