FANDOM


Profil | Artes

Erzherzog Cedric ist ein Antagonist aus Tales of Graces f.

GeschichteBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

Cedric ist der jüngere Bruder von König Ferdinand IV, dem König von Windor, und hat seit der Geburt seines Neffen Richard nur eine geringe Chance darauf, selbst die Position des Königs einzunehmen. Stattdessen hält er den Titel als "Erzherzog" inne.

Tales of Graces fBearbeiten

KindheitskapitelBearbeiten

Obwohl Cedric im spielbaren Prolog von Tales of Graces f nicht persönlich in Erscheinung tritt, ist er für die grundlegenden Probleme verantwortlich, die dort stattfinden. Er ist der Grund, aus dem Richard überhaupt nach Lhant gesandt wurde, denn es gab Gerüchte darüber, dass Cedric geplant hatte, seinen Bruder zu töten, um selbst König zu werden. Dafür muss er auch Richard töten, da er nach seinem Vater das Amt als König erben würde. Um Richard zu beschützen, hatte König Ferdinand Aston Lhant um Hilfe gebeten und seinen Sohn vorerst bei ihm untergebringen lassen.

Bryce, Richards Schwertkampfmeister, wurde von Cedric beauftragt, Richard zu töten. Diesem Versuch kann Richard entgehen, indem er, Asbel Lhant und Sophie Bryce auf dem Lhant-Bühl abwehren. Unterdessen vergiftet Cedric seinen eigenen Bruder nach und nach, sodass es erscheint, als ob er an einer Krankheit stirbt, aber das Gift tötet Köng Ferdinand nicht.

HauptkapitelBearbeiten

Schließlich gelingt es Cedric Jahre später, seinen Bruder zu stürzen und zu töten. Nach dem Mord an seinem Bruder hetzt Cedric abtrünnige Ritter auf Richard, der das Attentat an seinem Vater mitansehen musste. Richard rettet sich in Barona-Katakomben und kehrt vorerst nicht mehr zurück, weshalb Cedric sich selbst als Sieger glaubt und den Thron für sich beansprucht.

Richard gelingt es, Herzog Dalen für die Zurückeroberung für sich zu gewinnen. Herzog Dalen herrscht über die Provinz Gralesyde und über das größte Heer aus Windor. Obwohl die Ritter Baronas also Cedric unterstehen, besitzt Richard mit Dalens Heer eine größere Kampfkraft. Auch die Helden entscheiden sich dazu, Richard beizustehen, und helfen ihm vorerst dabei, Wallbrück einzunehmen, um das Vordringen des Gralesyde-Heers zu ermöglichen. Dies ist ein schwerer Schlag gegen Cedric, weil Wallbrück der einzige Schutz zwischen Barona und Gralesyde gewesen war.

Die Helden dringen in Barona durch die Katakomben in das Schloss Barona vor, wo sie sich zunächst einer Reihe von Rittern und Cedrics Leibwächterin, Victoria, erwehren müssen, ehe sie in den Thronsaal eindringen können, wo Cedric residiert. Cedric fordert von Richard zu erfahren, wie er es wagen kann, hier aufzutauchen, woraufhin Richard ihm offenbart, dass seine Armee die Hauptstadt umstellt hat und er nun Rache für seinen Vater nehmen wird. Cedric erkennt sich selbst jedoch als rechtmäßigen König an und verwickelt die Helden in einen Kampf.

Richard und Cedric.png

Richard spricht zu Cedric, bevor er ihn mit dem letzten Streich niederschlägt

Cedric erfährt eine Niederlage und will nicht kurz vor dem Ziel verlieren, aber Richard tritt an ihn heran und erklärt ihm, dass es heißt, dass ein Thron sich denjenigen, der auf ihm sitzt, selbst erwählt, und man sich diese Position nicht erfeilschen kann. Danach vollzieht Richard den vermeintlich tödlichen Schlag an Cedric, vor den anderen Helden, die darauf entsetzt reagieren. Richard hingegen ist zufrieden, da sein Vater ebenfalls in diesem Raum durch Cedric starb, und seine Seele nun Frieden finden kann.

Im Nachhinein stellt sich heraus, dass es Cedric gelungen war, sich in die Barona-Katakomben zu retten und sie sogar noch zu verlassen. Als er sich draußen wiederfand, wurde er in helles Licht getaucht und nach Foselos gehoben. Dort wurde sein menschlicher Körper durch einen maschinellen ersetzt. Solomus erwählte Cedric als ein Mitglied der Terma-Zehn, sodass Cedric fortan im Zhonenkäfig anzutreffen ist. Er besetzt dort die Position des zweiten Mitglieds, nach Frederic. Der eigentliche Cedric ist tatsächlich tot, sodass derjenige im Zhonenkäfig lediglich ein Teil seiner Seele ist, die in einen Humanoiden verpflanzt worden ist. Er wird vor allem von Hass und Rachegelüsten getrieben.

Der Cedric ist aus dem Zhonenkäfig trägt den Namen "Cedric 2.0" und ein eigener Eintrag im Monsterbuch.

KampfstilBearbeiten

Cedric ist ein mittelschneller bis langsamer Gegner, der jedoch kraftvoll zuschlagen kann. Er beherrscht lediglich einen Zauber und ist ansonsten Nahkämpfer. Viele seiner Angriffe hinterlassen auf dem Kampffeld elementare Fallen, sodass unvorsichtige Kämpfer, die dort hineintappen, zum Beispiel verbrannt oder paralysiert werden. Sein mystisches Arte ist Höllenfackel.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki