FANDOM


Aque-Blastia

Blastia-Kern im Körper: Ein Aque-Blastia

Blastia sind wertvolle Bestandteile der Kultur der Menschen aus Tales of Vesperia.

GrundlegendesBearbeiten

Blastia wurden bereits vor über tausend Jahren von den Kritya in der Geraios-Zivilisation erfunden und machten zu jener Zeit auch bei ihnen einen wichtigen Teil ihrer Kultur aus. Für ein funktionsfähiges Blastia ist ein Blastia-Körper nötig, der künstlich hergestellt wird. Die Kerne hingegen sind enorm wertvoll, da sie ausgegraben oder anderweitig entdeckt und der Natur entnommen werden müssen. Es gab zwar Versuche, auch Blastia-Kerne künstlich herzustellen, die jedoch lediglich in kleinere Erfolge mündeten. Der Grund, aus dem Blastia-Kerne so selten sind auch nur bedingt künstlich erschaffen werden können ist, dass sie Absplitterungen von Apatheia sind: Apatheia sind die komprimierte Aer, die ein Entelexeia im Laufe seines Lebens aufgenommen und in sich gespeichert hat. Ein Apatheia wird ausschließlich bei dem Tod dieses sehr langlebigen Volks freigegeben.

FunktionenBearbeiten

Blastia benötigen Aer zum Betrieb: Hierzu zählt jene, aus der bereits der Blastia-Kern besteht, und jene, die in der Luft angereichert ist. Diesbezüglich funktionieren nahezu alle Blastia gleich, mit wenigen Ausnahmen. Die Funktionen an sich sind jedoch unterschiedlich:

Hoplon-BlastiaBearbeiten

Blastia, die Aer aufnehmen, komprimieren und geschossartig wieder freigeben. Werden für Pistolen oder Kanonen genutzt.

Aero-BlastiaBearbeiten

Blastia, die nur erwähnt, aber nicht näher erklärt werden. Ihrem Namen nach könnten sie eventuell die Funktion einer Lüftungsanlage erfüllen, da sie in Lagern angewandt werden.

Aque-BlastiaBearbeiten

Blastia, die die Wasserversorgung eines gesamten Stadtviertels sichern. Ist ein solches nicht mehr funktionsfähig, kann der Wasserstrom außer Kontrolle geraten.

Grand-BlastiaBearbeiten

Eine Oberkategorie der Blastia, die besonders große Blastia bezeichnen, die häufig, aber nicht ausschließlich Barriere-Blastia sind.

Barriere-BlastiaBearbeiten

Blastia, die eine Barriere um ein bestimmten Gebiet formen, meist eine Stadt, um Monster abzuhalten. Nahezu jede Stadt hat ein solches. Es gibt auch "Umkehrbarrieren", die Monster stattdessen gefangen halten.

Bodhi-BlastiaBearbeiten

Blastia, die Menschen an ihrer Ausrüstung oder als Schmuck tragen. Damit können sie in Waffen eingeschmiedete Fertigkeiten leichter erlernen.

Herz-BlastiaBearbeiten

Eine besondere Form der Blastia, die keine Aer benötigt, sondern sich selbst durch die Lebensenergie seines Trägers speist. An sich ist sie ein Herzersatz und kann auch Menschen, die bereits tot waren, am Leben erhalten.

Ceres-BlastiaBearbeiten

Blastia, die vor allem in Schiffen und anderen Fortbewegungsmitteln steckt, um die Fortbewegung zu ermöglichen.

Hermes-BlastiaBearbeiten

Hermes-Blastia sind von Hermes erfunden worden, einem Kritya aus Temza. Sie sind keine eigene Gattung der Blastia, sondern basieren auf einer anderen Formel als die üblichen, wodurch sie zwar Unmengen an Aer verbrauchen, aber diese auch effizienter in Energie umwandeln können. Damit können sie sogar mächtig genug sein, um das Wetter zu kontrollieren.

Hierdurch verbrauchen Hermes-Blastia dermaßen viel Aer aus der Luft, dass die Aer Krene immer mehr nachproduzieren. Sie werden so stark stimuliert, dass sie unter Umständen erschöpfen und vertrocknen, sodass der Aer Krene stirbt und mit ihm die Umgebung um ihn herum. Hermes-Blastia sind der Grund für den Großen Krieg vor zehn Jahren, als die meisten Entelexeia versucht hatten, die Menschen von der Nutzung der Hermes-Blastia abzuhalten.

Die übermäßige Nutzung von Hermes-Blastia würde letztendlich dazu führen, dass alle Aer Krene vertrocknen und das Land stirbt. Zugleich müssen die noch überlebenden Entelexeia die Aer, die die Aer Krene zuvor zu viel nachproduziert haben, aufnehmen, damit das Land nicht vergiftet wird. Dadurch wird aus den Entelexeia der Adephagos entstehen, der der Welt alle Aer entziehen will. Selbst wenn nur einer der beiden Wege eingeschlagen werden würde, würde die Welt in jedem Fall daran sterben.

TriviaBearbeiten

  • Kinder des Vollmonds sind lebende Blastia.
  • Basierend auf dem Herz-Blastia von Raven, das durch seine eigene Lebensenergie gespeist wird, programmierte Rita Mordio die Formel von Estellise Sidos Heurassein um, sodass sie ihre Heil-Fähigkeiten nicht mehr durch Aer antreibt, sondern durch ihre eigene Lebensenergie.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki