Fandom

Pfotenballenklub

Baction

1.606Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Baction ist ein Dungeon in Tales of Vesperia.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Baction befindet sich auf dem südlichsten Kontinent Hypionia, das von Menschen unbewohnt ist. Die nächstgelegene Stadt ist per Schiff über das Meer zu erreichen. Dabei handelt es sich um Nordopolica, das sich auf der "Halbinsel Zadrack" befindet, einem Kap von Desier. Die nächstgelegene Ortschaft zu Baction ist der Forst Egothor, in dem sich die Tür nach Myorzo öffnen kann, da es sich dabei um einen heiligen Ort der Kritya handelt. Auch Baction selbst war einst ein heiliger Ort.

Zu unbekannter Zeit war Baction ein Schrein zur Verehrung von Astal, einem Entelexeia, die aufgrund ihrer Macht und ihrer Fähigkeit für die menschliche Sprache durchaus einst als Götter angesehen worden waren. Astal hält sich auch heute noch in Baction auf, obwohl der Schrein und sein Zweck längst vergessen sind und auch keine Menschen mehr in unmittelbarer Umgebung leben.

Baction ist ein verworrenener Schrein mit mehreren dunklen Räumen. Es geht über mehrere Stockwerke in den Untergrund. Erhellt wird die Finsternis durch Blastia-Laternen, die mit Aer gespeist werden müssen, damit sie leuchten. Dies kann mitunter mit dem Ring des Hexers geschehen. Im untersten Bereich befindet sich eine Art Thronsaal, in dem Astal lebt.

Tales of VesperiaBearbeiten

Nachdem die Helden mitbekommen haben, dass Estellise Sidos Heurassein und Raven sich klammheimlich von Myorzo entfernt haben, erhalten sie von Krones den Hinweis darauf, dass sie Richtung Westen in ein sandiges Gebiet aufgebrochen sind. Sie reisen daher nach Yormgen, wo sie auf Yeager treffen. Dieser wiederum verweigert seinen Befehl von Alexei, die Helden zu töten, und verweist sie stattdessen auf den Schrein von Baction, wo Alexei sich aufhält. Die Helden eilen dorthin und bekommen mit, wie Astal von der Herakles schwer verwundet wird und sich in seinen Schrein zurückzieht. Sie begeben sich zum Eingang des Schreins und begegnen Alexei sowie der kaiserlichen Garde. Alexei kann sie mithilfe von Estelles Kraft jedoch zu Boden zwingen. Ehe die Helden von der kaiserlichen Garde getötet werden, während Alexei ins Innere des Schreins vordringt, gehen Sodia und Witcher dazwischen, die die Helden retten.

Nachdem die Helden wieder erwacht sind, folgen sie Alexei und kämpfen sich an Monstern und Rittern vorbei ins Innere des Schreins, wo sie vor einer versiegelten Tür stoppen müssen. Hierbei handelt es sich um ein Siegel mit einer Formel, die selbst Rita Mordio nur aus Büchern kennt und sie, wenn sie es überhaupt schaffen würde, lange Zeit bräuchte, um die Formel zu entschlüsseln. Bald darauf erscheint jedoch Duke, der angeblich wegen eines Aer Krene gekommen war. Er überreicht den Helden Dein Nomos, womit sie das Siegel brechen können.

Sie dringen in das Innerste des Schreins vor, wo sie gerade Zeugen davon werden, wie Astal den bereits schwer verletzten Astal nach dessen letzten Worten tötet, um seinen Apatheia an sich zu nehmen, der jedoch kleiner ist als von ihm erwünscht. Alexei spottete zudem über Astal, weil er in genau dem Tempel sterben sollte, der ursprünglich ihm gewidmet worden war. Alexei nimmt Estelle mit sich, während sich sein Untergebener Schwann Oltorain um die Helden kümmern soll.

Schwann stellt sich als Raven heraus: Er bekämpft die Helden und verliert, wobei er sein Herz-Blastia offenbart. Vor zehn Jahren hatte er im Großen Krieg sein Leben gelassen, war aber von Alexei gerettet worden, der ihn seither dazu zwingt, ihm Folge zu leisten, da er sein Herz-Blastia jederzeit ausschalten könnte. Zeitgleich lässt Alexei Baction einstürzen, um die Helden mitsamt Raven zu begraben. Raven gelingt es, die Decke des Raums vom Sturz abzuhalten, bis die anderen fliehen können. Er selbst wird unter den Trümmern begraben.

Die anderen Helden eilen hinaus und begegnen dort Leblanc, Adecor und Boccos, denen sie davon berichtet, dass ihr Captain in den Trümmern ist und stirbt. Vermutlich sind es die drei, die Raven schließlich aus den Trümmern bergen und ihm damit das Leben retten, sodass er sich den Helden auf der Herakles wieder anschließen kann.

TriviaBearbeiten

  • Wenn man in den finsteren Räumen im U1, wo man die Laternen mit dem Ring des Hexers erhellen muss, drei Mal hinunterfällt, wird Rita kurzerhand die "Magische Laterne" basteln, die beim Betreten der finsteren Räume alle Laternen zugleich erhellt.
  • Abgesehen von den Laternen in den finsteren Räumen sind alle anderen Laternen lediglich Dekorationen und können zwar mit dem Ring des Hexers erhellt werden, aber dieser Effekt vergeht nach einer Weile oder wenn man den Raum verlässt.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki