Fandom

Pfotenballenklub

Barbos

1.624Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Profil | Artes

Barbos ist ein Antagonist aus Tales of Vesperia.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Über Barbos' Familie ist nichts bekannt. Er selbst ist bekannt als "Einäugiger Riese". Laut eigener Aussage hasste er Kinder schon immer. Es ist also davon auszugehen, dass er keine eigenen hat oder hatte. Vor Beginn der Handlung hat Barbos Pläne von Alexei erhalten, ob nun versteckt oder ganz offen. Er hatte ihm Caer Bocram als Experimentierstätte verkauft, obwohl es eigentlich die Heimat vom Sitz des Blutbundes war. Damit hatte er die Möglichkeit, Ghasfarost zu errichten und ein mächtiges Blastia zu erschaffen, das er fortan als Armprothese trägt.

Barbos scheint Don Whitehorse bereits länger zu kennen, da er Yuri Lowell erklärt, dass er ihn an den Don erinnert, als dieser jünger gewesen war. Er soll angeblich der Einzige sein, der dem Don im Nahkampf ebenbürtig ist. Barbos ist der Anführer des Blutbundes, einer Gilde aus zwielichtigen Gestalten, die aber zugleich eine der fünf Meistergilden der Union aus Dahngrest ist.

Tales of VesperiaBearbeiten

Barbos' Gilde wurde von Ragou dazu beauftragt, Blastia zu stehlen. Der Blastia-Dieb aus Zaphias, der sich als Mordio vorgestellt hat, ist von daher vermutlich ebenfalls ein Mitglied des Blutbundes gewesen und hat den Auftrag erfüllt, indem er das Aque-Blastia aus der Unterstadt hat mitgehen lassen.

Die Blastia sollten Barbos dabei helfen, die Position des Don als Anführer aller Gilden einzunehmen: er hatte vor, die Union zu zerstören und den Blutbund an oberste Stelle aller Gilden zu bringen.

Dafür ließ Barbos einen angeblichen Brief von Ioder an den Don fälschen, damit dieser einen Krieg gegen die kaiserlichen Ritter beginnen würde. Der Don wusste zwar, dass dieser Brief eine Fälschung war, hat aber dennoch angemessen darauf reagiert, damit der Fälscher glaubte, dass sein Plan aufging. Der Brief wurde ebenfalls von Ragou in Auftrag gegeben, denn durch einen Krieg gegen die Gilden würden auch die kaiserlichen Ritter geschwächt oder gar ausgelöscht werden, wodurch der Rat, von dem Ragou ein Mitglied ist, an dessen regierende Stelle treten würde.

Als der drohende Krieg aufgehalten werden kann, stellen die Helden Barbos, der bei einem Angriff des Drachenreiters jedoch nach Ghasfarost flieht. Der Drachenreiter folgt ihm gemeinsam mit Yuri: Die beiden werden aufgrund eines Unfalls in Ghasfarost eingesperrt.

Auf der Spitze von Ghasfarost stellen sich die Helden Barbos, dessen mächtiges Arm-Blastia durch Duke und Dein Nomos zerstört wird, woraufhin er für die Helden bezwingbar wird. Schließlich stürzt Barbos sich von Ghasfarost in den Tod.

PersönlichkeitBearbeiten

Barbos ist, so wie ein Anführer einer Gilde es sein sollte, sehr von sich überzeugt und kann selbst in schweren Situationen die Ruhe bewahren, um Gefahren analysieren zu können. Er arbeitet einzig für sich und seinen Sieg, Altosk zu stürzen, und greift dafür auch auf illegale und sehr gefährliche Mittel zurück.

KampfstilBearbeiten

Barbos kämpft nicht allein, sondern wird von Mitgliedern des Blutbundes unterstützt. Dass diese nachkommen, kann verhindert werden, indem man die Brückenstützen an den Seiten des Kampffeldes zerstört. Ursprünglich trug Barbos ein Blastia, dessen Kern das Aque-Blastia aus der Unterstadt von Zaphias war und dem Yuri all die Zeit über nachgejagt hat. Nachdem Duke es jedoch hat nutzlos werden lassen, bewaffnet er sich mit einem Großschwert. Barbos ist ein sehr langsamer, aber kraftvoller Gegner.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki