FANDOM


Arsia ist ein Nebencharakter aus Tales of Phantasia.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Arsia ist eine Halbelfe, die ihr eigenes Anwesen in der Nähe des Ymir-Waldes besitzt. Zu früheren Zeiten, als Halbelfen noch nicht im Elfenland verboten waren, war sie öfter in der Siedlung. Sie kennt mitunter den Waffenhändler gut und hatte eine romantische Beziehung mit dem Herrn der Elfen, Brambert.

Einige Jahre vor Beginn der Vergangenheitsperiode des Spiels riefen die Elfen alle Artgenossen aus der Welt zurück ins Elfenland und verschlossen sich von der Außenwelt: Menschen wurden lediglich auf besonderes Geheiß des Königs von Alvanista hineingelassen, Halbelfen wurden ganz verboten. Auf diese Weise wurde Arsia von Brambert getrennt.

Tales of PhantasiaBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

Die Helden suchen Arsia in ihrem Anwesen auf, als der Waffenhändler aus dem Elfenland sie empfiehlt, denn sie ist eine begabte Bogenbauerin, die Chester Burklights Bogen ganz gewiss reparieren kann. Arsia bittet sie hinein und verspricht ihnen, den Bogen zu reparieren, wenn sie ihr einen Gefallen tun: Sie sollen Brambert zum Anwesen bringen.

Als Pfand will Arsia jemanden versteinern und bei sich behalten. Als die Helden sich nicht entscheiden können und wollen, wer es werden soll, entscheidet sie sich für Mint Adenade. Ehe sie diese jedoch verwandelt, springt Amber Klein in ihren Zauber hinein, um Mint zu retten, und versteinert. Die Helden eilen zum Elfenland zurück und bitten Brambert, mit Arsia zu sprechen.

Als Brambert Arsia erklärt, dass er nicht bei ihr bleiben kann, da er ansonsten sein Volk im Stich lassen würde, droht sie, Amber nicht mehr zurückzuverwandeln. Weil Brambert nicht will, dass jemand unter seinen und Arsias Problemen leidet, der damit nichts zu tun hat, bietet er sich stattdessen an. Auch weil es Arsias Wunsch ist, dass er auf alle Ewigkeit bei ihr bleibt, sollte sie dies befriedigen. Sie geht darauf ein, befreit Amber und versteinert Brambert. Die Helden verlassen ihr Anwesen ohne den Bogen, da Arsia aufgrund des Geschehen stark bedrückt und kaum imstande ist, deutlich zu reden.

Zwischen Vergangenheit und ZukunftBearbeiten

Arsia entscheidet sich dazu, ihr Versprechen zu halten, und repariert den Bogen, den die Helden bei ihr ließen. Irgendwann befreit Arsia Brambert wieder, sodass er sich zurückverwandelt, doch stattdessen verwandelt sie sich in Stein. Sie legte auf sich selbst einen Fluch, der erst dann gebrochen werden würde, wenn Brambert sich seine Gefühle zu ihr endgültig eingestehen würde.

ZukunftBearbeiten

Brambert ist bei Arsia geblieben. Im Laufe der Zeit kann er den Helden den Bogen wiedergeben. Die Elfen versuchen, ihn dazu zu bringen, wieder zum Elfenland zurückzukehren. Als dies in Anwesenheit der Helden geschieht, äußert Amber sich dazu, dass Bramberts Verhalten sie zutiefst kränkt und erzürnt, da er sich selbst damit strafen will, dass er sein Volk im Stich lässt, indem er auf alle Ewigkeit an Arsias Seite verweilt. Brambert sieht hierbei seine Gefühle für Arsia ein, die daraufhin wieder von ihrem Fluch befreit wird und sich zurückverwandelt.

Brambert entscheidet sich, den Elfen zu sagen, dass sie sich ein neues Oberhaupt suchen sollen, und bleibt bei Arsia im Anwesen. Arsia verbessert Chesters Elfenbogen danach abermals.

PersönlichkeitBearbeiten

Arsia ist sich von Anfang an ihrer Gefühle für Brambert bewusst und will mit allen Mitteln erreichen, dass er sich auch seine für sie eingesteht. Dadurch ist sie sogar soweit gegangen, mehrere Geiseln zu nehmen, die alle erfolglos verliefen. Vor ihrem Anwesen stehen in der Vergangenheit allerlei versteinerte Menschen. Diese scheint Arsia in der Zeit zwischen Vergangenheit und Zukunft jedoch wieder befreit zu haben.

Als sie schlussendlich mit Brambert zusammenleben kann, scheint Arsia freundlicher zu werden, da ihr Wunsch nun erfüllt worden war. Zwar wirkte sie zuvor auf den ersten Blick ebenfalls entgegenkommend und freundlich, arbeitete jedoch nur auf ihren Plan hin.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.